Schlagwort-Archive: Rüdersdorf

Die Kalkgrabenbrücke wird saniert


Seit langen wird über die Sanierung der Kalkgraben- und Stolpbrücke geredet, nun ist sie bei der Kalkgrabenbrücke Wirklichkeit geworden. Auf den Bildern ist zu sehen, die Gleise auf der Brücke wurden vorübergehend zur Mitte verlegt. Weiterlesen

Tag der offenen Tür


Rüdersdorf, Am Landhof gegenüber der Shell-Tankstelle führt eine Treppe zu einer eisernen Tür, die normalerweise verschlossen ist. Heute fand ich diese Tür offen vor, wie es aussieht von Leuten mit überschüssigen Kräften aus der Verankerung gerissen.
Ab Öffnung ist dort freier Zugang zur Autobahn, auch für Kinder und Tiere. Nicht ganz ungefährlich, vielleicht sollte dort die Gemeinde Rüdersdorf mal zumachen.

Will der SV-Woltersdorf nach Rüdersdorf auswandern?

Sucht der SV-Woltersdorf ein neues Zuhause in Rüdersdorf? Kann es kosten was es wolle, selbst wenn es unbezahlbare 15 Millionen Euro werden? Nur weg, aus dieser Gemeinde, die sich schon bei der ruppigen Bitte um lumpige 8000 Euro querstellt?

FLächennutzungsplan von Rüdersdorf an der K6421. Da wo das Ortsschild das Ende von Woltersdorf anzeigt.

FLächennutzungsplan von Rüdersdorf an der K6421. Da wo das Ortsschild das Ende von Woltersdorf anzeigt.



Sitzung des Ortsentwicklungsausschusses von Rüdersdorf am 13. Juni 2017

Wir machten, wie ab und zu, einen politischen Abstecher in eine Nachbargemeinde. Diesmal stand Rüdersdorf auf dem Wunschzettel, denn da gab es einen interessanten Punkt auf der Tagesordnung des Ausschusses für Ortsentwicklung. Den Gedanken hatten wohl auch Sebastian Meskes, Jutta Herrmann und Karl-Heinz Ponsel. Etwas später kamen dann noch Stefan Richter und Michael Hauke, beide vom SV-Woltersdorf, dazu.

Um 18:30 Uhr fing es im großen Sitzungssaal des Gemeindezentrums, mit Ur-Rüdersdorfer Angelegenheiten an. Wir hatten Zeit, der für uns spannende Moment war im Punkt 11 verborgen: „Antrag auf Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich der K6421 (Vogelsdorfer Straße) Richtung Woltersdorf“.

Die Zeit nutzten wir, uns ein wenig umzusehen. Weiterlesen

Die Ekelmeile von Rüdersdorf


Viele Rüdersdorfer kennen und schätzen die Verbindung entlang der Autobahn zwischen Landhof- und Puschkinstraße, quasi von der Shell-Tankstelle zur Feuerwehr. Seit rund 14 Tagen sieht es an den Flaschencontainern so aus. Nichts passiert, kein Bauhof, kein Mitarbeiter der Gemeinde, niemand kümmert sich um die eklige Unratstrecke. Genausowenig kümmert sich die Gemeinde Rüdersdorf um den seit Monaten ausgestreuten Glasscherbenteppich einige Meter davon entfernt.
Es scheint, es soll so sein. Wenn dem so ist, wie wäre es, wenn die Gemeinde neben dem Kasten mit den schwarzen Tüten für Hundebesitzer einen weiteren Selbstbedienungskasten aufstellt, mit Servietten für Ratten.

Rüdersdorfs Glassplitterweg


Gegenüber von der Shell-Tankstelle in der Landhofstraße beginnt ein Stück asphaltierter Straße, diese endet urplötzlich mitten auf einer Wiese neben der Autobahn. Von da führt ein schmaler Fußweg an der Feuerwehr vorbei zur Puschkinstraße. Der gut frequentierte Weg wird am Tag gerne von radfahrenden Kindern, Spaziergängern und Hunden genutzt. Nachts, nehme ich einmal an, werden dort auch allerhand wilde Tiere herumlaufen.

Wo Gutes ist, da ist das Schlechte meist nicht weit. Weiterlesen

25 Jahre Ortszentrum Rüdersdorf

Auf dem Marktplatz von Rüdersdorf sind riesige Plakate an einer Reihe von Bauzäunen ausgestellt. Sie zeigen die Ortserneuerung der letzten 25 Jahre im Zentrum von Rüdersdorf. Toll gedacht und gemacht von der Gemeinde Rüdersdorf, die hier direkt auf die Bürger zugeht und ihnen zeigt, was in den letzten 25 Jahren so in ihrem Zentrum passierte.

Wäre das nicht auch eine gute Idee für Woltersdorf. Vielleicht am Berliner Platz, wo eine große Seniorenresidenz entstehen soll. Kaum jemand kann sich die Ausmaße der Anlage vorstellen. Würde man dort mit Bauzäunen jedes Gebäude in voller Größe abstecken, dann könnte sich jeder ein Bild machen. Kämen dazu noch Leinwände mit der bildlichen Darstellung der Gebäude, würde es eine vorbildliche Darbietung der Gemeinde an ihre Bürger sein. Das so etwas machbar und finanzierbar ist, hat Rüdersdorf bewiesen.

Bushaltestellen


Es schneit seit einigen Tagen und in diesen Tagen zeigten sich deutliche Unterschiede, wie Gemeinden mit dem Schneeräumen umgehen. Hier gezeigt, an einer Bushaltestelle in Woltersdorf und Rüdersdorf. Wie unterschiedlich die beiden Gemeinden ihrer Pflicht zum Schneeräumen nachkommen.

Der erste nicht sichtbare Unterschied ist, in Rüdersdorf Weiterlesen

Knut brennt

Feuerwehr-3
Das Traditionsfeuer zum Ende der Feiertage. Am 10. Januar 2016 ab 14:00 Uhr im Jugendzentrum „Notausgang“ der AWO-Rüdersdorf.

Weihnachtsmarkt in Rüdersdorf


Wir waren zur Eröffnung am Samstag dort. Es war ein sehr schöner Weihnachtsmarkt mit vielen Karussells, darunter ein toll beleuchtetes Riesenrad. Hunderte Besucher, unter ihnen Bürgermeister Schaller, unzählige Buden, Marktstände und eine Showbühne machten den Weihnachtsmarkt von Rüdersdorf zu einem besonderen Erlebnis. Da gehen wir nächstes Jahr wieder hin.

Hundefeind legt Giftköder

homi der hund
Zitat Rathaus Rüdersdorf: „Das Ordnungsamt hat in letzter Zeit mehrere Hinweise aus der Bevölkerung erhalten, dass Giftköder ausgelegt wurden. Hunde, welche diese gefressen haben, litten danach an Vergiftungserscheinungen. Der Gemeinde wurden auch Fälle gemeldet, bei denen die Hunde die Vergiftung leider nicht überlebt haben“.[…]