NABU zählt Vögel

Räuber ElsterWagen wir uns in den Garten, stürzen sich die Mücken auf uns und wir treten den Rückzug an. Auf dem Rückzug sind auch Amsel, Fink und Star, wir sehen sie immer seltener. In diesem Frühjahr brüteten Hausrotschwänzen bei uns im Garten, bis gestern. Eine Elster hat das Nest entdeckt und ausgeplündert, die Hausrotschwänzchen werden nie zurückkehren. Vor Tagen wollten Elstern die Frösche aus unserem Teich fischen, das konnten wir vorerst verhindern.

Elster beim räubernDie Elster, ein übler Räuber, der in großen Kolonien lebt, ist geschützt. Ungeniert dünnt sie die Population der Singvögel aus, sie scheint zu wissen, dass ihr keiner an den mörderischen Kragen darf.

Was da der NABU mit seiner jährlichen Zählaktion bewirken will, ist mir schleierhaft, bei uns gibt es, außer Elstern, nichts mehr zu zählen. Wenn es so weiter geht, kann der NABU nur noch die Mücken zählen. Es wird Zeit den Räuber zeitweise nicht mehr zu schützen.