Schlagwort-Archive: Weinbergstraße

Sozialausschuss Teil 2 – Oktober 2014; Weinbergstraße

Punkt 6. Diskussion und Beschlussempfehlung über den Umbau des Flachbaus (Schule)
Ein sehr kompliziertes Thema meinte der Bürgermeister, weil der Flachbau zur FAW gehört. Sicher ist nur, dass die FAW bis 2016 nicht alle Räume benötigt.

Siegfried Wendt, versuchte anhand von Folien die Historie des 1965 gebauten Flachbaus Revue passieren zu lassen. Dabei erfuhren wir, dass alle Stromkabel aus Aluminium bestünden und wenn zwei Geräte gleichzeitig liefen, die Sicherungen herausfielen. Weiterlesen

Der Ausbau Weinbergstraße ist beendet


Die Weinbergstraße in Woltersdorf ist jetzt von der Seestraße bis Am Werk asphaltiert, hat einen Bürgersteig, Grundstückseinfahrten und ist an die Kanalisation angeschlossen. Sieht gut aus! Schade, dass es Am Werk nicht klappte. Das fertige Stück Weinbergstraße wurde zu einem Teil von Edeka und zum anderen Teil aus dem Topf Sanierungsgebiet finanziert.

Am Edeka Parkplatz wird gebaut
Wo bleibt der Rest der Straße
Straßenbau vor dem Edeka Parkplatz

Wo bleibt der Rest der Straße?


In Woltersdorf, an der See-, Ecke Weinbergstraße wird der Teil der Weinbergstraße, der Sanierungsgebiet ist, hergerichtet. Der Rest, vom Anfang Edeka Parkplatz bis zur Ecke Am Werk, wollte Edeka im gleichen Zug fertigstellen. Davon ist noch nichts zu sehen. Warum?

Gemeindevertretung Teil 1 – Mai 2014

Frau Hochmuth (Die Linke) vertrat in der letzten Sitzung vor den Kommunalwahlen Alexandra Doernbrack. Es ging gleich los mit einem Streichkonzert, jede Menge Punkte wurden von der Tagesordnung gestrichen. Ein neuer Punkt als Punkt 17 deklariert, der Eilantrag über die Rücknahme der neuen Hortverträge, kam dazu.

Punkt 4. Bericht des Bürgermeisters. Vogel begann mit seinem Bericht aus der Kämmerei. Dort wird der Abschluss 2011 zur Prüfung vorbereitet sowie die Mittelanforderung von 2015 bis 2018 erarbeitet. Im Bürgerservicebereich verlängerte eine Mitarbeiterin ihre Elternzeit auf zwei Jahre. Weiterlesen

Bauausschuss Mai 2014

Jens Mehlitz stellte einen Antrag zur Änderung der Tagesordnung. Er möchte den Punkt 5 – Springeberg – gestrichen haben und im Punkt 8 – Zu den Eichen – soll das Wort Beschlussempfehlung ebenfalls gestrichen werden. Hannes Langen widersprach sofort, da er bei dem Punkt 8 unbedingt eine Entscheidung brauche. Trotzdem wurde dem Antrag von Jens Mehlitz zugestimmt.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters über aktuelle Aufgaben, Anfragen an den Bürgermeister Weiterlesen

Gemeindevertretung Februar 2014

Die Vorsitzende Alexandra Doernbrack erklärte bei der Abstimmung über die Tagesordnung, dass der Punkt 4, Bericht des Bürgermeisters, und auch Punkt 5, Fragen an den Bürgermeister, entfalle, da Bürgermeister Vogel erkrankt ist. WBF-Vogel fragte, warum der Stellvertreter des Bürgermeisters diese beiden Punkte nicht erledigen könne. Zuerst hieß es, es gebe keinen Stellvertreter, dann teilte Frau Weber mit, dass es einen Stellvertreter nur für die Verwaltung gibt, aber nicht für die Abgeordneten.
Gordon Eggers stellte dann noch den Antrag, den Punkt 8 – Erschließungsvertrag Weinbergstraße- Weiterlesen

Bauausschuss Teil 1 – Januar 2014

Edgar Gutjahr arbeitet erst einmal die Standards, wie ordnungsgemäße Ladung, ob es noch Fragen zur Tagesordnung oder Beanstandungen zum Protokoll gibt.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters über aktuelle Aufgaben, Anfragen an den Bürgermeister und Amtsleiter. Hannes Langen: Sie hätten am Jahresanfang gut zu tun und deshalb wurde diesmal sein Bericht nicht vorab an die Abgeordneten versandt, sondern liegt nun als Tischvorlage vor. Er kam auf den aktuellen Fall Springeberg zu sprechen, von wo eine Baumfällaktion gemeldet worden sei. Die Forstbehörde will mit dem Eigentümer sprechen, auch der Revierförster ist voll involviert. Er bekräftigte noch einmal, dass es keinerlei Änderungen im Planverfahren gebe, das ist formell gelaufen und es gibt auch keine Bauanträge für das Gebiet.
Dann kam er auf den Ahés-Pfuhl zu sprechen, Weiterlesen

Am Edeka-Parkplatz wird gebaut

Punkt 5 im heutigen Bauausschuss: Wiederaufnahme, Diskussion und Beschlussempfehlung 2 Lesung Abschluss eines Erschließungsvertrages Weinbergstraße (Teilstrecke Seestr. – Straße Am Werk)
Am Edeka Parkplatz wird gebaut

Seit Ende September 2013 werkeln Gemeinde und Gemeindevertreter an der verfahrenen Kiste. Worte sind geflossen bis zum Überdruss, bewegt haben sie nichts. Einer der Beteiligten, der auf eine Entscheidung wartete, ist Edeka. Edeka will eine Zufahrt von der Weinbergstraße und war bereit die Kosten des Straßenausbaues vom Sanierungsteil bis zur Straße Am Werk zu übernehmen.

Das Ergebnis der heutigen Sitzung wollte Edeka wohl nicht mehr abwarten. Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 3 – Dezember 2013

Punkt 16. Diskussion und Beschlussfassung zur Entwurfsplanung Ausbau der Weinbergstraße im Sanierungsgebiet Ortskern/an der Schleuse. Der Bürgermeister berichtete, dass die Eigentümer von Edeka immer noch bereit sind, die Kosten für den Straßenbau in der Weinbergstraße bis zur Straße „Am Werk“ zu übernehmen. Hannes Langen erzählte, es geht um die Herstellung eines Zustandes, der den Sanierungszielen entspricht. Langen spricht von einer Straßenbreite von 5.50 Metern, welches den Anforderungen der StVO an eine Anliegerstraße genügt. (Anmerkung: Bisher, wenn mich nicht alles täuscht, war immer von 6 Metern die Rede). Monika Kilian und Günter Neumann plädierten für einen Gehweg auf der rechten Seite, auch wenn die Laternen nun einmal auf der linken Seite stehen. (Anmerkung: links und rechts, ich denke mal aus der Sicht von der Seestraße kommend). Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 1 – Dezember 2013

Punkt 4. Der Bürgermeister wollte den Punkt 15. Schulentwicklungsplan ausklammern, die Stellungsnahme der FAW kam zum Schluss, er konnte sie noch nicht erarbeiten. Die Kämmerei ist weiterhin mit der Umstellung auf das Sepa Abbuchungsverfahren und dem Haushalt beschäftigt. Für Frau Brückner ist eine Vertretung gefunden. Es gibt Änderungen beim Datenschutz, Namen dürfen in Zukunft nicht mehr in jedem Fall öffentlich genannt werden. Dazu gibt es später Genaueres. Das Rathaus ist am 30. Dezember geschlossen (Anmerkung: Der BM hat zwar auch den 25. 12 als geschlossen genannt, aber der ist ja schon Feiertag, wahrscheinlich hat er den 24. 12 gemeint). Woltersdorf hat jetzt 8406 Einwohner und es werden bis Jahresende noch 9 Ehen geschlossen. Bei der Weihnachtsfeier des Seniorenbeirats wurde Herr Teltow, der den Beirat zusammen mit dem Bürgermeister gründete, verabschiedet. Die Baumaßnahme Karl-Liebknecht-Sraße wurde abgenommen. Es wurden 19 Bäume für zuvor gefällte Bäume als Ausgleich gepflanzt. In Beeskow wurde ein Abstimmungsgespräch zur Kitabedarfsplanung geführt. Auf Anfrage des Landrats für zu ehrende Personen werden Herr Scheitzbach und Edit Steffen benannt. Die Eigentümer von Edeka bestätigten ihre Bereitschaft, die Kosten für den vorgesehenen Straßenbau Weinbergstraße voll zu übernehmen. Weiterlesen