Neue Kurzgeschichte

Es ist kalt, sehr kalt und ich muss nach Berlin. Frierend stehe ich auf dem S-Bahnhof Erkner. Meine Atemluft steigt neblig in den Himmel und ich versuche mich, wie die anderen Reisenden, mit Freiübungen warm zu halten. Von weitem mag es den Anschein haben, dass dort auf dem Bahnsteig ein Ballett seine Aufführung probt. Einige dick vermummte Männer versuchen mit Picken die dicke Eisborke von den Schwellen der Waggons zu schlagen, damit sich die Türen schließen können.
Weiter geht es hier Reise nach BerLon