Windows Movie Maker

Seit einiger Zeit bieten auch hochwertige digitale Spiegelreflexkameras eine Videofunktion. In New York wird dieses Jahr der erste Spielfilm, der mit einem Fotoapparat gedreht wurde, vorgeführt. Ich, von Video keine Ahnung, aber neugierig, wollte das auch probieren. Meine Knipse kann Videos drehen, also nahm ich munter eins nach dem anderen auf.

Dann begannen die Probleme, der Fotoapparat speicherte alles im „mov“ Format, der Window Movie Maker kann aber nur „avi“ und das Microsoft eigene „wmv“ Format verarbeiten. Das konvertieren von „mov“ nach „wmv“ ist einfach, dafür gibts massig Freeware. Der Movie Maker, eine bordeigene (XP) Software zum Schneiden von Filmen, lässt für einen Anfänger keine Wünsche offen. Bald schnippelte ich einen kleinen Film zusammen und wollte ihn abspeichern. Das war’s dann, nichts ging mehr, auch auf einen zweiten PC brach das Abspeichern ab. Der Movie Maker von Windows kann sein eigenes Hausformat „wmv“ nicht wieder als „wmv“ abspeichern.

Die Lösung fand ich zufällig beim probieren, ich konvertierte meine „mov“ Dateien in’s „avi“ Format, damit arbeitet der Movie Maker einwandfrei und das Programm speichert am Ende ohne zu murren, den Film in’s „wmv“ Format. Von da kann, bei Bedarf, der Film wieder in ein beliebiges Format konvertiert werden.

Wieder mal eine typische Microsoftlösung, umständlich bis zum geht nicht mehr, dafür kostenlos.

  1. Marsav

    Haaaa, jetzt weiß ich auch, warum das bei mir nicht funktioniert hat!!
    Aber dazu möchte ich nur folgendes anmerken:

    Alles was kompliziert gemacht wurde …. kann nur ein Mann gemacht haben!
    Ich hab bei vielen Sachen schon gedacht: Mensch, wenn man das so und so gemacht hätte, dann wäre das doch viel einfacher! Aber nein, es muß so und so und so und dann noch um drei Ecken rum gemacht werden!!!

    TYPISCH MANN!!!!
    (lach)

    1. Bernd

      …kann nur ein Mann gemacht haben… Na, na, liebe Frau Marsav, ich möchte dich daran erinnern, dass Männer einmal Kinder waren und in der Zeit von Frauen auf ihre Rolle als Mann vorbereitet wurden. Wir Männer sind unschuldig 🙂 Vielleicht hocken in den Softwareschmieden Frauen, wütende Feministinnen, die uns die bescheuerten Programme andrehen.
      Lieben Gruß
      Bernd

Kommentare sind geschlossen.