Wolfgang Stock wird uns fehlen

wenn im Woltersdorfer Parlament die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Von Prof. Dr. Wolfgang Stock bekamen wir gestern eine Mail:

„ich habe heute mein Mandat in der Gemeindevertretung Woltersdorf mit sofortiger Wirkung aus beruflich/zeitlichen Gründen niedergelegt.

CDU-Vorsitzender des Ortsverbandes Woltersdorf bleibe ich.“

Schade! Ohne den charismatischen Wolfgang Stock wird es ein gutes Stück öder in der Woltersdorfer Politiklandschaft werden. Das innerhalb der CDU etwas nicht stimmte, war schon lange zu beobachten. Oft haben die eigenen Fraktionskollegen bei Abstimmungen im Rathaus anders abgestimmt als Wolfgang Stock. Bei der CDU sehen wir keinen Nachrücker, der auch nur annähernd sein Format besitzt.

Wir wünschen Wolfgang Stock alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass er eines Tages wieder in der Gemeindepolitik mitmischt.

  1. Britta

    Das hat mir doch glatt die Sprache verschlagen, was ich hier lesen musste. Herr Professor, das geht nicht. Jetzt gehen im Woltersdorfer Gemeinderat die Lichter aus. Keine klardenkende Seele mehr weit und breit unter dem Rest. Dem Ungemach sind Tür und Tor geöffnet. Wir können nur noch an den Eingangsschildern von Woltersdorf Kränze aufhängen und sagen hier herrscht Ruhe – tiefste Ruhe.

Kommentare sind geschlossen.