Schlagwort-Archive: Verschönerungsverein

Fidusdenkmal wurde in Rote Liste aufgenommen

Das Fidusdenkmal wurde auf Antrag des WVV in die Rote Liste der UNESCO aufgenommen. Die Eintragung soll den Verantwortlichen ein Signal sein, sich mehr um den Erhalt des Kulturdenkmals zu kümmern. Schwerpunkt der Aufnahme in die Rote Liste ist die Erstellung eines Maßnahmenkatalogs zur Wiederherstellung des Denkmals. Derzeit werden von der UNESCO in Deutschland 981 Denkmäler als gefährdet eingestuft.

Die Webseite des Verschönerungsvereins und Strato

Am Donnerstag, den 13. März um 17:18 Uhr, teilte der Provider „Strato, wo die Webseite des Verschönerungsvereins gehostet ist, mit, dass er diese gesperrt habe. Als Grund nannte „Strato“ eine Tochter der Telekom, dass die Webseite gehackt wurde.

Nur wie konnte die Seite gehackt werden? Wir bezahlen doch bei Strato eine zusätzliche Gebühr für den Schutz vor Hackerangriffen. Zitat Strato: „Zusätzlicher Schutz für Ihre Webseite“; Webseite gegen Hackerangriffe sichern und schützen Sie ihre Besucher vor Malware“. Das Zusatzpaket wird mit dem Logo: „Site Guard Sicher“ angeboten und vermittelt, so wie es scheint, eine trügerische Sicherheit, denn unsere Seite wurde trotz des angeblichen, natürlich gebührenpflichtigen, Schutzes gehackt.

„Strato“ weiter, Zitat: „Weiterhin bitten wir Sie, uns bis zum o. g. Termin eine Information zukommen zulassen, welche Maßnahmen Ihrerseits eingeleitet wurden. Sobald uns diese vorliegt, werden wir die Entsperrung Ihrer Präsenz(en) vornehmen.“ Der Termin wäre am 27. März, solange wollten wir nicht warten und reparierten die Webseite innerhalb von zehn Minuten. Am gleichen Tag, um 20:09 wurde „Strato“ über die erfolgte Reparatur informiert und der Verschönerungsverein wartete auf die zugesagte Entsperrung.

Nichts passierte, bis heute Abend, Weiterlesen

Neue Werbung für das Heimatmuseum

Turm Alte Schule Woltersdorf
Manchmal dauert’s lange und wird trotzdem nichts. Hier, bei der Alten Schule, haben wir so ein Beispiel verplemperter Zeit. In dem Gebäude befinden sich das Heimatmuseum des Verschönerungsvereins (WVV) und ein Verein „Kulturhaus Alte Schule (KAS)“. Der Verschönerungsverein trug Ende 2012 der Gemeinde ihren Wunsch vor, eine Außenwerbung für das Museum an dem Gebäude anzubringen. Die Gemeinde war wohlwollend, brachte aber am 5. Februar 2013 zum Ausdruck, dass nun auch der Verein Kulturhaus Alte Schule eine Außenwerbung anbringen möchte und dieses in Abstimmung beider Vereine zu geschehen habe. Weiterlesen

Ich bin immer noch da

sang die bekannte Entertainerin Dagmar Frederic und erzählte anschließend, dass sie ohne Handschellen hierher gekommen ist und auch keine Freigängerin sei. Sie spielte damit auf eine aufgebauschte Pressekampagne an. Mit großem Applaus wurde sie von ihrem Publikum im brechend vollen Saal des Hotel Kranichsberg empfangen.

Dagmar Frederic

Die Hotelmanagerin Jutta Fitzner und die Vorsitzende des Woltersdorfer Verschönerungsvereins Gisela Schuldt hatten Dagmar Frederic zu dem seit 12 Jahren stattfinden musikalisch, literarischen Themenbrunch eingeladen. Unter dem Motto „Es klingen die Lieder, der Frühling kommt wieder“, Weiterlesen

Bürgermeister brachte Kultur nach Woltersdorf

Dieser Tage fiel mir eine Werbebroschüre in die Hände. Herausgeber ist wahrscheinlich der Landkreis Oder-Spree, weil im Impressum ein DAKAPO Pressebüro genannt wird, das sich ausdrücklich bei der Kreispressestelle LOS bedankt. Auch Woltersdorf ist in dem Heft auf den Seiten 102 bis 104 erwähnt. Mich fesselte die Seite 103, enthält der dort abgedruckte Artikel doch Aussagen des Bürgermeisters Rainer Vogel.

Der Titel des Artikels klingt vielversprechend: „Ein Haus mit Kultur“. Da fabuliert Vogel munter drauf los: „Seit gut einem Jahr zählt die Gemeinde einen Anziehungspunkt mehr – das Kulturhaus „Alte Schule“ und fährt eine Zeile weiter fort: „Wir haben Kultur in das Haus geholt….“. Etwas weiter erklärt Dr. Vogel: „Der Verein „Kulturhaus Alte Schule….hat von der Gemeinde die Nutzungsrechte übertragen bekommen.“

Wollen wir uns die Aussagen des Bürgermeisters einmal näher ansehen. Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 2 – Dezember 2013

Punkt 6. Wahl der Gemeindevertretung Woltersdorf am 25. Mai 2014 – Einteilung des Wahlgebiets. Sigrid Weber erläuterte, dass vor jeder Wahl ein Beschluss über die Anzahl der Wahlkreise gefasst werden müsse. Sie plädierte für einen Wahlkreis, weil sie damit in der Vergangenheit gute Erfahrungen machte. Der Antrag wurde angenommen.

Punkt 7. Wahl der Gemeindevertretung Woltersdorf am 25. Mai 2014 – Berufung der Wahlleiterin und ihrer Stellvertreterin. Frau Weber wurde wieder zur Wahlleiterin gewählt und Frau Wolf zu ihrer Stellvertreterin.

Punkt 8. Diskussion und Beschlussfassung über Zahlungen (Erfrischungsgeld) an Mitglieder der Wahlvorstände anlässlich der Wahlen im Jahr 2014. Sigrid Weber erklärte, sie möchte das Erfrischungsgeld erhöhen. Das schlüsselt sich wie folgt auf. Weiterlesen

Warum ich das Kirchturmfest ignoriere

Bisher habe ich jedes Jahr über das Kirchturmfest berichtet, dieses Jahr nehme ich es nicht zur Kenntnis.

Warum?

Es muss über ein Jahrzehnt her sein, da hat der Freundeskreis zur Rekonstruktion und Nutzung der St. Michael Kirche das erste Kirchturmfest gefeiert und so ist es bis letztes Jahr geblieben. Der Begriff „Kirchturmfest“ ist fest verbunden mit dem Freundeskreis der St. Michael Kirche. Der Freundeskreis hat sich aufgelöst, womit es das „Kirchturmfest“ in seiner ursprünglichen Art nicht mehr geben kann. Weiterlesen

Volkstrauertag in Woltersdorf

Der Volkstrauertag ist zwar schon vorüber. Der Artikel etwas spät, aber besser zu spät als gar nicht. Zwei Sonntage vor dem 1. Advent wird in Deutschland der Volkstrauertag begangen. Gedacht werden soll den zahlreichen Opfern von Kriegen und sonstigen Gewalttaten. Und zwar nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auf der ganzen Welt. Dieses Gedenken findet unter anderem im Deutschen Bundestag mit Ansprachen und Reden statt. Neben der Nationalhymne wird traditionell das Lied „Der gute Kamerad“ gespielt. Zudem erfolgen in zahlreichen Gemeinden und Städten Kranzniederlegungen und weitere Gedenkstunden.

Im Bundestag, Landesparlamenten, Städten und Gemeinden, eben in ganz Deutschland wird dieser Tag feierlich begangen. Halt, nicht in allen Gemeinden – die Gemeinde Woltersdorf gedenkt der deutschen Kriegstoten nicht. Weiterlesen

Gemeindevertretung – November 2013

Die Vorsitzende, Alexandra Doernbrack teilte mit, dass Herr Teltow seinen Austritt aus dem Seniorenbeirat bekannt gegeben hat.

Punkt 4. Bericht des Bürgermeisters. In der Kämmerei wird am Haushaltsplan 2014 gearbeitet, der Jahresabschluss 2013 wird vorbereitet und die Umstellung (SEPA) läuft ebenfalls. Der Rohbau der Mehrzweckhalle ist im Zeitplan, nur die Fenster verzögern sich um ca. zwei Wochen. Herr Wendt begleitet den Bau. Der Balken (Riegel) in der Kita „Haus der kleinen Strolche“ ist ausgetauscht. Die elektrischen Anlagen von Maiwiese und Aussichtsturm sind wieder voll einsatzfähig. Die Abrechnung werde derzeit noch geprüft.

Das Ordnungsamt ist damit beschäftigt, zu kontrollieren, ob die Anlieger das Laub der Straßenbäume wegharken und entsorgen. Da Frau Brückner in Mutterschutz geht, wird für sie eine Vertretung gesucht. Dann rügte der Bürgermeister, Herrn Gabel, von der MOZ, er hätte falsch berichtet. Siegfried Wendt brauche nicht jedes Jahr 500 TE, sondern, das wäre der Betrag, der durch den Arbeitsstau entstanden sei. Vogels Aussage stimmte auch nicht, die 500 TE würden gebraucht, um alles auf einen Schlag in Ordnung zu bringen. Weiterlesen