Schlagwort-Archive: Haushalt

Sozialausschuss 11. 2017 – Teil 2; Schulwegsicherung

Punkt 6. Beschlussempfehlung Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Woltersdorf für das Jahr 2018 BV 47_2017
Kämmerer Harald Porsch versuchte seinen Haushaltsplan zu erklären. Es blieb beim Versuch, denn seine Stimme machte Kapriolen, sein Hals befand sich in dem Zustand, wo man besser zu Hause das Bett hütet.

Soviel nur, dass die Anmeldungen der Mittel, siehe Anlagen, in den Haushalt übernommen wurden und das aus Sicht der Kämmerei alles Okay wäre.

Margitta Decker ergänzte, dass Harald Porsch eine Liste beigefügt habe, aus der anhand der rotmarkierten Zahlen, die vorgenommenen Änderungen nachvollzogen werden können.
(Anmerkung: zwar eine öffentliche Sitzung, da wir keine Listen zu sehen bekamen, war’s wohl eher eine als öffentlich getarnte nichtöffentliche Szene). Weiterlesen

Hauptausschuss 11. 2017 – Teil 2; Verschiebebahnhof Haushaltstellen

Punkt 6. Beschluss über die Bestellung des Wirtschaftsprüfers, Herrn Dirk Peter Wilding, für die Prüfung der Jahresabschlüsse 2015 und 2016 des Eigenbetriebs der Gemeinde Woltersdorf „Sport- und Freizeitanlagen Woltersdorf.“ BV 42_2017
Margitta Decker erklärte, dass sie unverschuldet unter Zeitdruck gekommen wären, da das Finanzamt für die Prüfung des Jahresabschlusses 2014 länger gebraucht habe. Für die Jahresabschlüsse 2015 und 2016 gebe es trotzdem keine verlängerten Fristen, die müssen abgeschlossen werden. Weiterlesen

Gemeindevertretung 10. 2017; Lichtlärm – Lärmlicht – wie nun?

Da Sebastian Meskes verhindert war, übernahm Askell Kutzke den Vorsitz.

Karl-Heinz Ponsel hatte einen Änderungswunsch der Tagesordnung. Er beantragte einen neuen Tagesordnungspunkt, der sich mit der Vertragsgestaltung zwischen dem Eigenbetrieb „Sport- und Freizeitanlagen“ und SV1919 befasst. Nach kurzer Diskussion wurde der Punkt in der Tagesordnung aufgenommen.

Punkt 4. Bericht der Bürgermeisterin
Margitta Decker begann mit ein paar Statistikwerten. Laut Stand vom 11.10.2017 wird Woltersdorf von 8738 Einwohnern bevölkert, davon haben hier 8303 ihren Hauptwohnsitz und 435 ihren Zweitwohnsitz. Es sind 379 Personen zugezogen und 289 Personen abgewandert. Neugeborenen gab es 51 aber auch 58 Sterbefälle. Auf dem Standesamt wurden 79 Ehen geschlossen und insgesamt 85 Sterbeurkunden ausgestellt. Drei Mütter wagten eine Hausgeburt.

Die Bundestagswahl sei ohne besondere Vorkommnisse über die Bühne gegangen. Das Ergebnis für Woltersdorf kann auf der Webseite eingesehen werden.

Die Unterschriftenliste gegen die Kreisreform liegt noch bis 28.02.2018 aus. Woltersdorf und auch die Bürgermeister der Kreise schließen sich dem Widerspruch gegen die Kreisreform an.
(Anmerkung: Fair wäre es auch eine Unterschriftenliste für die Kreisreform auszulegen. Soll eine Verwaltung und Hauptverwaltungsbeamtin nicht der Neutralität verpflichtet sein). Weiterlesen

Finanzausschuss 09.2017 -Teil 1; Die leidige Vereinsförderung

Askell Kutzke eröffnete die Sitzung und stellte die Beschlussfähigkeit fest.
Wie schon im Sozialausschuss beantragte die Bürgermeisterin bei der Bestätigung des Protokolls, den Tagesordnungspunkt „Beschlussempfehlung zur Förderung der Stelle des Jugendsozialarbeiters“ zusätzlich und vor TOP 7 einzufügen. Dem wurde zugestimmt, wie auch der ganzen Tagesordnung.
Bei der Protokollbestätigung erkundigte sich Stefan Grams nach den Jahresabschlüssen 2012 und folgende, Weiterlesen

Bauausschuss 09. 2017 – Teil 2; Potpurri durch alle Bauthemen

Punkt 5. Beratung zu einem Antrag des Seniorenbeirates – Einstellen von 5.000,00 Euro in den Haushalt 2018 für das Aufstellen von Ruhebänken
Kerstin Marsand trug vor, dass der Seniorenbeirat 5.000 Euro zur Beschaffung von 6 bis 8 Bänken beantragt habe, in den Haushaltsplan einzustellen.
Gleichzeitig wies Kerstin Marsand darauf hin, dass bereits 3.500 Euro für das Produkt „Park-Grünanlagen“ im Haushaltsplan eingestellt wurden und diese dann im Haushalt 2018 aufgestockt werden können. Margitta Decker ergänzte, dass dann auch mehr Papierkörbe angeschafft werden müssen, denn wo Bänke stehen falle auch Müll an, das wäre das eigentliche Problem.

Kerstin Marsand zauberte nun eine interessante Zahl aus dem Hut. Weiterlesen

Wer soll das, wer kann das, wer will das bezahlen

Was so demnächst im Haushalt 2018 von Woltersdorf zusätzlich ansteht

Wir haben unseren Kämmerer Tauschek verloren, er wollte dem Druck einiger Gemeindevertreter nicht nachgeben auf Puffer im Haushalt zu verzichten. Solche Puffer hat vernünftigerweise jeder Haushalt, nur Woltersdorf wollte keine oder nur noch ganz kleine Puffer haben. Ganz besonders hervorgetan hat sich dann bei der Neuwoltersdorfer Haushaltsgestaltung das WBF und da wieder ganz besonders eifrig Stefan Grams und Dieter Gresse. Nun stehen einige zusätzliche Leistungen an.

Die Freiwillige Feuerwehr braucht eine neue Drehleiter. Das ist eine Pflichtaufgabe der Gemeinde von 510 TE. Dafür werden 75 TE aus 2017 nach 2018 übertragen. Die Restsumme von 435 TE muss für 2018 neu beantragt werden.

Der Weinbergkids U3-Erweiterungsbau ist eine Pflichtaufgabe der Gemeinde.
Es müssen zusätzlich 95 TE für Hochbauleistungen im Haushalt 2018 bereitgestellt werden. Weiterlesen

Gemeindevertretung Mai 2017 – Teil 2; Ein guter Haushalt hat Puffer

Punkt 4: Bericht der Bürgermeisterin
Margitta Decker berichtete über zwei ausgeschriebenen Stellen im Personalbereich, die wohl in Kürze besetzt werden können. Dann kam ein bisschen Statistik, Woltersdorf hat 8237 Einwohner mit Haupt- und 437 mit Nebenwohnsitz. Es gab 156 Zu- und 122 Wegzüge, 33 Sterbefälle und 16 Geburten. Es gab 15 Eheschließungen und 1 Lebenspartnerschaft. Ab Anfang des Jahres wurden 50 Sterbeurkunden ausgestellt.

Dann kam sie auf die Bundestagswahl zu sprechen und bat darum, dass sich noch Wahlhelfer melden möchten. Es werden insgesamt 80 ehrenamtliche Helfer gebraucht.

Die Planungsarbeit für die Außenanlage der Kita Weinbergskids wurde vergeben und am 23. Mai soll das Richtfest für den Kitaanbau U-3 Kinder steigen. Weiterlesen

Woltersdorf sucht wieder einmal einen Kämmerer

Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest, soll Konfuzius gesagt haben.
Woltersdorf sucht wieder einmal einen Kämmerer. Woltersdorfs Kämmerer sollen aber nicht darauf bauen, dass sie so behandelt werden, wie es Konfuzius einst empfahl.

Wer diesen Blog aufmerksam beobachtet, wird sicher über diverse Artikel gestolpert sein, die aufzeigen, wie wenig wertschätzend der Kämmerer seit der Bürgermeisterwahl Weiterlesen

Hauptausschuss März 2017- Abstimmung Haushalt 2017

Es ging lediglich um das Abnicken des Haushaltes 2017. Innerhalb von 3 Minuten war alles erledigt und die anschließende Sitzung der Gemeindevertretung konnte beginnen.

Punkt 3: Beschlussempfehlung Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Woltersdorf für das Jahr 2017 BV 02_2017
Margitta Decker fragte in die Runde ob noch Diskussionsbedarf bestünde. Keiner wollte und damit verlas sie die Beschlussempfehlung.
Der Hauptausschuss gibt in seiner Sitzung am 16.03.2017 folgende Empfehlung:
„In der 17. ordentlichen Gemeindevertretersitzung am 16.03.2017 wird auf der Grundlage des
§ 67 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) die Haushaltssatzung für die Gemein-de Woltersdorf für das Haushaltsjahr 2017 in der vorliegenden Fassung einschließlich Produkthaushaltsplan (Stand: 17.01.2017) beschlossen.“
Dem wurde zugestimmt.