Tk zwischen Router und Telefon will nicht

Wir sind umgestiegen von Telekom ISDN auf Alice ISDN und nun haben wir ein Problem. An der TAE Dose ist der Router Alice IAD WLAN 3331 angeschlossen, an dessen ISDN Ausgang einen TK Eumex 322, alle Signale leuchten OK. Wir können wie gewohnt Telefonate an allen Stellen empfangen, DSL funktioniert, nur telefonieren geht nicht. Der Anruf wird zum Empfänger durchgestellt und sowie der den Hörer abnimmt, wird die Verbindung abgebaut. Ohne dazwischen geschaltetete TK Anlage funktioniert das telefonieren in beiden Richtungen einwandfrei.

Hat vielleicht der Eine oder Andere eine Idee wie das Problem zu lösen ist?

Nachtrag: Hat sich erledigt, Alice kann auf Grund einer zu langen Leitung, zu geringen Querschnitts und damit zu geringer Bandbreite die versprochene Leistung nicht erbringen. Die Telekom hat hier zwar V-DSL gelegt, gibt aber die letzten Meter zum Kunden nicht für Mitbewerber frei. So sieht die vielbeschworene Wahlfreiheit der Regulierungsbehörde aus. Wir müssen wieder Zwangskunde der Telekom werden. Unsere Begeisterung kennt keine Grenzen!

  1. Marsav

    Ach, das kenn ich doch irgendwo her!
    Ich war früher auch bei der Telekom und bin dann zu 1&1 gewechselt.
    Ständig gab es Probleme mit der Verbindung.
    Das wurde so arg, dass ich gerade mal zwei Minuten im Internet war und dann wurde die Verbindung für die nächsten fünf Minuten unterbrochen. Und das wiederholte sich ständig. Tagelang.
    Telefonieren ging garnicht. Sämtliche Telefonate mit der Störungsstelle usw. mußte ich vom Handy aus machen.
    Und eine Lösung war nicht in Sicht.
    Dann ist mir der Kragen geplatzt und ich bin zu Kabel BW gewechselt. Die kamen auch schon zwei Tage nach der Anmeldung, haben die Kabel verlegt und seither hatte ich keine Probleme mehr.
    1&1 hab ich natürlich kündigen müssen, aber zur Telekom zurück – NIEMALS. Wenn man so mit den Kunden umgeht dürfte man keinen Cent mehr verdienen.

    LG Roswitha

    1. Bernd

      Wir können die Telekom auch kaum ertragen und sind sauer auf den miesen Laden, nur wir haben keine Chance. Die haben sich hier das Monopol gesichert, als sie V-DSL Leitungen verlegten, soweit zum Tara der Regulierungsbehörde. Jetzt werkle ich mit einem UMTS Stick von O2, eine erstklassige Firma, nur was nützt es, wenn die versprochene Bandbreite nicht erreicht wird. Jeden Tag, ab Mittag kann ich Internet knicken, es geht dann erst ab 23:00 wieder einigermaßen, wenn die Kids schlafen.
      LG Bernd

Kommentare sind geschlossen.