Gemeindevertretung 10. 2018 – Teil 3; Straßenbau, Haushalt

Punkt 14. Beschluss zum geprüften Jahresabschluss der Gemeinde Woltersdorf für das Jahr 2012 BV 42_2018
Da es dazu keinen Diskussionsbedarf gab, verlas Sebastian Meskes den Beschluss. „Die Gemeindevertretung beschließt in ihrer 26. ordentlichen Sitzung am 11.10.2018 den geprüften Jahresabschluss der Gemeinde Woltersdorf für das Haushaltsjahr 2012.“ Dem wurde zugestimmt

Punkt 15. Beschluss über die Entlastung des Bürgermeisters der Gemeinde Woltersdorf für das Haushaltsjahr 2012 BV 43_2018
Auch dieser Punkt ging ohne Diskussion über die Runde und Sebastian Meskes verlas den Beschluss. „Die Gemeindevertretung beschließt in ihrer 26. ordentlichen Sitzung am 11.10.2018, den Bürgermeister für das Haushaltsjahr 2012 zu entlasten.“ Auch hierfür gab es Zustimmung. Weiterlesen

Die Walnussschalenfliege, unser neuer Gast

Unten links, gesunde, rechts befallene Walnüsse

Unten links, gesunde, rechts befallene Walnüsse

Zwei neue Emigranten sind in Brandenburg aufgetaucht. Zwei Arten der Walnussschalenfliege hat’s mit dem globalen Reiseverkehr von Amerika hierher verschlagen. Unseren Walnussbaum hat’s auch erwischt. Ihre Larven fressen sich durch die noch grüne Schale und die werden dann schwarz und einige setzen Schimmel an. Auch die Nüsse ohne Schimmel sehen dann nicht mehr sehr appetitlich aus.
Das Landesamt für ländliche Entwicklung meint es gäbe bisher so gut wie keine Möglichkeiten die Vermehrung der Fliege abzubremsen.Zudem hat die Fliege kaum Fressfeinde, Vögel und Käfer helfen nur begrenzt. In den nächsten Jahren sollen Bekämpfungsmethoden getestet werden.

Wir puhlen in tagelanger Arbeit die sehr fest werdende schwarze Pelle ab und schauen mal was wird. Vielleicht bleiben ja noch einige nicht befallene Walnüsse über.

GV 10-2018 – T2; es wurde alles schon ausgiebig diskutiert – wirklich?

GV = Gemeindevertretung

Punkt 10: Bestellung eines Mitgliedes des Aufsichtsrates der Gemeinde Wohnungsbaugesellschaft mbH (GWG) H BV 49_2018
Sebastian Meskes erklärte, da Michael Schulz aus dem Aufsichtsrat der GWG geht, würde der Posten aus seiner Partei durch Herrn Sebastian Meskes nachbesetzt werden. Er bat Kerstin Marsand darum zu erklären was bei der Abstimmung passieren könnte.
Kerstin Marsand erläuterte, dass es sich aus Sicht der Gemeinde um eine Beteiligungsgesellschaft handeln würde und deshalb dringend ein arbeitsfähiger Aufsichtsrat benötigt werde. Es gehe dabei im Moment um den anstehenden Winterdienst, der, wie bekannt, eine Pflichtaufgabe der Gemeinde wäre. Dazu gebe es einen Werkvertrag mit der GWG. Da die GWG in diesem Zusammenhang auch Leistung fremdvergibt, muss ab einer bestimmten Höhe der Aufsichtsrat diesem Auftrag zustimmen. Weiterlesen

Nachtrag zur Alexa Einweihung in Woltersdorf

Nachtrag zum Artikel „Einweihung der Seniorenresidenz Alexa in Woltersdorf“ vom 15. 10. 2018

An sich wollte ich mich hier mit Kritik zurückhalten, ich glaube, dass ist mir auch gelungen. Die Alexa hat mir sehr geholfen das Ziel zu erreichen. Ich durfte nicht in die Höhle des Löwen, die Seniorenresidenz. Die MOZ durfte, weil sie, wie immer, einen wunnebaren Eindruck gewann, überschlug sie sich in Superlativen, das Blatt fand mal wieder alles ganz herrlich. Muss eine Zeitung auch, schließlich braucht eine Zeitung Leute, die ihnen ein Interview geben und die Werbeaufträge hängen auch vom guten Miteinander ab, insbesondere im Lokalen. Einen Hammer fand ich den Satz: „122 helle und freundlich möblierte Zimmer“.
Jeder kann sich die Zimmer in ungefähr vorstellen, wenn er meine Slideshow angesehen hat Weiterlesen

Einweihung der Seniorenresidenz Alexa in Woltersdorf


Am 11. Oktober 2018 war es soweit. Die „Alexa“ Seniorenresidenz am Berliner Platz konnte feierlich eingeweiht werden.
Johann, der Butler, empfing die geladenen Gäste am Eingang des Hauses. Susi Blondmeier lud die Gäste zu einem Gläschen Sekt ein und nachdem dann alle so langsam angekommen waren ging es in den großen Speisesaal in dem die Eröffnungsfeierlichkeiten stattfinden sollten.
Johann führt durch das Programm, er wurde aber immer wieder durch eine ältere Dame, die sich Frau Ilse Jahnke, gemäß Spielplan, gestört. Auch Susi Blondmeier macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie war blond und schrill.

Aus der Nachbarschaft waren Kinder aus der AWO-Kita Fantasia als Gratulanten gekommen, Weiterlesen

Gemeindevertretung 10-2018; Neue Leute, neues Glück – wirklich?

Es gab eine bemerkenswerte Neuerung. Auf dem Namensschild von Karl-Heinz Ponsel stand jetzt „fraktionslos“. Was war passiert. Die Fraktion „Unser Woltersdorf“ hatte in ihrer letzten Sitzung beschlossen sich von Karl-Heinz Ponsel, einem ihrer aktivsten Mitglieder zu trennen und damit aus der Fraktion zu entlassen, womit auch der Sitz im Hauptausschuss für Askel Kutzke von UW frei wurde.
(Anmerkung: Erst wurde Ponsel als Fraktionsvorsitzender entmachtet, den Posten übernahm Kutzke zu seinem Job als Ausschussvorsitzender des Finanzausschusses, jetzt ist er auch noch Mitglied im Hauptausschuss. Ämterhäufung. Piranhas am Werk).
Die Reihen der Gemeindevertreter sahen bei Beginn der Sitzung noch sehr geleert aus. Die Fraktion „Unser Woltersdorf“ glänzte zu Beginn durch totale Abwesenheit. Weiterlesen

Hambacher Forst und die Reaktion der RWE

RWE ist wohl der Hambacher Forst auf Gemüt gegangen, die DPA verbreitete eine Meldung, wonach RWE-Vorstandschef Rolf Martin Schmitz die Mitarbeiter des Konzerns zur Geschlossenheit aufrief.
„Solch einen Zusammenhalt, solch gute Mannschaft, die in schweren Zeiten zusammensteht, gibt es selten. Darauf können wir stolz sein, sagt ein Schreiben an die tolle Mannschaft.

Das OVG Münster hatte ja dem Treiben von RWE im Hambacher Forst vorerst einen Riegel vorgeschoben und die Rodung des Waldes verboten.

Der Vorstandschef nennt das in seinem Schreiben „schmerzhaft und kaum nachvollziehbar“. Weiterlesen

Fahrt mit dem Seniorenbeirat nach Klaistow


Es war wieder soweit, der Seniorenbeirat startete mit 16 Senioren Anfang Oktober Richtung Klaistow. Das alljährliche Kürbisfest auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow lockte uns an. Mit dem Bus von „Geheimes Brandenburg“ und seinem Fahrer Olaf Hecker ging es los. Am Ziel in Klaistow angekommen, waren die Senioren von ihrem netten Busfahrer begeistert, hatte er doch unterwegs dies und das zu erzählen gewusst. Weiterlesen

Das Kreuz ist nach vielen Jahren zurückgekehrt

Aber nicht das originale Kreuz, dass haben Langfinger vor langer Zeit mitgehen lassen.



Eine Lebensaufgabe fand heute ihren Abschluss

Gisela Schuldt, Vorsitzende unseres Verschönerungsvereins, konnte heute mit vielen Besuchern zusehen, wie die kupferne Kugel mit dem Kreuz wieder auf seinen angestammten Platz auf dem Fidus-Denkmal in der Schleusenstraße zurückkehrte.

Die Geschichte der Restaurierung erstreckt sich über einen Zeitraum von über 20 Jahren. Weiterlesen

Rüdersdorf – Bus kam von der Straße ab

Rüdersdorf: Ein Bus und ein Haus sind sich zu nahe gekommen, wie das passiert sein kann, ich weiß es nicht. Vorstellen kann ich mir aber, dass dem Fahrer, den Fahrgästen und Hausbewohnern richtig angst und bange wurde.
Die Straße Am Stolp in Rüdersdorf ist z.Z. in beiden Richtungen samt Bürgersteig gesperrt habe ich heute früh geschrieben. Vielleicht ist auch schon alles wieder frei (sie ist wieder frei).