Restaurierung des Fidusdenkmals


Woltersdorf: Erstmals am 18. Februar treffen am Fidusdenkmal in der Schleusenstraße die an der Rettung des Denkmals Beteiligten. Das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege, Frau Dr. Arnold und Herr Türk; von der Unteren Denkmalschutzbehörde Frau Brauchle, vom Verschönerungsverein, Gisela Schuldt; von Bernds-Journal, Frau Bandelier und ich. Den Hubwagen stellte der Bauhof der GWG bereit. Leider fiel das Teil recht schnell aus, eben technisches Pech.

Am 26. Februar stellten sich die Initiatoren des SDpendenaufrufes, Gisela Schuldt und Michael Hauke der Kamera, in einem Interview mit Herrn Mann vom ODF-TV.