Sommerfest im Mitteilungsblatt

Im Mitteilungsblatt von Woltersdorf, Ausgabe Juli/August 2011 befindet sich auf der Seite 1 der Artikel „Woltersdorfer Sommerfest abgesagt – Tag der Vereine gerettet?“ ohne Nennung des Verfassers. Dort steht geschrieben: „In Schöneiche beteiligt sich die Gemeinde an ihrem Fest mit 16 TE….“ Just heute bringt die MOZ einen Artikel: „Was sich Schöneiche leistet“ und da finde ich andere Zahlen als in der Postille unseres Bürgermeisters.

Laut MOZ gibt Schöneiche 12 TE für alle Kulturellen Veranstaltungen aus, aber eben nicht nur für ein Sommerfest. Das Fest bekommt dort nur einen Anteil von den 12 TE, wie die von unserem Bürgermeister genannten 16 TE dazu passen, ist mir nicht klar geworden. Ob Dr. Vogel uns darüber aufklären kann?

Beim Lesen fiel mir noch ein Posten auf, für Heimat- und Kulturpflege (mit Vereinsförderung) greift Schöneiche tief in den Säckel – 67.800 Euro – ist unserem Nachbarn die Heimat- und Kulturpflege wert. Wie sieht das wohl bei uns aus? Deutlich bescheidener, nehme ich mal an. Ein Beispiel, bei uns verschiebt die Gemeinde den bitter notwendigen Außenanstrich des Aussichtsturms auf dem Kranichsberg jedes Jahr neu. Die 10 TE mochte die Gemeinde nie bewilligen, jetzt dringt Schimmel und Fäule auf der Wetterseite des Turms in die Bretter. Noch ein paar Jährchen und der Turm ist ebenso unrettbar dahin, wie bereits die Liebesquelle. Da frage ich mich, was wollen die Wolterdorfer in naher Zukunft den noch herbeizubetenden Touristen bieten, die Schleuse und das Russendenkmal – reicht das?

3 Gedanken zu „Sommerfest im Mitteilungsblatt

  1. Matthias Schultz

    Lieber Bernd,

    an den Gemeindevertretern scheitert es auch diesmal nicht. Im aktuellen Haushalt sind unter der Position 28.1.01.521100 13.000 Euro eingestellt u.a. zur Verwendung für den Anstrich Aussichtsturm. Das Geld ist da, die Verwaltung muss die Ausführung der Arbeiten nur beauftragen!
    Vergangenes Jahr wurde mit Blick auf Sommer- und Besuchersaison gesagt, die Ausführung auf den Herbst zu legen. Aber der Verschönerungsverein sollte ruhig nochmal auf dem Amt nachfragen, wann es dann tatsächlich losgeht!

    Das Thema Kultur. und Vereinsförderung ist wahrlich ein weites Feld. Ich darf erinnern, dass der Gemeindevertretung allein die Vereinsförderung in diesem Jahr 51.500 Euro an geplanten Mitteln wert ist. Für die Bewirtschaftung der Alten Schule sind dann noch einmal 5.000 Euro für dieses und 28.000 Euro für die Folgejahre eingeplant. Für „sonstige“ Sachaufwändungen der Kulturarbeit sind weitere 3.500 Euro bereitgestellt.

    Schlechter als Schöneiche steht Woltersdorf also in keinem Falle da!

    Einen schönen Sonntag und weiter ehrliche Kommunikation wünscht
    Matthias Schultz.

    1. Bernd

      Lieber Matthias, danke für die weiterführende Aufklärung. Leider werden die 13 TE, für den Turm, nun nicht mehr reichen, neuster Stand sind ca. 22 TE. Wer zu spät repariert den bestraft das Bauwerk.
      Herzliche Grüße und einen schönen Restsonntag wünschen
      Angelika und Bernd

      1. Matthias Schultz

        Lieber Bernd,

        danke für die Aktualisierung.
        Dann werden wir wohl noch mal bei unserem Facility Manager nachhaken müssen. Eigentlich sollte er uns doch Geld sparen helfen?

        Gruß,
        Matthias Schultz.

Kommentare sind geschlossen.