Schlagwort-Archive: Kulturhaus

Warum ich das Kirchturmfest ignoriere

Bisher habe ich jedes Jahr über das Kirchturmfest berichtet, dieses Jahr nehme ich es nicht zur Kenntnis.

Warum?

Es muss über ein Jahrzehnt her sein, da hat der Freundeskreis zur Rekonstruktion und Nutzung der St. Michael Kirche das erste Kirchturmfest gefeiert und so ist es bis letztes Jahr geblieben. Der Begriff „Kirchturmfest“ ist fest verbunden mit dem Freundeskreis der St. Michael Kirche. Der Freundeskreis hat sich aufgelöst, womit es das „Kirchturmfest“ in seiner ursprünglichen Art nicht mehr geben kann. Weiterlesen

Katrin Fleischer

Katrin Fleischer, vor ein paar Wochen kannte ich sie nicht einmal, heute schreibe ich das dritte Mal über sie. Die beiden anderen Artikel finden Sie hier: Nichts Neues im Hummelchen und hier: Die fünfte Kolonne Mein Interesse erwachte, als ich das mir seltsam erscheinende Verhalten von Bürgermeister Dr. Vogel und Frau Fleischer im Hummelchen bemerkte. Durch ihren gestern nicht geglückten Auftritt vor dem Sozialausschuss, den Dr. Vogel arrangieren wollte, wurde meine Neugier kräftigst angeheizt. Ja, wofür gibt es eigentlich Google und Co. dachte ich mir und zog mal los ins Internet. Weiterlesen

Die fünfte Kolonne

Im Zusammenhang mit der Alten Schule geistert seit einiger Zeit der Name Katrin Fleischer im Ort und im MOZ Lokalteil herum. Sie, die plötzlich aus dem Nichts auftauchte, ist mit einem Schlag Organisator großer Dinge rund um die Alte Schule. Die Neue, will die Alte Schule retten, anpassen, umkrempeln und ihr ein Konzept für die Nutzung überstülpen. Ganz schön anspruchsvoll für jemanden, den keiner kennt, der bisher keinerlei Referenzen vorweisen konnte. Weiterlesen

Nichts Neues im Hummelchen

BM Dr. Vogel im HummelchenIns Hummelchen lud ein, Dr. Vogel! Er wollte sein Konzept für die alte Schule vorstellen und diskutieren. Der kleine Raum füllte sich schnell und unser Bürgermeister begann zu erzählen. Es wurde dann auch eine Erzählung, von Konzept keine Spur. Rainer Vogel wiederholte alte, lang bekannte Wünsche, Träume, Vorstellungen – Neues hatte er nicht zu bieten. Verwundert habe ich vernommen, dass es nach seinen Berechnungen zu 4000 vielleicht 6000 Kontakten im Jahr kommen soll. Diese Kontakte beziehen sich auf das Erdgeschoss und wären eine feste Einnahmequelle Weiterlesen