Sicherheit im Netz – Tipps vom BSI

Sichere Passwörter, Verschlüsselung von Emails. All das braucht der Internetsurfer heutzutage ganz dringend. Es ist gefährlich geworden, überall im World Wide Web lauern Programme mit Gangstermanieren. Sich davor schützen ist bis zu einem gewissen Level möglich, alles darüber hinaus schränkt Nutzerfreundlichkeit und leichte Bedienbarkeit kräftig ein.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) möchte auf einer neuen Webseite aufzeigen, wie man sich mit möglichst einfachen Mitteln vor Angriffen schützen kann.
W-Lan, Cloud, Smartphone, ein Quiz zum Thema Cyber-Wissen, ein Sicherheitsbarometer und viele andere nützliche Informationen sind dort zu finden. Besuchen Sie doch einmal die Seite des BSI, vielleicht ist auch für Sie etwas dabei.

  1. blitzmaerker

    Tja, die Materie „digitale Welt“ kann ganz schön unübersichtlich sein für den der nutzen möchte aber dem das Hintergrundwissen fehlt. Da können die Tips BSI vielleicht ein wenig weiterhelfen, was aber noch viel mehr hilft ist:
    genau lesen,
    nicht alles anklicken was geht
    bevor man was tut NACHDENKEN(!),
    etwas skeptisch sein (z.B. warum sollte mir ein Unbekannter etwas schenken?)
    jemanden Fragen der sich auskennt ( ist keine Schande nicht alles zu wissen/können)
    ggf. einfach auch mal was sein lassen – wie beim Überholen – im Zweifelsfall – nie

    DER blitzmaerker

    1. Bernds-Journal

      Grüße Dich, lieber Blitzmärker. Ich benutze mehrere Computer und verschiedene Betriebssysteme. So sortiere ich die Anwendungen schon im Vorfeld. Einzig mein Server, der macht viel Arbeit.

Kommentare sind geschlossen.