Über Ostern in Woltersdorf

9. April 2012 Aus Von BerndWohlers

Osterfeuer mit der Feuerwehr auf dem Gelände des Sport- und Freizeitparks. Schade, an dem Samstag meinte das Wetter es nicht gut mit uns. Am Nachmittag bewegten sich so an die 40 Besucher fröstelnd durchs Gelände. Die Feuerwehr werkelte an ihrem Osterfeuer. An einem Stand gab es Bratwurst und an einem zweiten Glühwein. Der heiße Trank hat die uns erstarren lassende Kälte kurze Zeit vertrieben. Dennoch wir sind geflüchtet und wollten am Abend einen weiteren Versuch starten, den haben wir uns, nach einem Blick aus dem Fenster, aber verkniffen. Das dicke Schneegestöber ließ uns die Haustür meiden.

Wir bekamen eine Fotomontage, schön war sie nicht. Sie zeigt eine Frau in der Tür der Alten Schule, umgeben von Canabispflanzen. Das Werk haben wir einigen Abgeordneten und der Dame zugeschickt, damit sie und die politische Ebene Bescheid weiß, was so in Woltersdorf herumgereicht wird.

An der Liebesquelle tröpfelt es, die Flüssigkeit sieht leicht rostig aus. Quellwasser war’s ja nie, was aus der Liebesquelle sprudelte, sondern Schichtenwasser. Vielleicht sortieren sich die Schichten und das Wasser von allein, wenn der Mensch nicht dauernd korrigierend eingreift.