Schlagwort-Archive: Maiwiese

Das Woltersdorfer Sommerfest 2014

In Woltersdorf findet am Wochenende das Sommerfest wieder an der Schleuse statt, die traditionelle Maiwiese passt den Veranstaltern nicht. Obwohl es dort eine Bühne und die notwendige Infrastruktur gibt, wird eine teure für drei Tage aufgebaute Bühne wieder an die Schleuse, fast in den Eingang der Schleusenwirtschaft gelegt. Weiterlesen

Wirtschaftsförderung a la Woltersdorf

Als Wirtschaftsförderung wird die öffentliche, materielle oder finanzielle Förderung der Wirtschaft in einer bestimmten Region bezeichnet. Erfolgreiche Wirtschaftsförderung schafft Arbeitsplätze, die Steuern fließen reichlicher, der Standort gewinnt an Attraktivität. Der Bund und die Länder fördern deshalb eifrig.

Eifrig betreibt auch der Bürgermeister von Woltersdorf, Dr. Rainer Vogel Wirtschaftsförderung Weiterlesen

Die neue Woltersdorfer Gemeindevertretung

Die Zusammensetzung der neuen Gemeindevertretung verspricht spannende Zeiten. Fünf Fraktionen mit überwiegend Neulingen werden ab jetzt bestimmen, wohin sich Woltersdorf entwickelt. Darüber simulieren nutzt nichts, die Mehrheit der Woltersdorfer wollte es, so ist eben Demokratie. Schauen wir uns einmal um, in der neuen Gemeindevertretung. Weiterlesen

Die FDP und die Kommunalwahl in Woltersdorf

Reinhard Hildebrandt ist seit vielen Jahren für die Freie Demokratische Partei (FDP) in der Gemeindevertretung. In letzter Zeit sah ich ihn dort seltener. Der 75jährige kandidiert für die Kommunalwahl mit einer Periode von 5 Jahren. Wie Reinhard Hildebrandt, fünf lange Jahre, bis ins achtzigste Lebensjahr den harten Job eines Gemeindevertreters meistern will, ist mir ein Rätsel. Muss er aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig das Handtuch schmeißen, werden diejenigen enttäuscht sein, die ihm ihre Stimme gaben, denn sie wollten, die nächsten 5 Jahre, von Reinhard Hildebrandt vertreten werden und nicht Weiterlesen

Bauausschuss Teil 1 – Oktober 2013

Ein Blick auf die Tagesordnung ließ mich erschauern. Der Vorsitzende scheint keine Vorstellung zu haben, was machbar ist und was nicht. Seine überlange Tagesordnung ist ein schönes Beispiel dafür. Abgearbeitet wird das an einem Abend bestimmt nicht.

Edgar Gutjahr legte los. Nach kurzer Diskussion über die Tagesordnung wurde diese in der jetzigen Form angenommen. Hannes Langen wurde entschuldigt, er ist erneut Vater geworden.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters über aktuelle Aufgaben, Anfragen an BM und Amtsleiter. Der Bürgermeister übernahm diesen Part. Die Mehrzweckhalle läuft planmäßig. Bei der Kita Haus der kleinen Strolche, Am Steinwinkel Weiterlesen

Sommerfest 2013 – eine Rückblende

Zufällig fand ich in einem örtlichen Anzeigenblättchen einen Kommentar zum diesjährigen Sommerfest in Woltersdorf. Der Titel: „Miteinander, Füreinander…“ Woltersdorfer feierten Ihr Sommerfest. Verfasst wurde die Hymne aufs Fest vom Woltersdorfer Mittelstandsverein.

Dr. Lenk sprach die einleitenden Worte: „Miteinander, Füreinander, nicht gegeneinander….‘ ‚Das Motto der großen Woltersdorfer Gemeinschaft und das nicht nur beim Feiern….

Ich hab es anders erlebt, die feierlichen Worte galten wohl nicht für Jedermann. Weiterlesen

Bauausschuss Teil 1 – August 2013

Die Tagesordnung wurde geändert, Punkt 9, für die Krokodilsbucht sollte nun kein Beschluss gefasst werden.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters. Hannes Langen fasste sich kurz. Es gab auch nichts Neues zu berichten. Geben wir’s im Telegrammstil wieder. Der Stolperweg soll im nächsten Bauausschuss vorgestellt werden, die Mehrzweckhalle ist im Plan, Richtfest soll am 20.09 sein. Die Regenentwässerung Schulhof ist fertig. Renovierungsarbeiten an den Treppenhäusern in den bunten Häusern der Grundschule erledigt. Die neue Reinigungsfirma für die Schule arbeitet gut. Elektriker – Netzentflechtung Maiwiese und Aussichtsturm sind am 12. August angelaufen. Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 2 – Juni 2013

Punkt 7. Bericht des Seniorenbeirates. Frau Taubert, Sprecherin des Seniorenbeirates, erklärte den Abgeordneten, da es von dem Bericht eine Tischvorlage gibt, brauche sie nicht mehr so viel zu erzählen. (Anmerkung: Schön, Frau Taubert, der anwesende Bürger, ohne Tischvorlage, braucht ja nicht informiert werden, prima gelernt von Vogels Verständnis für Transparenz). Sie trug vor: Die Aktivitäten des Seniorenbeirates im Jahr 2011 waren, Organisation und Durchführung der Seniorenwoche und neun Beratungen. Im Jahr 2012 Organisation und Durchführung der 19. Seniorenwoche, zehn Sprechstunden, acht Beratungen und vier Veranstaltungen. Auch im Jahr 2013, Organisation und Durchführung der 20. Seniorenwoche, acht Sprechstunden und sechs öffentliche Beratungen. Seit Neuem verfügt der Seniorenbeirat über eine Internetadresse.

Am 10. April legte Herr Teltow sein Amt als Sprecher des Seniorenbeirates nieder, Weiterlesen

Finanzausschuss Mai 2013

Punkt 4. Bericht aus der Kämmerei. Gerd Tauschek versprach sich kurz zu fassen. Die Prüfung der Jahresrechnung 2010 durch das Rechnungsprüfungsamt dauert an. Für den Jahresabschluss 2011 wird die Gemeinde einen Wirtschaftsprüfer nehmen, da das Rechnungsprüfungsamt völlig überlastet sei. Auch das neue Lastschriftverfahren (SEPA) muss bis zum 01.02.2014 realisiert werden. Das bedeutet massive Umstellungen in der EDV. Der überarbeitete Gesellschaftervertrag der GWG liegt noch nicht vor. Der Bürgermeister rief dazwischen, bei ihm liege etwas auf dem Tisch.

Wolfgang Berthold wollte wissen, auf welche Branchen sich die angemeldeten Gewerbe verteilen und wer davon ausbildet. Gerd Tauschek meinte, wer ausbildet, könne er aus den Anmeldungen nicht entnommen werden. Weiterlesen