Schlagwort-Archive: Leitbild

Müde Bürgerversammlung

Gestern um 18:00 Uhr begann eine öffentliche Versammlung, die der Bürgermeister von Woltersdorf -Fragen an den Bürgermeister- nennt. Um 18:24 Uhr endete das vor sich hinlahmende Meeting. Anwesend waren 13 von rund 8000 Woltersdorfer Bürgern. Einzig sechs dem WBF anhängende Bürger und der Führer des Mittelstandsvereins, Wilhelm Diener, waren aus dem öffentlichen Bereich gekommen. Weiterlesen

Hauptausschuss September 2014

Es war wie immer, es begann mit dem streichen von Tagesordnungspunkten. Stefan Grams (WBF) stellte den Antrag, dass der Punkt 9 (Umbau Flachbau) von der Tagesordnung gestrichen wird. Dieser Punkt gehöre zuerst in den Bauausschuss. Karl-Heinz Ponsel (Unser Woltersdorf) widersprach, Weiterlesen

Bauausschuss August 2014 Teil1; Bericht des Amtsleiters

Edgar Gutjahr eröffnete die Sitzung. Er hofft auf eine gute, entspannte und faire Zusammenarbeit. Dann begann das Tagesgeschäft, wie schon Mittlerweilen Usus, mit der Änderung der Tagesordnung. Stefan Bley (CDU/SPD) beantragte, dass der Punkt 6 komplett entfällt und bei Punkt 7 das Wort Beschlussempfehlung gestrichen werde, da es sich um die erste Lesung über des Thema Sondernutzungssatzung handele. Jelle Kuiper (LINKE/Grünen) war gegen alles. Über die Anträge wurde abgestimmt. Ergebnis: Der Punkt 6 bleibt und die Beschlussempfehlung in Punkt 7 wird gestrichen. Weiterlesen

Hauptausschuss August 2014 – Teil 5; Leitbild

Punkt 11. „Diskussion zum Thema Leitbild, Bildung einer Arbeitsgruppe“
Rainer Vogel hat seine Idee von einem Leitbild für Woltersdorf wieder aus der Mottenkiste geholt. Woltersdorf braucht unbedingt ein Leitbild, so der Bürgermeister, damit die Leitlinien für das zukünftige Bild des Ortes erstellt werden können. Das sei bei knappen Haushaltsmitteln sehr sinnvoll. Dann klärte er uns über unsere Nachbargemeinde Erkner auf. Erkner hat ein schlechtes Leitbild. Es ist sehr schwammig und wenig aussagekräftig. Dann lieber ohne Leitbild, als ein so schlechtes Leitbild. Weiterlesen

Sozialausschuss Januar 2014

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters über aktuelle Aufgaben. Hannes Langen erklärt, wie üblich, dass sein Bericht schon an die Abgeordneten verteilt sei zum Mitlesen. Er berichtete über die Auslastung im Kita-Bereich. Dort gibt es zur Zeit 686 Betreuungsverträge inklusive der Kinder, die in anderen Gemeinden in die Kita gehen. Das sei stabil geblieben. Obwohl die Ausnahmegenehmigungen langsam abgebaut werden, stehen in Woltersdorfer insgesamt 682 Plätze zur Verfügung. Wir liegen damit sehr nahe am Bedarf. Viel kritischer sieht es aber im Hortbereich aus, dort treffen jetzt die Jahrgänge ein, die vor Jahren in die Demos-Siedlung und ins Lerchenfeld zogen. Das kann auch dem Schreiben vom 17. Januar von der staatlichen Schulbehörde an die Grundschule entnommen werden, darin werden für das Schuljahr 2014/15 vier erste Klassen für Woltersdorf genehmigt, bisher waren es drei. Im Bereich Ordnungsangelegenheiten vermeldete er, es gibt 334 Hunde im Ort. Dann bedauerte er sehr, dass die Anzahl von Verkehrsordnungswidrigkeiten mit Knöllchen, die im Jahr 2012 noch 535 Fälle umfasste, aufgrund von reduziertem Personal im Jahr 2013 auf 282 Fälle sank. Danach bedankte er sich bei den Anliegern, dass sie bei dem nun doch einsetzenden Winter ihren Räum- und Streupflichten gewissenhaft nachkamen. Bei der Freiwilligen Feuerwehr verwies er auf die umfangreiche Statistik, Weiterlesen

Hauptausschuss Januar 2014

Der Bürgermeister handelte das übliche Szenario – ordnungsgemäße Ladung, Beschluss der Tagesordnung, Bestätigung der Protokolle – ab und ging über zum Punkt 5: Informationen des Bürgermeisters zu verschiedenen aktuellen Themen. Zuerst konnte er, Vogel, eine erfreuliche Mitteilung aus der Kämmerei machen. Dazu warf unser Kämmerer ein paar Zahlen an die Wand. Das Negativ-Ergebnis für den Haushalt 2014 kann – so signalisiert es das Finanzministerium – durch höhere Gewerbesteuer, Gewerbesteuerumlage, Anteil an der Einkommensteuer und Kreisumlage von Minus 426.749 Euro auf ein Minus von 233.360 Euro gedrückt werden. Das wirkt sich auch auf die Folgejahre aus, sodass voraussichtlich 2015 ein Minus von 197.660 Euro, 2016 von 214.860 Euro, 2017 von 257.710 Euro zu erwarten ist. Für die beiden Wahlen – Kommunal- und Europawahl – werden noch Helfer gesucht. Alles Weitere würde im Mitteilungsblatt Februar erläutert. Es gibt momentan 8410 Einwohner, davon 7932 mit Hauptwohnsitz. Zur Eichberg-Deponie sagte er, dass die Renaturalisierung Ende Oktober 2014 abgeschlossen sein wird und dann alles den Berliner Forsten übergeben werde.

Punkt 6: Fragen an den Bürgermeister. Edgar Gutjahr ritt auf dem Steckpferd der Linken herum, Weiterlesen

Hauptausschuss August 2013

Etwas konfus begann die Sitzung. Der BM vergaß, dass man über Tagesordnung und Protokolle, abzustimmen hat, er musste dazu erst aufgefordert werden.

Punkt 5. Bericht des BM: Mit dem üblichen Nuscheln legte er los. Die Kämmerei schlägt sich immer noch mit dem Jahresabschluss 2010 herum. Zudem wird am Haushalt 2014 gearbeitet. Im Bereich Bürgerservice sind 2 Damen schwanger. (Anmerkung: die nächsten personellen Ausfälle sind vorhersehbar). Die Einwohnerzahl stagniert, wir haben 7885 Einwohler mit erstem Wohnsitz. Es wurden 72 Schüler eingeschult, das sind 3 Klassen. Im Kitabereich gibt es nichts Neues.

Das Bau-und Ordnungsamt wird auf Hannes Langen noch bis zum 21. August verzichten müssen, Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 2 – April 2013

Punkt 4. Bericht des Bürgermeisters. Nachdem der BM seine Erklärung (bereits im Teil 1 gebracht) abgegeben hatte, begann er seinen Bericht. In Sachen Wappen gibt es bisher nur ein genehmigungsfähiges Wappen, die Vogel-AG-Wappen will bis zum Jahresende noch zwei genehmigungsfähige Wappen produzieren und vorstellen. Am Frühjahrsputz konnte er leider nicht teilnehmen, er war verreist. Die Arbeit am Leitbild ist soweit abgeschlossen, dass jetzt in den Fachausschüssen darüber beraten werden kann. Spenden für das Sommerfest können jetzt in eine Sammelbüchse versenkt werden.(Anmerkung: wie praktisch, da muss sich Vogel keinen Kopf über die Abrechnung machen). Er will auch einen Spendenaufruf im Mitteilungsblatt veröffentlichen. Zehn Bürger meldeten sich nach einem Aufruf als Schöffe. Der Bau der Mehrzweckhalle wurde begonnen. Es wurden bereits 3.112.723 Euro vergeben. Am 23. Mai ist Grundsteinlegung.

Die Strom-Havarie am Aussichtsturm Weiterlesen

Das Leitbild der Gemeinde Woltersdorf

Gestern Abend schlich ich vorsichtig um mich linsend zum Rathaus. Auf keinem Fall wollte ich einem Polizisten begegnen, der das Rathaus vor dem Ansturm der Bürger schützt. Ich wollte, die vom Bürgermeister für Bürger ohne gemeindliche Weihen verbotene Versammlung zum Thema Leitbild Woltersdorf besuchen. Ich erreichte den Ratssaal ohne auf einen Wächter des Bürgermeisters zu stoßen, dabei hatte ich vorsorglich Schlafanzug und Zahnbürste mitgenommen, innerlich darauf vorbereitet in einer polizeilichen Zelle zu übernachten.

Unser Kämmerer Gerd Tauschek begrüßte mich, der Herr Bürgermeister sei erkrankt Weiterlesen

BM Vogel pfeift auf Anordnungen der GV


Foto: 26. Februar 2013; 14:00 Uhr

Seit langem plant Doktor Vogel eine Versammlung zum Thema „Leitbild Woltersdorf“. Eines unterscheidet diese Versammlung von seinen so geliebten Bürgerversammlungen, Vogel will keine Öffentlichkeit. Er hatte von Anfang an die Öffentlichkeit ausgeklammert, nur Vertreter der politischen Parteien sollten Zutritt erhalten. Weiterlesen