Schlagwort-Archive: Waldstraße

Gemeindevertretung Teil 3 – Juni 2016

Punkt 9. Beschlussvorlage Umschuldung eines Kredits der Gemeinde Woltersdorf
Gerd Tauschek erklärte, dass die Gemeinde zurzeit einen Kreditstand von 5.586.225,06 Euro ausweist. Der im Juni 2018 auslaufenden Kredit ist mit einem Zins von 4,92 Prozent belegt und deshalb wurde überlegt, welche Möglichkeit es gibt, um die Zinslast zu minimieren.

Es wurden bei verschieden Banken – der Sparkasse Oder-Spree, der DKB, HSH Nordbank und der KfW-Bank – Angebote für ein Forwarddarlehen eingeholt. Da die KfW-Bank keine Forwarddarlehen und die HSH Nordbank erst ab 5 Mio. vergibt, blieben die Sparkasse Oder-Spree mit dem Angebot von 0,84 Prozent effektiver Zins auf neun Jahre und die DKB Deutsche Kreditbank mit 0,83 effektivem Zins auf neun Jahre übrig. Weiterlesen

Gemeindevertretung Juni 2016; Änderung Bebauungsplan

Punkt 3. Bebauungsplan „Nr. 02/91 Berliner Straße – Waldstraße“
Punkt 3.1. Einleitung eines Änderungsverfahrens

Karte des Geschehens

Zur Erklärung: Es geht bei diesem Bebauungsplan um das Areal, das auf der anderen Seite von der Berliner Straße gegenüber des Berliner Platzes liegt.

Monika Kilian fragte skeptisch, ob es so brandeilig wäre, das alle Fachausschüsse übergangen werden und in der Gemeindevertretung verhandelt werden müsse.
Stefan Bley vertrat die gleiche Ansicht und wies darauf hin, dass die nächste Sitzung der Gemeindevertretung bereits am 30. Juni stattfinden wird. Es wäre also genug Zeit gewesen, das Thema zuvor im Bauausschuss zu beraten.

Kerstin Marsand, unsere neue Bauamtsleiterin, erwiderte, dass sie die Dringlichkeit einer Veränderungssperre sah, Weiterlesen

Bauausschuss August 2011

Turm Alte Schule

Turm Alte Schule

Es begann mit Jelle Kuiper, der sich als neuer Vorsitzender des Bauausschusses vorstellte und erklärte, weshalb er jetzt Vorsitzender sei. Frau Prof. Dr. Eva Böhm ist schwer erkrankt, wann und ob sie wiederkommt sei ungewiss. Danach wurde als Stellvertreter wieder Reinhard Hildebrand gewählt. Dietrich Joecks leitete die Sitzung mit dem üblichen Bericht des Bauamtsleiters ein. Beim Umbau des Rathauses sind noch Restleistungen und Mängelbeseitigungen zu erledigen. Das Ende der Bauarbeiten an der Außenanlage des Rathauses zieht sich in die Länge, wie jeder sehen kann. Er hofft, dass es bis zum Wintereinbruch geschafft wird. Weiterlesen

Bauausschuss März 2011 – Teil 1

Sondergebiet Erholung Woltersdorf

Gegen 17:30 traf sich der Bauausschuss in der Rüdersdorfer Straße 45. Hier mussten unsere Abgeordneten ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen, ging es doch darum, das unwegsames neben der Ertel Werft liegende TLG-Gelände von ca. 36.000 qm zu begehen. Der Bürgermeister und sein Bauamtsleiter sowie Herr Ehlert von der E&K Immobilien GmbH waren mit von der Partie. Das Gelände, ein ehemaliges Ferienlager des Zoll der DDR stand auf dem Besichtigungsplan. Weiterlesen

Hauptausschuss Feb. 2011 – Teil 2

Schichtwasser:
Herr Joecks kam zu dem Dauerthema Schichtwasser und Drainage Waldstraße und Flämingstraße. Es mussten Teile der zwischen 70 und 80 Jahren alten Drainageleitung ausgetauscht werden. Sie waren marode und bei einem Stück von 136 Meter nach einer Druckluftspülung auseinander geflogen. Die Freiwillige Feuerwehr pumpte was Zeug hielt, das Wasser weg, das wie eine Quelle aus dem Boden sprudelte, leider nicht als Liebesquelle. Gekostet hat die ganze Reparatur 31.000 Euro. Weiterlesen

Bauausschuss Jan. 2011 – Teil 1

Herr Joecks berichtete über die aktuellen Aufgaben des Bauamtes. Er startete mit dem Umbau des Alten Rathauses, wo sich Zusatzleistungen abzeichneten, die Herr Wendt genauer erläutern würde. Er brachte dann den Abriss des Kommunalen Küchenbetriebes, die Außenanlagen und das Dach des Flachbaues FAW zur Sprache, wo gewaltige Mehrkosten entstehen. Darüber haben wir ausführlich im Sozialausschuss Jan 2011 Teil2 berichtet. Die Absturzsicherung im Aussichtsturm ist noch in Arbeit. Es folgte die Stützmauer an der Kirche, da würde Herr Brüne berichten. Die Drainageleitung in der Mittelstraße / Puschkinstraße / Waldstraße kollabierte an mehreren Stellen. Die Ursache ist im wachsenden Wurzelwerk zu suchen und müsste in Zukunft besser kontrolliert werden. Im Bereich Liegenschaften wurden 2010 neun Grundstücke Weiterlesen

Bauausschuss – Nov. 2010

Der Bauausschuss tagte. Was für ein Unterschied zum Sozialausschuss der sich dort einen Tag zuvor traf. Alle gaben sich große Mühe die schlechte Akustik zu überlisten, welches auch ganz gut gelang. Frau Prof. Böhm leitete die Sitzung in gewohnt professioneller Art. Der erste Punkt der Tagesordnung war der Bericht des Bauamtsleiters Joecks. Er teilte mit, dass sein Aufgabenbereich gewachsen sei, hinzugekommen ist der neugeschaffene Bereich Gebäudemanagement, der von Herrn Wendt betreut wird. Die Ausschreibungen für die „Alte Schule“ wurden verschickt und 71 Angebote für verschiedene Gewerke kamen zurück. Wie sich das Projekt kostenmäßig darstellt Weiterlesen

Woltersdorfs Parlament im Juni

Die gestrige Sitzung der Gemeindevertreter wurde von Frau Hochmuth glänzend über die Runden gebracht, obendrein sprach sie laut und deutlich. Es begann mit dem Bericht des Bürgermeisters, der zuerst einmal mitteilte, dass die Decke des Speisesaals vom Kommunalen Küchenbetrieb abgesackt ist und das Gebäude weiträumig gesperrt wurde. Die Abrißparty des Karnevalvereins findet dennoch statt, verständlicherweise nun im Freien. Weiter führte er aus, dass der Bauhof 11.000 Euro Gewinn verbuchte, für welchen Zeitraum hat er uns verschwiegen. Die Sport- und Freizeitanlagen Woltersdorf benötigt 30.000 Euro Zuschuss, die sollen den Betrieb vor der Zahlungsunfähigkeit retten. Die FAW hat 52 Anmeldungen für das kommende Schuljahr, davon 12 aus Woltersdorf. Eine schriftliche Anfrage von Prof. Dr. Stock (CDU), ob sich der Gleisbau für die Straßenbahn um eine Woche verlängert, beantwortete der BM mit Nein. Dr. Vogel brachte vom Treffen der Bürgermeister beim Städte-Gemeinde-Bund Brandenburg eine neue Definitation mit, die lautet: „Gemeinderat, Gemeindeamt und Bürgermeister müssen eine Einheit bilden. Dann fuhr er fort: „Er hofft, dass es hier bald besser wird.“ Ob solche Sprüche kloppen hilft? Weiterlesen

Unser Bauausschuss hatte das Wort

Der Bauausschuss tagte gestern, es wurde eine richtig gute Sitzung, mit allen Facetten demokratischer Ausdrucksmöglichkeiten. Frau Prof. Dr. Böhm leitete das Gremium und meisterte alle Fallstricke des Abends souverän. Ouvertüre war das Protokoll, Punkt 3, sie, die Abgeordneten haben sich über Silben, Wörter und Sätze gefetzt. Jeder ahnt es schon, solche Stimmung kommt zur Zeit nur auf, wenn es um die Alte Schule geht. Herr Mehlitz vom WBF hatte andere Ansichten als die Vorsitzende über die Formulierung des Protokolls. Nach einer kleinen halben Stunde hatten die Beiden es gepackt und nun zickte eine Dame der Verwaltung. Frau Jacek, an diesem Abend für das Protokoll zuständig, knallte ihren Bleistift auf den Tisch und legte los: Sie weigert sich zu schreiben, nachher ist alles falsch und sie wieder schuld, wenn alles nicht stimmt und sie will alles schriftlich haben. Frau Böhm führte sie nachsichtig zurück auf den Teppich der Wirklichkeit Weiterlesen