Schlagwort-Archive: Seniorenresidenz

Gemeindevertretung 01. 2019 – Teil 1; Sondergenehmigung für die Seniorenresidenz?

Sebastian Meskes begrüßte das Auditorium und wünschte allen ein gutes neues Jahr.
Danach gab es noch eine Gratulation. Siegfried Bronsert hatte am 11.01.2019 einen runden Geburtstag. Er wurde 80 Jahre alt und Margitta Decker überreichte aus diesem Anlass Siegfried Bronsert einen Blumenstrauß.

Nun konnte es losgehen. Karl-Heinz Ponsel feilte an der Tagesordnung. Er beantragte einen weiteren Punkt 8 – Vorbereitung der nächsten Sitzung – aufzunehmen. Einen weiteren Punkt – Sonstiges – beantragte er für den nicht öffentlichen Teil. Margitta Decker schob noch einen Punkt im nicht öffentlichen Teil dazu nämlich -Personalangelegenheiten. Der geänderten Tagesordnung wurde zugestimmt. Weiterlesen

Woltersdorf – Die Mohren haben ihre Schuldigkeit getan

Die Mohren haben ihre Schuldigkeit getan
Gestern am 26.10.2018 gab’s im Saal des Rathauses Erkner ein Benefizkonzert mit Andreas Göbel am Klavier. Schön für Erkner, freut mich. Das Benefizkonzert fand aus einem besonderen Anlass statt. Mit der musikalischen 90 Minuten Erbauung wurde der erste Spatenstich zur Errichtung eines Diakonie – Hospiz an der Schleusenstraße in Woltersdorf am 5.10.2018 gedacht.
Verwundert bin ich schon, in Woltersdorf wird ein Hospiz errichtet und die Feier zum ersten Spatenstich findet im Nachbarort Erkner statt. Weiterlesen

Bauausschuss 02.2018 – Teil 2; Die Seniorenresidenz und die Parkplätze

Punkt 5.2. Beschlussempfehlung zum Satzungsbeschluss über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes „Ortskern/An der Schleuse“ und zur ortsüblichen Bekanntmachung der Satzung BV 05_2018
Jelle Kuiper wollte direkt beschließen, aber Karl-Heinz Ponsel hatte eine Nachfrage.

Karl-Heinz Ponsel habe sich gewundert, dass der § 156a BauGB, der in der Beschlussfassung genannt wurde, in der eigentlichen Satzung unter § 2 fehle, dort stehe nur § 156 BauGB. Er bat um Erklärung. Kerstin Marsand erwiderte, dass es sich bei dem § 156a anhand des kleinen „a“ um eine Änderung im Baugesetzbuch handeln würde. Da die Satzung rückwirkend für 1995/96 gelten würde, bilde das damalige Baugesetzbuch die Grundlage. Petter Rettke ergänzte, dass die Rechtsabteilung die Satzung geprüft und keine Probleme gesehen habe. Weiterlesen

Hauptausschuss 11. 2017 – Teil 2; Verschiebebahnhof Haushaltstellen

Punkt 6. Beschluss über die Bestellung des Wirtschaftsprüfers, Herrn Dirk Peter Wilding, für die Prüfung der Jahresabschlüsse 2015 und 2016 des Eigenbetriebs der Gemeinde Woltersdorf „Sport- und Freizeitanlagen Woltersdorf.“ BV 42_2017
Margitta Decker erklärte, dass sie unverschuldet unter Zeitdruck gekommen wären, da das Finanzamt für die Prüfung des Jahresabschlusses 2014 länger gebraucht habe. Für die Jahresabschlüsse 2015 und 2016 gebe es trotzdem keine verlängerten Fristen, die müssen abgeschlossen werden. Weiterlesen

Seniorenresidenz einmal anders


Ich möchte heute einmal eine Seniorenresidenz aus Lindow vorstellen, die Lindower nennen es schlichtweg Altersheim, das Evangelische Seniorenzentrum Kloster Lindow.

Betreiber dieses Zentrums ist der Landesausschuss für Innere Mission. Das Seniorenheim war einst im ehemaligen umgebauten Pferdestall beheimatet. Als es nicht mehr den umfangreicher gewordenen Pflegevorschriften entsprach, es gab nur ein Waschbecken im Zimmer, WC und Dusche über den Flur, wurde beschlossen, es muss neu gebaut werden.

So entstand eine Seniorenanlage mit betreutem Wohnen sowie Pflegeteil bis Pflegestufe 5. Weiterlesen

Reger Reisebetrieb von Eggersdorf nach Woltersdorf

In Woltersdorf haben wir wenig Sehenswürdigkeiten, dafür aber viele Merkwürdigkeiten. Ganz viel Merkwürdigkeit bietet unser Bauamt. Ich habe einmal versucht alle Merkwürdigkeiten aufzulisten, die auch zu einem regen Reiseverkehr von Petershagen-Eggersdorf nach Woltersdorf führten. Ob die Bürgermeisterin im Rathaus wohl eine Notbremse hat, fragt sich nicht nur Bernds-Journal.
Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 2 – 09. 2016; Seniorenresidenz

Punkt 5. Anfragen an die Bürgermeisterin
Die Anfragen der Gemeindevertreter hielten sich in sehr engen Grenzen und sorgten bei der Bürgermeisterin für Verwunderung, wohl aber auch für Erleichterung, wie man vermuten kann.

Nur Monika Kilian bat darum, beim Bericht künftig auch die Kinderzahlen unter 12 Jahren mit anzugeben, um die Kinder aus den Zuzügen mit zu erfassen.

Punkt 6. Berufung von sachkundigen Einwohnern
Jelle Kuiper stellte den Antrag, als sachkundige Einwohnerin im Sozialausschuss Frau Gabriela Stein zu berufen und schob dann nach, dass sie Diplom-Psychologin ist und heute für eine Vorstellung leider nicht anwesend sein kann. Weiterlesen

Seniorenresidenz am Berliner Platz wird gebaut

zusätzlicher Bauausschuss September 22. September 2016

An der Sitzung nahmen außer den üblichen Verdächtigen wohl nur Anlieger aus dem Umfeld der geplanten Seniorenresidenz teil.
Jelle Kuiper eröffnete die Sitzung pünktlich um 19:00 Uhr und stellte fest, dass die Sitzung auf einen Antrag seiner Fraktion zurück geht und, dass Ulf Brümmel heute fehlt.
(Anmerkung: Ein Vertreter stand wohl auch nicht zur Verfügung).

Dann gratulierte er etwas unbeholfen Kerstin Marsand zum Geburtstag, auch gleich im Namen der Bürgermeisterin, so dass diese gar nicht erst das Wort ergreifen konnte. Weiterlesen