Schlagwort-Archive: Mehrzweckhalle

Hauptausschuss August 2014 – Teil 1

Mit neuen Akteuren und alten Themen startete die erste Sitzung des Hauptausschusses nach der Kommunalwahl. Die erste Tat der Neuen und Altgedienten, sie verwarfen den Punkt 6 Korrektur des Wirtschaftsplans, der Plan ist nicht rechtzeitig fertig geworden.

Punkt 3. „Informationen des Bürgermeisters zu verschiedenen aktuellen Themen“. Der Bürgermeister informierte nun über aktuelle Themen. Die Kita Weinbergkids und den Bauersee schloss er aus, weil die Punkte der Tagesordnung seien. Weiter bedauerte er, dass das Sommerfest leider in der Ferienzeit stattgefunden habe, es aber trotzdem gut besucht gewesen sei (Anmerkung: gut besucht sagen nur Vogel und Diener. Die Fotos sprechen eine andere, wahre Sprache). Er hob besonders den Sonntag hervor. Das Spendenvolumen erreichte etwa die Höhe des letzten Jahres, trotz des tollen Erfolgs soll nächstes Jahr am Fest etwas verändert werden. Weiterlesen

Die Mehrzweckhalle Woltersdorf

steht fertig da und wartet auf ihre ersten Besucher. Am Samstag, dem 23. August 2014, ab 8:00 Uhr, ist es soweit. Die Mehrzweckhalle Woltersdorf auf dem Gelände der Sport- und Freizeitanlagen beginnt ihren Betrieb im Rahmen der Einschulungen, mit einem Tag der offenen Tür.

Die erste Gruppe Erstklässler wird um 9:00 Uhr zusammen mit dem Bürgermeister die rote Schleife zu zerschneiden.

Bauausschuss Mai 2014

Jens Mehlitz stellte einen Antrag zur Änderung der Tagesordnung. Er möchte den Punkt 5 – Springeberg – gestrichen haben und im Punkt 8 – Zu den Eichen – soll das Wort Beschlussempfehlung ebenfalls gestrichen werden. Hannes Langen widersprach sofort, da er bei dem Punkt 8 unbedingt eine Entscheidung brauche. Trotzdem wurde dem Antrag von Jens Mehlitz zugestimmt.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters über aktuelle Aufgaben, Anfragen an den Bürgermeister Weiterlesen

Porträt eines Abgeordneten – vom Urschleim an – Teil 2

Noch wate ich im Urschleim. Fügen wir einige Puzzelteile zum Porträt von Bürgermeisters Koalitionär Edgar Gutjahr dem ersten Teil hinzu. Von 2012 bis 2013 ging es in den Ausschüssen recht heiß her, drei kostenintensive Themen waren Dauerbrenner.

Erstens. Die geplante Regenentwässerung des Schulhofes über die Weinbergstraße zur Seestraße. Schlappe 100.000 Euro sollte sie kosten, aber nicht der Gemeinde. Geplant war, die Kosten anteilig auf die wenigen Anlieger der Weinbergstraße umzulegen. Weiterlesen

Sozialausschuss November 2013

Der neuste Trend, keine Sitzung ohne Vorspiel, wurde fortgesetzt. Eigentlich sollte der Bauausschuss den Punkt 6 (Haushaltsplan 2014) mit dem Sozialausschuss gemeinsam beraten. Das hatte Edgar Gutjahr von „Die Linke“ im letzten Bauausschuss durchgesetzt. Alexandra Doernbrack verwies auf die Kommunalverfassung, die das nicht zulässt. Edgar Gutjahr, der Bauausschussvorsitzende muss seine restlichen Hausaufgaben, den nicht mehr geschafften Tagesordnungspunkt, in einer Sondersitzung noch vor dem 12. Dezember abarbeiten. (Anmerkung: Bereits am 5.11.13 hat Gutjahr mit dem Wiederauflebenlassen eines bereits abgearbeiteten Tagesordnungspunktes in der Fortsetzung des Bauausschusses gegen die Kommunalverfassung verstoßen. Jetzt wollte erneut dagegen verstoßen. Hat er Probleme mit der Kommunalverfassung?)

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters über aktuelle Aufgaben. Hannes Langen berichtete, Weiterlesen

Das Infoblatt des Bürgermeister, schreibt es die Wahrheit?

Mein Nachbar erzählte mir, der Bürgermeister hat das Blättchen „Unser Woltersdorf“ höchstpersönlich verteilt, auch bei uns. Wenn’s denn stimmt, stimmt’s einen traurig, da muss Dr. Vogel seine Sympathieeigenwerbung auch noch selbst unter die Leute bringen. Schauen wir es uns einmal an, das auf edel gestylte Heftchen, ob denn der Inhalt, auf den es ankommt, ebenfalls edel ist?

Wie immer beginnt das Heft (hier 05/13) mit einer Ansprache des Bürgermeisters. Gleich auf Seite 1, eine Lüge des Bürgermeisters. Da schreibt Dr. Vogel: Im Zusammenhang mit der Körnerstraße hatten ….. ein ortsbekannter Blog-Betreiber Anzeigen gegen den Bürgermeister wegen Vorteilsnahme im Amt bei der Staatsanwaltschaft eingereicht…

Mir liegt das Schreiben des Bloggers an die Staatsanwaltschaft vor, in keiner Zeile Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 1 – September 2013

Alexandra Doernbrack eröffnete die 30. ordentliche Sitzung. Jens Mehlitz beantragte, dass das Antwortschreiben der Kommunalaufsicht zu den gestellten Fragen betreffs der Körnerstraße öffentlich vorgelesen werde, weil die Fragen einst öffentlich behandelt wurden. Edgar Gutjahr hielt dagegen, dass das schon damals ein Fehler gewesen sei, alles in der Öffentlichkeit zu bearbeiten. Der Fehler sollte jetzt nicht wiederholt werden und er beantragte, das Schreiben im nichtöffentlichen Teil der Sitzung zu verlesen. Die Gemeindevertreter einigten sich auf nicht öffentlich. (Anmerkung: Hat „Die Linke“ etwas gegen Offenheit, Transparenz und Öffentlichkeit?) Weiterlesen

Finanzausschuss August 2013

Matthias Schultz eröffnete die Sitzung und stellte die Beschlussfähigkeit des Ausschusses fest. Dann übergab er das Mikrofon an den Kämmerer.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters. Gerd Tauschek leitete seinen Vortrag mit den Worten ein, dass es heute um ein sehr trockenes Thema ginge. Dann ging er in medias res. Der Jahresabschluss 2010 ist immer noch in Bearbeitung beim Prüfungsamt. Des weiteren sind sie mit der Umstellung auf das SEPA-Verfahren beschäftigt. Der Haushalt 2014 nimmt Gestalt an. Dazu gibt es verschiedene Anfragen von Gemeindevertretern und sachkundigen Bürgern, u. a. auch von Herrn Berthold. Er wollte in Zahlen wissen, welche Gewerbezweige es in Woltersdorf gebe. Weiterlesen