Gemeindevertretung 01. 2019 – Teil 2; Haushalt 2019

Punkt 6. Beschluss über Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Woltersdorf für das Jahr 2019 BV 54_2018
Harald Porsch lieferte einen Schnelldurchgang des Haushaltes 2019.
Der Ergebnishaushalt wurde mit einem Überschuss von 91.750 Euro geplant und der Finanzhaushalt mit 1.019.295 Euro.
Dann kam er auf die wichtigsten Erträge der Gemeinde zu sprechen.

„Steuern und ähnliche Abgaben“ beliefen sich auf rund 6.2 Mio. Weiterlesen

Gemeindevertretung 01. 2019 – Teil 1; Sondergenehmigung für die Seniorenresidenz?

Sebastian Meskes begrüßte das Auditorium und wünschte allen ein gutes neues Jahr.
Danach gab es noch eine Gratulation. Siegfried Bronsert hatte am 11.01.2019 einen runden Geburtstag. Er wurde 80 Jahre alt und Margitta Decker überreichte aus diesem Anlass Siegfried Bronsert einen Blumenstrauß.

Nun konnte es losgehen. Karl-Heinz Ponsel feilte an der Tagesordnung. Er beantragte einen weiteren Punkt 8 – Vorbereitung der nächsten Sitzung – aufzunehmen. Einen weiteren Punkt – Sonstiges – beantragte er für den nicht öffentlichen Teil. Margitta Decker schob noch einen Punkt im nicht öffentlichen Teil dazu nämlich -Personalangelegenheiten. Der geänderten Tagesordnung wurde zugestimmt. Weiterlesen

Straßenausbaubeiträge – Offener Brief an die Bürgermeisterin

Bauvorhaben Schleusenstraße

Sehr geehrte Frau Decker,

zunächst wünschen wir Ihnen und Ihrem Team ein gutes und erfolgreiches Jahr 2019!

Unser Anliegen ist es allerdings – nach wie vor – per Beschluss in der Gemeindevertretung die Erhebung von Straßenausbaubeiträgen abzuschaffen bzw. mindestens jedoch bis zum Abschluss der bevorstehenden Gesetzesänderung auszusetzen. Das soll dann für alle ab 2019 beschlossenen und beginnenden Straßenausbauarbeiten gelten.

Sie wären mit dieser Beschlussfassung in guter Gesellschaft (Rostock, Schwerin, Thüringen). Die Befürworter der Abschaffung kommen aus allen politischen Richtungen.

Zeigen Sie Realitätssinn und stellen Sie sich nicht länger gegen den Willen der Bürger!

Zur Verdeutlichung der aktuellen Situation hier noch eine kurze Auflistung zur Sachlage. Weiterlesen

Gemeindevertretung 12. 2018 – Teil 5; Sport und Freizeitanlagen

Punkt 16. Beschluss über die Gebühren der Sport- und Freizeitanlagen BV 66_2018
16.1 Bestehende Gebührenordnung im Bereich der Tagesmieten
16.2 Sonstigen Vermietungen (Bistro u.a.)
Hier ging wieder der Hickhack über Tagesmiete oder Stundenmiete des Bistros und um Erhöhung um 0,50 Euro für ein Spiel auf der Minigolfanlage los. Auch das wurde bereits ausführlich in den Fachausschüssen und der Sondersitzung der GV diskutiert. Nun wieder auf ein Neues. Es wurde bemängelt, dass es keine Werbung für die Minigolfanlage gebe. Kaum jemand wisse, dass Woltersdorf so etwas habe. Schließlich wurde noch festgestellt, dass es in der Gebührentabelle ein Zahlenfehler gebe.
(Anmerkung: Super, dass das jetzt schon auffällt, wie lange gibt’s die Anlahe schon?)

Sebastian Meskes verlas den Beschluss. „1. Die Gemeindevertretung beschließt in ihrer Sitzung am 13.12.2018 die Berichtigung und Anpassung der vorhandenen Gebührenordnung. Weiterlesen

Gemeindevertretung 12. 2018 – Teil 4; Eine Spülmaschine für 6000 Euro

Nun wollen wir uns dem Rest widmen. Es ist immer noch eine Menge und ich werde so weit wie möglich kürzen, da der Bericht sonst Romanlänge erreichen würde. Es ist unverständlich solche Monstersitzungen vorzubereiten, wo doch eigentlich jedes Thema bereits in den Fachausschüssen insgesamt dreimal durchgekaut wurde. Hier wird jedes Mal das Rad neu erfunden oder die Ausschussvorsitzenden wollen ihre Wichtigkeit herausstreichen.

Anstelle der wieder einmal erkrankten Bürgermeisterin übernahm Kerstin Marsand diesen Part. Auch unser Kämmerer glänzte durch Abwesenheit. Fragt sich nur – warum? Verstecken sie den Kämmerer nach seinem letzten Auftritt vor der Öffentlichkeit? Die anwesenden Amtsleiterinnen wollen für seinen finanziellen Part Rede und Antwort stehen. Nichts Neues, dass machen sie schon seit seinem Amtsantritt. Ketzerische Frage, wozu brauchen wir eigentlich unter den Voraussetzungen noch einen Kämmerer? Weiterlesen

Springeberg, Verkaufsauktion brachte 163.000 Euro

Protokoll:
Vermerk zum 14.12.2018 Position 76 Deutsche Grundstücksauktionen AG im Abba-Hotel Berlin
Auch wenn z. Zt. in Woltersdorf selbst nicht viel los ist, aber zur obigen Auktion war am 14.12.18 am späten Nachmittag richtig was los, als die Pos. 76, eingeliefert von der BVVG, zum Aufruf kam.
Die Pos. 76, das waren 10.886 qm Waldfläche im Bereich Springeberg, die Bestandteil des Natur-Campingplatzes „Springeberg Flakensee Westseite“ sind und bis 31.12.2018 vom dortigen Verein von der BVVG gepachtet sind. Die Kurzpräsentation im Auktionskatalog und auch das Expose` dazu priesen die einmalig tolle Lage am Flakensee und schilderten Aufbauten und bauliche Anlagen, die angeblich die Gemeinde Woltersdorf früher errichtet haben soll, die aber speziell auf dem angebotenen Auktionsobjekt selbst nicht vorhanden sind, sich aber womöglich auf dem zum Berliner Forsten gehörenden größeren Waldstück befinden.
Die Autoren des Auktionstextes hatten sich im Expose` mit folgendem Satz vorsorglich haftungsfrei gestellt: Weiterlesen