Wie komm ich an dein Land?

oder wie reiß ich mir meines nächsten Besitz unter den Nagel?

Eine Frage, die sich bestimmt schon Tausende gestellt haben. Der Haken bei der Sache, in einem Rechtsstaat kann das ins Auge gehen. Dann wird es teuer, zumindest für Otto-Normalbürger, wenn der Täter eine Regierung ist, dann war alles nur ein Missverständnis. Schuld hat wahrscheinlich das Opfer selber.

Hier, in Brandenburg wo ich lebe, da regiert die SPD und die wollte Kasse machen. Die Landesregierung hat in rund 10.000 Fällen Ansprüche gegen angeblich unbekannte Erben von Bodenreformland durchgesetzt. In etwa 9000 Fällen steht es inzwischen als Eigentümer im Grundbuch. Finanzminister Rainer Speer (SPD) begründete das Vorgehen mit dem Ablauf einer Verjährungsfrist zum 3. Oktober 2000. Das Land musste sich entscheiden, ob es Ansprüche auf Grundbesitz erhebt, dessen Erben oder Eigentümer unbekannt waren. Also langten die Genossen zu, kräftig wie die Zahlen oben zeigen. Nur bei der Suche nach Erben oder Eigentümern, da ist man recht lax vorgegangen. Die waren einfach nicht zu finden, obwohl man oft fündig geworden wäre, hätte man den Nachbarn befragt oder ins Telefonbuch geschaut.

Dem Bundesgerichtshof (BGH) muss der brandenburgische Fischzug auch nicht geheuer gewesen sein. Jedenfalls befand es Anfang 2008, dass das Verhalten der Regierung sittenwidrig war und an Verwaltungspraktiken der DDR erinnere. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik ist ein Land so harsch gemaßregelt worden. Ob sich da jemand in Brandenburgs Regierung geschämt hat? Nö, wozu auch, findet sich doch keiner, der verantwortlich war. Möglicherweise war es der Gärtner, dass kriegen die raus, bestimmt. Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss solls richten. Ist in solchen Reinwaschungs-Ausschüssen schon jemals was geklärt worden? Ich hab noch nie etwas davon verlauten gehört. Kann ja auch nicht, leiden doch unsere Politiker dann unter dem Demenz-Virus. Die ehemalige Finanzministerin und heutige Sozialministerin Dagmar Ziegler (SPD) hat nur noch vage Erinnerungen. Auch ihr Nachfolger sei heute noch der Auffassung, dass alles getan wurde, um die unbekannten Erben zu suchen, so Rainer Speer (SPD).

Alles! Wohl doch nicht, wie sonst könnten bislang 120 Grundstücke an die rechtmäßigen Erben zurückgegeben worden sein? Die Ministerialen hatten wohl keine Telefonbücher und wie man Nachbarn befragt, dass würde ja in Arbeit ausarten.

Schweren Herzen muss man nun wieder herausrücken, was man sich so an Land gezogen hat, aber doch nicht umsonst. Manfred Sickert aus Eisenhüttenstadt bekommt sein Eigentum zurück. Das Land berechnet einen Verwaltungsaufwand von 120 Euro pro Jahr plus 4% Zinsen. Die 1114,65 Euro werden ihm aber erlassen. Otto-Normalbürger, dem hätte die Justiz gezeigt wo der Hammer hängt, aber bei Politikern mit Erinnerungslücken, ja mei Gott, was soll man da machen?

Mir würde spontan einfallen, Platzeck und seine gesamte SPD Riege zum Teufel zu jagen.@

  1. Renate

    Ich nehme mal an, für dich ist oben ein Wölkchen reserviert, lieber Bernd. :-))

    P. S.: Hast du die Avatare bei den Kommentaren eigentlich absichtlich angeklickt (oder nicht weggeklickt)?

    1. Bernd

      Auf dem Wölkchen wird ja nur Harfe gespielt und beim gehörnten Herrn soll es ganz viel WEIB und GESANG geben. Da will ich hin 🙂

      Das mit den Avataren verstehe ich nicht. Ich hab da noch nie was gemacht, weil ich davon kinen blassen Schimmer habe. 🙁

      Ich habe einen exellenten Offline-Editor gefunden. In dem kann man hervorragend arbeiten. Außerdem bietet er die Möglichkeit (natürlich dann online) Artikel zwischen PC und Server hin und her zu schicken. Falls du oder jemand anderes Interesse hat?
      Lieben Gruß
      Bernd

  2. Renate

    Da würden mir noch ein paar mehr einfallen, lieber Bernd, die man zum Teufel jagen könnte. Ich frage mich allerdings, ob der Herr mit den Hörnern so viel Platz hätte….
    Herzlicher Gruß von Renate

    1. Bernd

      Der Herr mit den Hörnern hat bestimmt auf Zuwachs gebaut, wie es eben ein fürsorglicher Familienvater macht. Ob der schon eine Matratze für mich reserviert hat?
      Lieben Gruß
      Bernd

Kommentare sind geschlossen.