Schlagwort-Archive: Flächennutzungsplan

Feuer und Obdachlose in Springeberg

Amtsleiter Hannes Langen liebt es, seinen Namen in der Zeitung zu lesen. Fast kein Tag ohne Interview oder wenigstens eine Nachricht von ihm im Lokalteil. Manchmal frage ich mich, wer ist da eigentlich der Bürgermeister. Beurteile ich es nach den öffentlichen Auftritten, so hat Hannes Langen seinen Bürgermeister Weiterlesen

Flächennutzungsplan – Mai 2011

Amtsleiter Dietrich Joecks stellte in einem zusammenfassenden Bericht die Ergebnisse aus den vergangenen neun Sitzungen des Ausschusses vor. Obwohl die Materie trocken war, gelang es Amtsleiter Joecks, sie anschaulich zu erläutern. Es war dann eine Liste mit 18 Punkten, die unser Bauamtsleiter, Punkt für Punkt abarbeitete. Jeder Einzelne wurde mit Bildausschnitten des Flächennutzungsplanes (FL) illustriert. Weiterlesen

Gemeindevertretung – April 2011

Heute waren rund 20 Besucher zur Sitzung der Gemeindevertreter um 19:00 gekommen. Wie immer begann es mit dem Bericht des Bürgermeisters. Er berichtete über den Stand der Bauarbeiten am Rathaus und FAW. Er lobte seine neue Webseite, wollen wir ihn im Glauben lassen, das er da tolles geschafft hat. Er nörgelte, dass kein Abgeordneter zur Gründungsversammlung Weiterlesen

TLG Gelände Rüdersdorfer Straße

Riesige Grundstücke, die nahtlos an ein Gewässer grenzen, sind bei Investoren heiß begehrt. In Woltersdorf gibt es ein solches Schätzchen, das TLG-Gelände an der Rüdersdorfer Straße 45. Das Gelände neben der Ertel Werft hat stattliche 36.000 qm und eine Seite liegt am Kalksee. Früher, zu DDR Zeiten, wurde es, die einen sagen vom Zoll, die anderen meinen von der Stasi, als Erholungsgelände genutzt. Nach der Wende versank das Gelände im Dornröschenschlaf, Weiterlesen

Flächennutzungsplan März 2011

Haben Sie schon einmal einen Film ohne Bild, nur mit Ton gesehen, nein? Wir ja, heute Abend um 19:00 begann die Show. Heinz Vogel vom WBF leitete die Sitzung. Es ging um den Flächennutzungsplan, jeder der Abgeordneten hatte Zeichnungen und Karten vor sich auf dem Tisch liegen und konnten so den Vorträgen problemlos folgen. Wie immer, wurden wir, die Besucher, von solchen Infos ausgeklammert, nicht einmal eine bildliche Darstellung mittels eines Projektors war vorgesehen, obwohl die Gemeinde die Vorrichtungen dafür besitzt. Es drängt sich mir immer mehr die Gewissheit auf, dass diese Minimalinformation der Besucher mit System erfolgt und alle Parteien, Gemeindevertreter und Bürgermeister ziehen da an einem Strang. Wir, die Bürger, sollen wohl so wenig wie möglich von der politischen Willensbildung in der Gemeinde mitbekommen.

Transparenz – Öffentlichkeit = alles nur Lippenbekenntnisse.

Wir werden dennoch versuchen aus den Tonbruchstücken eine Zusammenfassung zu schreiben, nicht heute, der Ärger über unsere ignorante Politprominenz ist einfach zu groß.

Das erste Thema: Trasse Landesstraße L30

Das zweite Thema: TLG-Gelände Rüdersdorfer Straße gleich neben der Ertel Werft

Bauausschuss März 2011 – Teil 1

Sondergebiet Erholung Woltersdorf

Gegen 17:30 traf sich der Bauausschuss in der Rüdersdorfer Straße 45. Hier mussten unsere Abgeordneten ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen, ging es doch darum, das unwegsames neben der Ertel Werft liegende TLG-Gelände von ca. 36.000 qm zu begehen. Der Bürgermeister und sein Bauamtsleiter sowie Herr Ehlert von der E&K Immobilien GmbH waren mit von der Partie. Das Gelände, ein ehemaliges Ferienlager des Zoll der DDR stand auf dem Besichtigungsplan. Weiterlesen

Hauptausschuss – Nov.2010

Gestern Abend versammelte sich der Hauptausschuss zu einer Marathonsitzung, 16 öffentliche und 4 nichtöffentliche Punkte wollten unsere Abgeordneten laut Tagesordnung abarbeiten. Im Laufe der dahinrinnenden Zeit merkten sie, so geht es nicht, die Stoffmenge ist für Leute die am nächsten Morgen um 5:00 munter aus den Federn hüpfen müssen nicht zu bewältigen. Weiterlesen

Flächennutzungsplan – Nov. 2010

Der Ratssaal ist geschrumpft, eine Zwischenwand halbierte den Raum. Die Verkleinerung machte die unmögliche Akustik erträglicher. Hinter der Trennwand hat sich das Standesamt niedergelassen. In dem Part wurde eine Zwischendecke eingezogen und das verbessert die Akustik beträchtlich, keiner kann jetzt mehr das „Ja“ abstreiten. So und nun zum Thema: Weiterlesen

Planungsidylle Weinbergstraße

Weinbergstraße Woltersdorf Es gibt Dinge, die kommen nie über das Stadium der Planung hinaus, auch der Weinbergstraße ergeht es so. Schon zu DDR Zeiten planten die Planer den Ausbau der Sandpiste als Einbahnstraße, die an ihrem Ende in die Elsner Straße mündet. Beim planen ist’s geblieben, die Planung hat die DDR überlebt. Nun planen sie wieder, zwar bei leeren Kassen, aber planen macht wohl riesig Spaß, überhaupt, wenn damit irgendwelchen Planungsbüros geholfen wird.

In diesem Jahr hörten wir von der Weinbergstr. zum erstenmal im Weiterlesen