Warum schwer, wenn es einfach geht

In Schöneiche, da regt sich etwas. Für 1.34 Millionen und eingerechnet 663 TE Euro Fördermittel will die Gemeinde eine KulTourKate bauen. Das Kulturzentrum, wird u.a. die Gemeindebibliothek, das Archiv der Ortschronisten sowie das Kultur- und Tourismusmanagement unter seinem Dach vereinen. An die 20 Architekturbüros reichten dafür ihre Entwürfe ein.

In Schöneiche schreiben sie ihre Bauvorhaben aus, warum veranstalten sie denn solch unnötiges Gewese um das bisschen Bauen. Wieso machen die Schöneicher es nicht wie die Woltersdorfer, die quälen sich nicht mit solchen Papierbergen von Entwürfen und Zahlen ab. Unser Bauausschuss sollte dafür als leuchtendes Vorbild dienen, hier wird schlicht und einfach ein Planer bedacht und Entscheidungen über riesige Summen möglichst ad hoc, ohne unnötigen Vorlagen Ballast, gefällt. Zumindest wird’s immer wieder mal versucht. Das spart Zeit, Papier und Kopfschmerz beim Rechnen. Wird’s dann hinterher teurer und sieht eintöniger aus als bei unseren Nachbarn, was macht’s aus, man kann eben nicht alles haben.