Schlagwort-Archive: Kämmerer

Außerordentliche Sitzung der Gemeindevertretung 11. 2018 – Teil 2

Punkt 9. In die Haushaltstelle 12.2.01.527103 – Ersatzvornahmen/Obdachlosigkeit
hier waren 1.500 Euro eingestellt. Das WBF wollte diese Summe komplett streichen. Jenny Loponen verwies auf 8 Fälle in denen Obdachlosigkeit gedroht habe. Die Anzahl würde in der Gemeinde wachsen. Die Gemeinde selber habe kein Obdachlosenheim, so dass auf Nachbargemeinden wie Erkner und Fürstenwalde oder vorübergehende Unterbringung in Hotels zurückgegriffen werden müsse. Weiterlesen

Außerordentliche Sitzung der Gemeindevertretung 11. 2018 – Teil 1

Punkt 3. Beratung zu Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Woltersdorf für das Jahr 2019

Margitta Decker eröffnete den langen Abend. Sie berichtete, dass die Bürgermeister am 21.11. beim Landrat eingeladen waren. Von besonderem Interesse für die Bürgermeister war, wie sich die Kreisumlage entwickeln würde. Es gab keine klare Antwort, da die Haushaltstagung erst stattfinden wird. Soviel verriet der Landrat aber, dass mit 1 Prozent bis 1,5 Prozent gerechnet werden könne. Sie erklärte, dass die Bürgermeister mit einem Prozent schon gerechnet hätten und deshalb wäre es vertretbar, die Kreisumlage auch hier in dem Haushalt mit einem Prozent weniger anzusetzen.

Harald Porsch stimmte Margitta Decker zu und meinte, dass die Kreisumlage eine große Rolle Weiterlesen

Bauausschuss 11. 2018 – Teil 3; Mehr Wahrhaftigkeit wünsche ich mir

Front Mehrzweckhalle Woltersdorf

Frontseite Mehrzweckhalle

Punkt 8: Straßenreparaturmaßnahmen in der Gemeinde Woltersdorf – Vorstellung der geplanten Maßnahmen für das Jahr 2019
Kerstin Marsand erklärte, dass für die anliegenden Maßnahmen im Haushalt 2019 dafür 107 TE eingeplant wären. In der Planung und Ausführung waren 2018 die Interlakenstraße im Bereich zwischen Beethovenstraße und Gärtnerei. Dort gab es dringenden Reparaturbedarf am Rand, dem Asphaltbereich und dem Seitenstreifen. Weitere Gedanken müsse sich das Ordnungsamt über die Beschilderung in diesem Bereich machen, da mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Parken am Rand nicht möglich sein wird. Anfang Dezember werde mit den Maßnahmen begonnen, Weiterlesen

Gemeindevertretung 10. 2018 – Teil 3; Straßenbau, Haushalt

Punkt 14. Beschluss zum geprüften Jahresabschluss der Gemeinde Woltersdorf für das Jahr 2012 BV 42_2018
Da es dazu keinen Diskussionsbedarf gab, verlas Sebastian Meskes den Beschluss. „Die Gemeindevertretung beschließt in ihrer 26. ordentlichen Sitzung am 11.10.2018 den geprüften Jahresabschluss der Gemeinde Woltersdorf für das Haushaltsjahr 2012.“ Dem wurde zugestimmt

Punkt 15. Beschluss über die Entlastung des Bürgermeisters der Gemeinde Woltersdorf für das Haushaltsjahr 2012 BV 43_2018
Auch dieser Punkt ging ohne Diskussion über die Runde und Sebastian Meskes verlas den Beschluss. „Die Gemeindevertretung beschließt in ihrer 26. ordentlichen Sitzung am 11.10.2018, den Bürgermeister für das Haushaltsjahr 2012 zu entlasten.“ Auch hierfür gab es Zustimmung. Weiterlesen

GV 10-2018 – T2; es wurde alles schon ausgiebig diskutiert – wirklich?

GV = Gemeindevertretung

Punkt 10: Bestellung eines Mitgliedes des Aufsichtsrates der Gemeinde Wohnungsbaugesellschaft mbH (GWG) H BV 49_2018
Sebastian Meskes erklärte, da Michael Schulz aus dem Aufsichtsrat der GWG geht, würde der Posten aus seiner Partei durch Herrn Sebastian Meskes nachbesetzt werden. Er bat Kerstin Marsand darum zu erklären was bei der Abstimmung passieren könnte.
Kerstin Marsand erläuterte, dass es sich aus Sicht der Gemeinde um eine Beteiligungsgesellschaft handeln würde und deshalb dringend ein arbeitsfähiger Aufsichtsrat benötigt werde. Es gehe dabei im Moment um den anstehenden Winterdienst, der, wie bekannt, eine Pflichtaufgabe der Gemeinde wäre. Dazu gebe es einen Werkvertrag mit der GWG. Da die GWG in diesem Zusammenhang auch Leistung fremdvergibt, muss ab einer bestimmten Höhe der Aufsichtsrat diesem Auftrag zustimmen. Weiterlesen

Finanzausschuss 09. 2018 – Teil 1; Die Kreisumlage, eine Kreis-Lotterie

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters und Anfragen
Kämmerer Harald Porsch eröffnete seinen Bericht. Er trug über den Jahresabschluss 2012 vor. Bis Ende August konnten alle bei der Prüfung durch das Rechnungsprüfungsamt aufgekommenen Fragen geklärt werden, so dass der geprüfte Entwurf des Jahresabschlusses 2012 in Druck gehen konnte. Der gedruckte Bericht des Jahresabschlusses 2012, der per Kurier der Gemeinde zugestellt wurde, konnte dann am 29.08.2018 von Margitta Decker unterschrieben werden. Nachdem die Gemeindevertreter dem Jahresabschluss 2012 zugestimmt haben, wird dann am Jahresabschluss 2013 gearbeitet. Der Abschluss soll Ende 2018 fertig gestellt sein und im ersten Quartal 2019 vom Rechnungsprüfungsamt geprüft werden.
Dann kam Harald Porsch auf etwas weniger erfreuliches zu sprechen, die Kreisumlage. Weiterlesen

Bauausschuss-09-2018-Teil 2; Straßenbau rund um die Schule

Punkt 6. Beratung zum Entwurf Haushaltsplan 2019
Unser Kämmerer, Harald Porsch, führte in die Sitzung ein und referierte die bereits im Sozialausschuss vorgestellten Zahlen. Der Fehlbetrag konnte durch die Diskussionen im Sozialausschuss nochmals um ca. 30.000.- € reduziert werden, was aber noch lange nicht zu einer schwarzen Null führe.
Für die Beratungen war den Ausschussmitgliedern wie auch im Sozialausschuss die Liste des WBF als Tischvorlage zur Verfügung gestellt worden, an der man sich dann auch lang hangelte.

Stefan Bley präferierte ein Verfahren, wie es die freie Wirtschaft mit ihren Wirtschaftsplänen handhabt. Die Einsparungen sollen im eigenen Haus geklärt und nur noch politisch zu entscheidende Themenbereiche vorgestellt werden. Weiterlesen

Sozialausschuss-09-2018-Teil 3; Kita – Elternbeitragsatzung

Für die Kita Weinbergkids müsse mit einer Rückzahlung in der Größenordnung um die 50 TE gerechnet werden. Da werden sich die Eltern freuen, lang hat’s gedauert. Elternbeiträge für Kitas, ist das noch zeitgemäß? Berlin geht einen anderen Weg, dort gibt es keine Elternbeiträge mehr.
https://www.berliner-zeitung.de/berlin/berlin-streicht-kita-gebuehren-so-werden-eltern-ab-dem-1–august-finanziell-entlastet-31033142

Punkt 8. Lärmaktionsplan der Gemeinde Woltersdorf – Vorstellung der Ergebnisse des Bürgerdialogs
Kerstin Marsand gab bekannt, dass sich bei 8400 Einwohnern nur 28 Personen an der Umfrage beteiligt haben, was einem Anteil von 0,33% entspricht Weiterlesen

Sozialausschuss-09-2018-Teil 2; Straßenbau und Haushaltsplan

Punkt 6. Beratung zum Entwurf Haushaltsplan 2019
(Anmerkung: Den Ausschussmitgliedern wurden Ausdrucke in DinA 3 zur Verfügung gestellt. Für die Besucher wurde aber diesmal keine Präsentation an die Wand geworfen. Wobei, die letzten Präsentationen waren vom Inhalt und Darstellung auch nicht das Gelbe vom Ei.)

Stefan Gram (WBF) war überrascht, dass keine Präsentation für die Besucher vorgesehen war und bat darum die Haushaltsstellen deshalb genau zu bezeichnen, damit das auch jeder mit verfolgen kann.

Einleitend stellte Kämmerer, Harald Porsch, fest, dass der Ergebnishaushalt einen Fehlbetrag von ca. 405 TE ausweise Weiterlesen

Sozialausschuss-09-2018-Teil 1; Erfolgloses Sommerfest

Zum Sozialausschuss verirrten sich 13 Besucher. Von der Feuerwehr war die Carolin Lange mit zwei Begleitern gekommen. Auch die Leiterinnen unserer beiden Kitas und der Leiter unserer Grundschule waren vertreten, offensichtlich um die Beratungen zum Haushaltsplan 2019 zu verfolgen. Monika Kilian (Fraktion CDU/SPD) wurde von Stefan Bley (CDU) und Dirk Hemmerling von Karl-Heinz Ponsel (beide UW) vertreten. Michael Hauke (UW) fehlte ohne eine Vertretung.

Stefan Grams (WBF) eröffnete pünktlich die Sitzung rief den 1. Punkt, Bestätigung der Tagesordnung auf. Karl-Heinz Ponsel (UW) war zu schnell und wollte hier schon seine Anmerkung zum letzten Protokoll anbringen, was ihm einen eindeutigen Hinweis einbrachte. Weiterlesen