Schlagwort-Archive: Weinbergstraße

Bauausschuss 09. 2017 – Teil 2; Potpurri durch alle Bauthemen

Punkt 5. Beratung zu einem Antrag des Seniorenbeirates – Einstellen von 5.000,00 Euro in den Haushalt 2018 für das Aufstellen von Ruhebänken
Kerstin Marsand trug vor, dass der Seniorenbeirat 5.000 Euro zur Beschaffung von 6 bis 8 Bänken beantragt habe, in den Haushaltsplan einzustellen.
Gleichzeitig wies Kerstin Marsand darauf hin, dass bereits 3.500 Euro für das Produkt „Park-Grünanlagen“ im Haushaltsplan eingestellt wurden und diese dann im Haushalt 2018 aufgestockt werden können. Margitta Decker ergänzte, dass dann auch mehr Papierkörbe angeschafft werden müssen, denn wo Bänke stehen falle auch Müll an, das wäre das eigentliche Problem.

Kerstin Marsand zauberte nun eine interessante Zahl aus dem Hut. Weiterlesen

Sozialausschuss Sep 2017 – T1; Vortrag der Amtsleiterin

Punkt 4: Bericht der Amtsleiterin und Anfragen

Stefan Grams eröffnete pünktlich die Sitzung und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Heute schlug wohl die Stunde der Vertreter denn Monika Kilian wurde von Daniel Lohse und Dirk Hemmerling von Karl-Heinz Ponsel vertreten.

Der Bürgermeisterin Sekräterin, Katrin Totel, hatte in der Pause zwischen der Sondersitzung der Gemeindevertretung und dem Sozialausschuss wieder mal eine Tischvorlage verteilt und sogleich beantragte die Bürgermeisterin, Margitta Decker, den neuen TOP 11 „Beschlussempfehlung zur Förderung der Personalstelle eine Jugendsozialarbeiters“ vor TOP 6 „Beratung zum Entwurf des Haushaltsplanes 2018“ einzufügen, da der Beschluss gegebenfalls Auswirkungen auf diesen haben könnte. Dem wurde zugestimmt und auch das Protokoll der 16. Sitzung wurde umgehend bestätigt.

Der Bericht der Amtsleiterin, Jenny Loponen, wurde von ihr, wie gewohnt, zügig vorgetragen, Weiterlesen

Gemeindevertretung Juli 2017 – Teil 1; Sportverein kündigt Vertrag

Bürgermeisterin Decker beantragte eine Änderung der Tagesordnung im nicht öffentlichen Teil. Sie wollte den Punkt 4 – Personalangelegenheiten – vor den Punkt 3 ziehen, damit der oder die Anwärter auf den Posten des Kämmerers nicht so lange warten müssen.

Punkt 4. Bericht der Bürgermeisterin
Margitta Decker beantwortete die im letzten Ausschuss gestellte Frage, wohin die erstatteten Wahlkosten für 2016 gegangen sind. Sie sind auf der Buchungsstelle „Kostenerstattung für Wahlen 12.1.01.448.100“ am 28.02.2017 gebucht worden.

Als Nächstes gab sie bekannt, dass am 20. November 2017 eine Einwohnerversammlung stattfinden soll. Die Fraktionen möchten zur Ortsentwicklung ihre Vorstellungen einbringen.

Zum Hauptamt und Bürgerservice sagte Margitta Decker, dass die Ausschreibung für die Stelle Kämmerin/Kämmerer beendet sei und im nicht öffentlichen Teil wohl dann der Einstellungsbeschluss gefasst wird. Weiterlesen

Bauausschuss Juni 2017 – Teil 2; Straßen, Laternen, Wohnen

Punkt 6: Beschlussempfehlung zur Verbesserung der Beleuchtungssituation Vogelsdorfer Straße – Schulcampus BV 21_2017
Beate Hoffmann berichtete, dass sie immer wieder von Anwohnern der Vogelsdorfer Straße darauf aufmerksam gemacht wurde, dass in Höhe des Schulcampus zwei Lampen der Straßenbeleuchtung direkt zwischen Bäumen stehen und dadurch der Gehweg nicht ausreichend beleuchtet werde. Da die Beleuchtung zur Sicherung des Schulweges nicht ausreichend wäre, müsse eine Änderung erfolgen. Im Haushalt wurden für zusätzliche Leuchten Mittel in Höhe von 28 TE bereitgestellt. In welcher Form und wie die Details aussehen, dafür würde Beate Hoffmann gerne einen Fachplaner einbeziehen. Die Gehwegsituation in diesem Bereich ist in den Augen von Beate Hoffmann, ebenfalls unbefriedigend. Sie bat darum, dass mit der Planung begonnen werden kann und dann der Entwurf vorgestellt wird.

Kerstin Marsand würde es gerne anders machen. Durch den Erweiterungsbau der Grundschule stehe der Zugang Weinbergstraße ab November nicht mehr zur Verfügung, so dass der Schulzugang nur über die Vogelsdorfer Straßen, genau in dem nicht ausreichend beleuchteten Bereich, möglich sei. Weiterlesen

Bauausschuss 09. 2016 – Teil 1; Straßenbau

Das WBF beantragte die Streichung der Tagesordnungspunkte 5 und 7. Der Streichung des Punktes 5 wurde zugestimmt und auf eine Sondersitzung eines Bauausschusses am 22.09.2016 verschoben. Der Punkt 7 blieb, es wurde nur das Wort Beratung durch Information ersetzt.

Punkt 4. Bericht der Amtsleiterin und Anfragen
Kerstin Marsand erklärte, dass die Gemeinde versucht hatte an den unbefestigten Straßen Straßenreparaturen durchzuführen. Weiterlesen

Finanzausschuss 04. 2015 – Teil 3; Neue Stellen sollen her

Punkt 8. Diskussion und Beschlussempfehlung über die Anträge für Vereinsförderung 2015
Askell Kutzke sagte, dass der Sozialausschuss bereits darüber beschlossen habe.
Hannes Langen schob nach, dass der Sozialausschuss über die vorliegenden Anträge abgestimmte und Seimitzu, den Sportverein und die Chorgemeinschaft bedacht habe. Durchgefallen sind die Gefas und die EWG.

Wolfgang Berthold vermisste die Verrechnung der Eintrittsgelder in der Aufstellung des Sportvereins. Weiterlesen

Edeka – so war es nicht gewollt!

Was für einen Wirbel machten unser Bürgermeister, sein Amtsleiter und Edeka um den Ausbau des Stückchen Weinbergstraße, von der Seestraße bis zur Schlaglochpiste „Am Werk“. Edeka wollte ein kleines Stück Straße, bis zu seinem Parkplatz, auf eigene Kosten sanieren. Die Anwohner wollten nicht den ganzen Tag den Edeka-Verkehr vor ihrer Tür ertragen. Eine Bürgerversammlung mit allen Beteiligten, Weiterlesen

Bauausschuss Teil2, Febr 2015; säumige Verwaltung

Punkt 7. Diskussion und Beschlussempfehlung Straßen- und Gleisbau Schleusenstraße.
Hannes Langen erklärte, dass die Planung des Straßen- und Gleisbauprojektes bereits in der Sitzung am 19. November 2014 vorgestellt wurde. Das Bauprojekt könne nur mit der Woltersdorfer Straßenbahn durchgeführt werden. Außerdem bestehe die Möglichkeit, Fördermittel zu bekommen. Der Antrag muss bis zum 31. März 2016 erfolgen. Weiterlesen

Bauausschuss Teil1, Febr 2015; Steuerverschwendung

Es begann wie immer mit Streichungen. Jens Mehlitz (WBF) beantragte, dass der Punkt 9, Diskussion über den Haushalt 2015, gestrichen wird. Edgar Gutjahr (LINKE/GRÜNE) wehrte sich zwar dagegen, umsonst, er wurde überstimmt. Der unnütze Punkt wurde gestrichen.

Danach gab Edgar Gutjahr in eigener Sache eine 20minütige Erklärung ab. Es war die Antwort auf die Anfrage von Wolfgang Höhne, auf welcher Grundlage er, Edgar Gutjahr, Diskussionen abwürge. Weiterlesen

Edeka in Woltersdorf baut seinen Parkplatz um

Das Stückchen Weinbergstraße bis „Am Werk“ ist fertig. Ein kleiner Teil, direkt an der Seestraße gehört zum Sanierungsgebiet und wurde aus den dafür zur Verfügung stehenden Mitteln bezahlt. Die Kosten für den restlichen Teil bis zur Straße „Am Werk“ schulterte Edeka. Der Discounter will seinen Laden auf den neuesten Stand bringen, innen, ist schon alles umgebaut.

Außen ist jetzt der Parkplatz an der Reihe. Weiterlesen