Krokodilsbucht – Holzauge sei wachsam!

KrokodilsbuchtHeute Abend tagt der Bauausschuss unter Vorsitz von Edgar Gutjahr von Die Linke. Punkt 6 der Tagesordnung lautet: Diskussion und Beschlussempfehlung zum Abschluss eines städtebaulichen Vertrages Plangebiet Krokodilsbucht.

Vom Prinzip her geht es darum illegal errichtete Gebäude legal zu machen. Hilfskrücke ist ein städtebaulicher Vertrag, dessen Ziel die Erstellung eines Bebauungsplanes ist. Mithilfe des Bürgermeisters, Die Linke und Bauamtsleiter Hannes Langen versuchten die Bauherren der illegalen Gebäude, von denen einige oder alle den Verein Krokodilsbucht e. V. gründeten, bisher ihre Interessen durchzudrücken. Im Finanzausschuss Oktober 2013 hat Frau Hoffmann die Katze aus dem Sack gelassen. Sie sagte, dass durch die Pflichtaufgaben bei den Änderungen der Bauplanung – Änderung des B-Pläne Krokodilsbucht und Stolper Weg/Kiesweg hohe Kosten auf die Verwaltung zukämen, sie finanzielle Unterstützung gebrauchen könnten. Hinter Frau Hoffmanns Worte verstecken sich 10.000 Euro, die der Bürgermeister dem Bauamt zuschanzen will, um auch die schwierige Legalisierung der Gebäude in der Krokodilsbucht voranzutreiben.

Heute Abend nun ein neuer Versuch die Kuh vom Eis zu bekommen und der geschätzten Klientel aus der Krokodilsbucht behilflich zu sein. Vergessen sollte kein Woltersdorfer, dass das ein einzigartiges Biotop von Woltersdorf zerstören würde. Ganz zu schweigen von den großen Wertzuwächsen der Grundstücke, die bei einer Umwandlung generiert würden. Gelingt dem Bürgermeister der Coup, dann würde Unrecht zu Recht werden mit dem Nebeneffekt – richtig Kasse- gemacht zu haben.

Begonnen hatte alles mit einem privaten Empfang, so einer kleinen Gesprächsrunde. Teilnehmer waren der Bürgermeister, der Verein Krokodilsbucht e. V. und wie soll es anders sein, der Mittelstandsverein war durch seinen Führer Wilhelm Diener von der Firma Abluft-Diener vertreten oder ist der für sich allein gekommen, weiß man bei dem ja nie so richtig.

Die ganze Story ist bei Historie Krokodilsbucht nachzulesen.