Schlagwort-Archive: Kirche

Kabarett in der Friedenskirche

Kabarett in der FriedenskircheIhr könnt nichts dafür! „Jahrzehntelang haben allwissende Westdeutsche ihren Landsleuten aus dem Osten mit mehr oder weniger Nachsicht das Leben in der Diktatur erklärt. Jetzt lässt der Satiriker Peter Ensikat endlich auch den Wessis Gerechtigkeit widerfahren und veranschaulicht ihnen mit der gleichen Sachkenntnis und Gründlichkeit ihr Leben in der Demokratie…“, Zitat aus dem Programmheft. Weiterlesen

Trauerfeier für’s Sommerfest

Ganz kurzfristig lud unser Bürgermeister die Woltersdorfer Vereine und die Fraktionsvorsitzenden unserer Parteien zu einem Meeting im Ratssaal ein. Thema war das geplatzte Sommerfest auf der Maiwiese. Die Fraktionen von CDU/FDP, SPD und WBF sagten ab, eine Einladung einen Tag zuvor am 13ten war deutlich zu kurzfristig. Die Fraktion Linke/Grüne konnte er nicht erreichen. Von den Vereinen waren insgesamt 18 Personen erschienen.

Der BM trug vor, Herr Farr hat, wie allgemein bekannt, alle Verträge gekündigt. Weiterlesen

Denkmale da und Denkmale hier

Sanierung der DenkmaleMitte Mai bekam das Kriegerdenkmal in Kagel eine Kur verordnet. An Rüdersdorfs Denkmal neben der Kirche Hortwinkel hat ebenfalls der Zahn der Zeit genagt, es sieht sehr krank aus. Jetzt soll es wieder zum Leben erweckt werden. Die CDU Ortsgruppe hilft dem Bund Deutscher Kriegsgräberfürsorge mit einer kleinen Spende und die Gemeinde Rüdersdorf hat noch einmal 1000 Euro draufgelegt. Es sei eine Frage der Würde gegenüber den Altvorderen und den Jetzigen, Weiterlesen

Bauausschuss – Juni 2011

Im gestrigen Bauausschuss bemängelte Monika Kilian (SPD), dass im letzten Protokoll nur die Anfragen an Bürgermeister und Amtsleiter stehen und die Antworten fehlen. Dietrich Joecks bemerkte, in der letzten Zeile steht doch: Fragen wurden beantwortet.

Dann begann der Bauamtsleiters seinen üblichen Bericht. Die Gemeinde wurde durch das Unwetter in Atem gehalten. Weiterlesen

Bauausschuss März 2011 – Teil 1

Sondergebiet Erholung Woltersdorf

Gegen 17:30 traf sich der Bauausschuss in der Rüdersdorfer Straße 45. Hier mussten unsere Abgeordneten ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen, ging es doch darum, das unwegsames neben der Ertel Werft liegende TLG-Gelände von ca. 36.000 qm zu begehen. Der Bürgermeister und sein Bauamtsleiter sowie Herr Ehlert von der E&K Immobilien GmbH waren mit von der Partie. Das Gelände, ein ehemaliges Ferienlager des Zoll der DDR stand auf dem Besichtigungsplan. Weiterlesen

Bauausschuss Jan. 2011 – Teil 1

Herr Joecks berichtete über die aktuellen Aufgaben des Bauamtes. Er startete mit dem Umbau des Alten Rathauses, wo sich Zusatzleistungen abzeichneten, die Herr Wendt genauer erläutern würde. Er brachte dann den Abriss des Kommunalen Küchenbetriebes, die Außenanlagen und das Dach des Flachbaues FAW zur Sprache, wo gewaltige Mehrkosten entstehen. Darüber haben wir ausführlich im Sozialausschuss Jan 2011 Teil2 berichtet. Die Absturzsicherung im Aussichtsturm ist noch in Arbeit. Es folgte die Stützmauer an der Kirche, da würde Herr Brüne berichten. Die Drainageleitung in der Mittelstraße / Puschkinstraße / Waldstraße kollabierte an mehreren Stellen. Die Ursache ist im wachsenden Wurzelwerk zu suchen und müsste in Zukunft besser kontrolliert werden. Im Bereich Liegenschaften wurden 2010 neun Grundstücke Weiterlesen

Ein Dankeschön des Verschönerungsvereins

Gisela SchuldtFrau Gisela Schuldt, Vorsitzende des Verschönerungsvereins, möchte von hier aus ihren persönlichen Dank für die Hilfe und Unterstützung all denen aussprechen, die bei Wind und Wetter die Alte Schule geräumt haben: allen Vorstandsmitgliedern, dem gesamten Beirat: Frau Hildebrandt, Frau Tenambergen, Frau Rahmel, Frau Fabarius, Frau Laue, Frau Liebermann unseren Mitgliedern: Manfred Schiemann, Olaf Miesen, Georg Bortlik, Gerald Ramm, Michael Schröder, Frau Bugge, Frau Elssner, Bernd Wohlers, Angelika Bandelier, den Freunden unseres Vereins: Matthias Dörfel, Egon Schönefeld, Burger Lohmann, Helmut Körper, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Woltersdorf, den Hausmeistern von Gemeindeverwaltung und Schule: Holger Nürnberger und Frank Kuscera. Ich hoffe, dass ich keine Namen vergessen habe!

Ihr herzlicher Dank gilt auch den Mitgliedern und Freunden des Vereins, die bereit waren, den gesamten Fundus unseres Verschönerungsvereins ohne Gebühren für die Dauer der Sanierung der Alten Schule einzulagern: Herrn Armin Schramm, Verwalter des Delta – Geländes in der Schleusenstr und die Herrn Häseler sowie Egon Schönefeld, der Ev. Kirchengemeinde Woltersdorf; den Mitgliedern unseres Vereins: Fam. Sand und Grobe, Gerald Ramm, Siegfried Thielsch, Frau Norgard Kreiser, und Frau Claudia Laue.

Frau Schuldt wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren des Verschönerungsvereins Woltersdorf ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Neue Jahr.

Gemeindevertretersitzung – Dez 2010

Der Nikolaus war schon vor uns dagewesen, den Abgeordneten und den Amtsleitern hatte er eine Kleinigkeit auf den Tisch gelegt. Frau Doernbrack leitete die Sitzung und diesmal klappte es auch hervorragend mit der neuen Mikrofonanlage, nur die beiden WBF_ler hatten noch mit dem ungewohnten Teil vor sich zu kämpfen. Frau Prof. Böhm ließ sich von der fremden Technik nicht überrumpeln, sie stand auf und redete, wie immer, ohne Mikro, wahrlich sie braucht es auch nicht.

Nach den üblichen Einleitungen begann es mit dem Bericht Weiterlesen

Schießen Sie doch vorbei

Hände falten
Köpfe senken
und dabei an Lenin denken

Harald Rabe in Woltersdorf

Harald Rabe

Harald Rabes Frau war Kindergärtnerin in der DDR und sollte dort die Kleinsten an den sozialistischen Götzendienst heranführen. Die 10 Gebote der Kommunisten, die jeder bei der Jugendweihe erhielt, kenne ich, dass sich die Perversität noch steigern ließ, war mir neu. Für eine Familie, in der christliche Werte hochgehalten wurden, eine schwere Bürde. Harald Rabe war, wie sein Neffe Peter Schäfer erzählte, etwas vorlaut, christlich und zu allem auch noch westlich orientiert, er musste zwangsläufig eines Tages mit der Stasi kollidieren. Über diesen Zusammenprall berichtete Harald Rabe, nach seiner Vorstellung durch Pfarrer Trodler, in der Woltersdorfer St. Michael Kirche.

Wie kam es, dass die Stasi sich für ihn interessierte? Weiterlesen