Schlagwort-Archive: Bürgerversammlung

Gemeindevertretung Teil 3 – Dezember 2012

In den Punkten 16 und 17 ging es um das Straßenbauprojekt Körnerstraße. Frau Hoffmann fasste zusammen. Die Straße wird in Eigenregie der Anlieger gebaut. Alle gemeindeeigenen Grundstücke sind verkauft, so dass der Gemeinde keine Straßenbaukosten entstehen. Es muss nun als erster Schritt der Baubeschluss gefasst werden und dann anschließend muss der Erschließungsvertrag mit dem Planungsbüro abgeschlossen werden. Das Planungsbüro ist der Vermittler zwischen Anlieger und Gemeinde: BM Vogel fragte noch nach, wenn die Grundstücke verkauft sind, ob die Maßnahme mit übernommen wird (Anmerkung: er meint wohl die Zusage zum Straßenbau). Der Baubeschluss wurde mit 17 Stimmen (Anmerkung: ein Abgeordneter war abwesend) und der Erschließungsantrag einstimmig gefasst.

Als Punkt 18 kam die Schleusenstraße aufs Tapet. Frau Hoffmann vom Bauamt hielt einen Vortrag über die diffizilen Möglichkeiten die berühmt, berüchtigte Magistrale im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Glanz kostet, der aufwertende Glanz der Magistrale ist der Gemeinde und den Anliegern 165.000 glänzende Euros wert. Aneinandergereiht, ein Euro hinter dem anderen, ein glänzendes Band von knapp 3795 Metern. Es werden noch viele Meter Euros hinzukommen, denn jeder weiß, Material- und Lohnkosten steigen langsam, dafür stetig an. Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 1 – Dezember 2012

Gemeindevertretersitzung am 06.12.2012

Unsere Abgeordneten hatten schon den nicht öffentlichen Teil hinter sich, als die öffentliche Sitzung begann. Ralph Utecht wurde mit dem deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber, der zweithöchsten Auszeichnung der Feuerwehr in Deutschland, ausgezeichnet.

Wir kamen zum Bericht des Bürgermeisters. Vogel berichtete über den Novemberpokal des ADMV und über die dabei aufgetretenen Parkschwierigkeiten. Es folgte ein Bericht über den 9. November, der seine Erlebnisse auf der Polizeiwache Erkner zum Inhalt hatte, darüber werde ich in einem weiteren Artikel berichten. Der BM lobte das Schulprojekt Zirkus, dass mit viel Erfolg beendet wurde. Er streifte kurz die Eröffnung des Heimatmuseums, bei der Jörg Vogelsänger, Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft, anwesend war. Weiterlesen

Hauptausschuss Teil 1 – September 2012

Hauptausschuss des Woltersdorfer Parlaments. Die Tagesordnung ellenlang, lang, 15. Punkte im öffentlichen und 2 im nicht öffentlichen Teil. Nach den Formalien startete der Bürgermeister mit seinem Bericht. Bei der Sporthalle gab es nichts Neues zu berichten. Für das laufende Interessenbekundungsverfahren für die neue Kita bekam er bisher nur Anfragen, keine Bewerber. Die Stelle des Geschäftsführers der GWG ist ausgeschrieben. Auf Nachfrage von Jens Mehlitz (WBF) erklärte er, für den Sport und Freizeitpark sind 3 Bewerbungen eingegangen, die konnten bisher nicht bearbeitet werden, da er gerade erst aus dem Urlaub zurück sei und im Hauptamt Personalnotstand herrscht.

Dann fuhr er in seinem Bericht fort. Am 17. Oktober feiert er den „Tag der Lehrer“ Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 1 – August 2012

Alexandra Doernbrack (WBF) eröffnete die 24. ordentliche Sitzung der Gemeindevertretung pünktlich um 19:00 Uhr. Sie kam nicht sehr weit, schon bei der Tagesordnung kamen die ersten Diskussionen auf, die ersten Anträge wurden gestellt. Der LINKE Gutjahr beantragte den Punkt 7, „Erneuerung des Gehweges auf der östlichen Seite der Schleusenstraße“ zu streichen, um im September dann eine Anwohnerversammlung mit den Gemeindevertretern als Gäste durchzuführen. In der nächsten Gemeindevertretung am 18. Oktober soll dann beraten und entschieden werden. Weiterlesen

Das fiel mir auf

Bürgerhaushalt in Rüdersdorf
Seit März 2012 hat auch Rüdersdorf, wie Schöneiche, einen Bürgerhaushalt. Rüdersdorfs Verwaltung stellte einen Katalog zusammen, über den die 1398 Bürger bis spätestens 24. August abstimmen können. Jeder darf aus dem Katalog fünf der gelisteten Vorhaben wählen. Weder Schöneiche noch Rüdersdorf haben „Transparenz und Öffentlichkeit“ versprochen, dort ist sie aber vorhanden. Weiterlesen

Anliegerversammlung Schleusenstraße – Teil 4

Es juckt mir in der Feder „Magistrale Rainer Vogel“ was für ein Name, prädestiniert dafür, dass eine Spottdrossel daraus ein tolles Epos zimmert. Es darf nicht sein, das Thema ist ernst, so lasst uns beginnen.

Vertreter und Planungsbüros zeigen immer, wie schön alles ist und dann, wenn der Kunde begeistert ist, nicht mehr zurück will, nennen sie den Preis. Wir fangen umgekehrt an, erst den Preis und dann der mehr oder weniger geliebte Rest.

Im Haushaltsplan 2012, erstellt im Juli 2012, steht geschrieben Weiterlesen

Sonder-Gemeindevertretung Teil 1 – Juni 2012

Wir gingen zur 9ten außerordentlichen Sitzung der Gemeindevertretung. Die Tagesordnung war kurz, es sollte öffentlich nur der Wirtschaftsplan vom Sport- und Freizeitzentrum, sowie der Haushaltsplan 2012 abgesegnet werden. Bis kurz vor 19:00 Uhr war kein Abgeordneter zu sehen, sie hockten hinter verschlossenen Türen beisammen, es lag etwas in der Luft, nur was? Lange brauchten wir nicht zu warten und Rainer Vogel ließ die von ihm gelegte Bombe platzen, Aufregung, hin und her, Beratungen, Lösungen, es war im Endeffekt keine Bombe, sondern ein Blindgänger des Herrn Bürgermeisters.

Fangen wir am Anfang an! Weiterlesen

Keine Laudatio für den Bürgermeister

Von 3500 Woltersdorfern die zur Wahl gingen, wollten 1833 Wähler ihn, Dr. Rainer Vogel, als neuen Bürgermeister sehen, das sind 52.95 Prozent bei einer Wahlbeteiligung von 53.76 Prozent.

Am 5. Mai vor zwei Jahren trat der neue Bürgermeister sein Amt an, wie hat er es ausgefüllt? Gehen wir zusammen auf eine Zeitreise.

Zitat des neuen BM aus der MOZ vom 29.03.2010: „Ich werde nicht gleich alles umschmeißen sondern weiterlaufen lassen, wie es läuft – und mich einarbeiten. Niemand muss zittern.“ Weiterlesen