Vereistes Woltersdorf

Der Winter ist gekommen, wie jedes Jahr auch in Woltersdorf, heimlich, zumindest für die Bevölkerung im Rathaus. Die hat ihn wie immer verschlafen. Ich bin mal wieder meine Teststrecke langgeschliddert. Langgeschliddert sagt eigentlich alles, neues ist nicht zu berichten, die Gemeinde Woltersdorf bekommt ihr – alle Jahre wieder – Problem mit dem Winter nicht in den Griff.

In der Satzung der Gemeinde Woltersdorf (Straßenreinigungssatzung) kann ich lesen: „Der Winterdienst umfasst das Schneeräumen, sowie das Abstumpfen gefährlicher Stellen bei Schnee- und Eisglätte auf den Gehwegen.“

Meine Teststrecke: Rüdersdorfer Str., Fährweg, Meisensteg, Hochstr., Am Stolp, Rüdersdorfer Straße hat bis auf die Rüdersdorfer Straße keine Bürgersteige. Alles ist Fahrweg! Fahrwege sind aber nicht Bürger- sondern Gemeindesache. Warum, Herr Bürgermeister Höhne, kommt die Gemeinde Woltersdorf ihrer Streupflicht nicht nach?

(Die Frage ist nur rethorisch. Eine Antwort ist nicht erforderlich, wir wissen ja alle, die Gemeinde beantwortet selten, bis nie die Schreiben von kritischen Bürgern)

Weitere Artikel über Woltersdorf auf meiner Homepage