Schlagwort-Archive: Fidusdenkmal

Fidusdenkmal hat ein Dach bekommen



In dieser Woche bekam das Fidusdenkmal in der Woltersdorfer Schleusenstraße ein Dach. Dank kräfiger Spenden, auch von der Sparkasse Oder-Spree, geht es voran mit den Erhaltungsmaßnahmen zur Rettung des Denkmals. Dank gebührt Gisela Schuldt vom Woltersdorfer Verschönerungsverein, sie bemüht sich seit Jahrzehnten, die Erosion des Fidusdenkmals zu stoppen.

Einweihung des Fidusdenkmals in Woltersdorf



Grade gesehen: Heute, am 28. September, bekommt das Fidusdenkmal im Zuge seiner Renovierung ein Dach aufgesetzt. Wir hoffen, dass der neue Regenschirm allen Wetterlagen standhält.

Das 1926 errichtete Denkmal I. Weltkrieg mit FIDUS-Relief, seit 2004 auf der Denkmalschutzliste des Landes Brandenburg, konnte mit Fördergeldern des Landes, des Landkreises Oder-Spree, der Sparkasse OderSpree, Eigenmitteln des Woltersdorfer Verschönerungsvereins Kranichsberg e.V. und vielen Spendengeldern aus der Bevölkerung in den letzten Monaten saniert/restauriert werden. Weiter zur Einladung Weiterlesen

Ein Scheck der Sparkasse für die Sanierung des Fidusdenkmals

Es gab ein Stelldichein am Denkmal der Gefallenen im 1. Weltkrieg. Gisela Schuld, Vorsitzende des Verschönerungsvereins, hatte eingeladen. Anlass war die Übergabe eines Spendenschecks durch den Direktor der Sparkasse Oder-Spree, Direktion West, Herrn Jan Böge der in Begleitung des neuen Fililleiters der Sparkasse Herrn Lenke gekommen war. Der Beginn der Sanierungsarbeiten am Denkmals durch Oliver Guhr ist nun möglich geworden.

Neben dem Vorstand kamen auch einige Vereinsmitglieder. Die Politik war durch den Minister Jörg Vogelsänger und Monika Kilian vertreten. Weiterlesen

Die Sanierung des Fidusdenkmals beginnt


Am Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, auch Fidus-Denkmal genannt, beginnt die Rettung des Denkmals.

Restaurator Oliver Guhr hat mit einem Sandstrahler begonnen. Das Ergebnis lässt ahnen, wie hell die Reliefs ursprünglich einmal waren.
Um eine erfolgreiche Konservierung zu erreichen, muss erst aus dem unteren Teilen der Reliefs Weiterlesen

Finanzausschuss Februar 2017 – Teil 1; Das Sommerfest

Es gab eine Änderung. Der Punkt 9 wanderte aus zeitlichen Gründen hinter den Punkt 4.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters und Anfragen
Gerd Tauschek sagte, er werde nur eine Kurzfassung vortragen. Der Jahresabschlussbericht 2011 vom Rechnungsprüfungsamt stehe jetzt zur Verfügung. Ebenfalls liegt der Haushaltsplan 2017 auf dem Tisch (ein separater Punkt). Zum Spendenaufkommen für das „Fidusdenkmal“ teilte er mit, dass 7.778 Euro eingingen. Die Erstattung der Kosten für die Landratswahl wurde beantragt. Weiterlesen

Bauausschuss Februar 2017 – Teil 3; Sanierung Fidusdenkmal

Punkt 7. Vorstellung von Schutz- und Erhaltungsmaßnahmen am Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs (FIDUS-Relief)

Kerstin Marsand erläuterte, dass es sich hier um zwei getrennte Maßnahmen handelt. Einmal ginge es um die Restaurierung des Sandsteinreliefs von Fidus. Hier ist der Verschönerungsverein federführend, der dafür auch schon Spenden sammelte und dazu ab Februar 2014 Förderanträge stellt. Die andere Maßnahme steht für den Schutz und Erhalt des Denkmals. Dazu ist die Gemeinde nach dem Brandenburgischen Denkmalschutzgesetz verpflichtet. Es wurden dafür bereits verschiedene Entwürfe in Auftrag gegeben und vom Architektenbüro Braunschweig erarbeitet. Weiterlesen

Lagebesprechung am Fidusdenkmal

Nachdem wieder einmal ein Antrag auf Fördermittel für das Fidusdenkmal vom zuständigen Ministerium abgelehnt wurde, gab sich Gisela Schuldt, Vorsitzende des Woltersdorfer Verschönerungsvereins, kämpferisch. Die Vorsitzende des Verschönerungsvereins wandte sich an den Ministerpräsidenten, das Ministerium für Wissenschaft Forschung und Kultur und an das Ministerium für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft und damit an den Landtagsabgeordneten und Woltersdorfer Jörg Vogelsänger gewandt.

Jörg Vogelsänger ergriff nach einem persönlichen Gespräch mit der Vorsitzenden die Initiative und organisierte einen Vororttermin. Gemeinsam sollte eine Lösung gefunden werden, das Denkmal für die Gefallenen des ersten Weltkrieges vor dem endgültigen Verfall zu retten.

Teilnehmer waren: Jörg Vogelsänger Minister für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft, Staatssekretär Martin Gorholt vom Ministerium für Wissenschaft Forschung und Kultur, Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 1 – April 2016

Punkt 5. Bericht der Bürgermeisterin
Im Bereich der Kämmerei findet die Prüfung des Jahresabschlusses 2011 statt. Die Fachbereiche müssen bis Mai die Anmeldungen der Mittel für den Haushalt 2017 stellen.

Es gibt Probleme mit der Villa Farbklecks und der Kita Schatzkiste. Das Landesjugendamt untersagte die Betreuung von unter dreijährigen Kindern im Obergeschoss der Villa Farbklecks, weil die Fluchtwege baulich nicht in Ordnung sein sollen. Weiterlesen

Restaurierung des Fidusdenkmals


Woltersdorf: Erstmals am 18. Februar treffen am Fidusdenkmal in der Schleusenstraße die an der Rettung des Denkmals Beteiligten. Das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege, Frau Dr. Arnold und Herr Türk; von der Unteren Denkmalschutzbehörde Frau Brauchle, vom Verschönerungsverein, Gisela Schuldt; von Bernds-Journal, Frau Bandelier und ich. Den Hubwagen stellte der Bauhof der GWG bereit. Leider fiel das Teil recht schnell aus, eben technisches Pech.

Am 26. Februar stellten sich die Initiatoren des SDpendenaufrufes, Gisela Schuldt und Michael Hauke der Kamera, in einem Interview mit Herrn Mann vom ODF-TV.