Windkraft, auch nicht das Wahre

Windkraft ist auch nicht das WahreEs gibt Menschen, die wollen sehr teuer ökologisch erzeugte Energie noch teuerer an Stromkonzerne verscherbeln, um dann ihren Bedarf billigst zurückkaufen. An sich ein Geschäft paradox, aber in Deutschland möglich. Der Steuerzahler, du und ich, wir sollen 20 Jahre für den Fehlbetrag haften. Ganz ohne Risiko denken Öko-Gewinnler, welche auf Kosten der Allgemeinheit ihr Konto füllen möchten.

Ganz ohne Risiko? Nein, heute konnte ich einen Artikel in der „Welt am Sonntag“ lesen, der das Fiasko von Anlegern beschreibt, die sich an der Windkraft mästen wollten und jetzt den Gürtel enger schnallen müssen.

Zum Artikel: Anleger warten vergeblich auf Geld aus Ökofonds. In der Druckausgabe ist der Artikel unter dem Titel „Warten auf den Wind“ auf Seite 33 zu finden.