Schlagwort-Archive: Berliner Platz

Seniorenresidenz einmal anders


Ich möchte heute einmal eine Seniorenresidenz aus Lindow vorstellen, die Lindower nennen es schlichtweg Altersheim, das Evangelische Seniorenzentrum Kloster Lindow.

Betreiber dieses Zentrums ist der Landesausschuss für Innere Mission. Das Seniorenheim war einst im ehemaligen umgebauten Pferdestall beheimatet. Als es nicht mehr den umfangreicher gewordenen Pflegevorschriften entsprach, es gab nur ein Waschbecken im Zimmer, WC und Dusche über den Flur, wurde beschlossen, es muss neu gebaut werden.

So entstand eine Seniorenanlage mit betreutem Wohnen sowie Pflegeteil bis Pflegestufe 5. Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 3 – Juni 2016

Punkt 9. Beschlussvorlage Umschuldung eines Kredits der Gemeinde Woltersdorf
Gerd Tauschek erklärte, dass die Gemeinde zurzeit einen Kreditstand von 5.586.225,06 Euro ausweist. Der im Juni 2018 auslaufenden Kredit ist mit einem Zins von 4,92 Prozent belegt und deshalb wurde überlegt, welche Möglichkeit es gibt, um die Zinslast zu minimieren.

Es wurden bei verschieden Banken – der Sparkasse Oder-Spree, der DKB, HSH Nordbank und der KfW-Bank – Angebote für ein Forwarddarlehen eingeholt. Da die KfW-Bank keine Forwarddarlehen und die HSH Nordbank erst ab 5 Mio. vergibt, blieben die Sparkasse Oder-Spree mit dem Angebot von 0,84 Prozent effektiver Zins auf neun Jahre und die DKB Deutsche Kreditbank mit 0,83 effektivem Zins auf neun Jahre übrig. Weiterlesen

Gemeindevertretung Juni 2016; Änderung Bebauungsplan

Punkt 3. Bebauungsplan „Nr. 02/91 Berliner Straße – Waldstraße“
Punkt 3.1. Einleitung eines Änderungsverfahrens

Karte des Geschehens

Zur Erklärung: Es geht bei diesem Bebauungsplan um das Areal, das auf der anderen Seite von der Berliner Straße gegenüber des Berliner Platzes liegt.

Monika Kilian fragte skeptisch, ob es so brandeilig wäre, das alle Fachausschüsse übergangen werden und in der Gemeindevertretung verhandelt werden müsse.
Stefan Bley vertrat die gleiche Ansicht und wies darauf hin, dass die nächste Sitzung der Gemeindevertretung bereits am 30. Juni stattfinden wird. Es wäre also genug Zeit gewesen, das Thema zuvor im Bauausschuss zu beraten.

Kerstin Marsand, unsere neue Bauamtsleiterin, erwiderte, dass sie die Dringlichkeit einer Veränderungssperre sah, Weiterlesen

Bauausschuss April 2016; Seniorenresidenz

Punkt 4. Bericht der amt. Amtsleiterin und Anfragen
Frau Hoffmann berichtete, dass sie im Bereich Bauleitplanung mit der Seniorenresidenz Berliner Platz beschäftigt ist. Es gibt noch weitere B-Planverfahren. Im Bereich Gebäudemanagement liegt der Schwerpunkt bei der Kitaerweiterung, deren Anfang für September geplant ist. Die Havarie im Haus der kleinen Strolche ist fast beseitigt. Die Container für die Grundschule sollen Weiterlesen

Wer will die Seniorenresidenz bauen


Alles fing in Springeberg an. Es war ein kalter Winter 2013/14 als der Besitzer eines Waldstückchens eine Waldernte beendete. Schön sah es danach nicht mehr aus, für die dort lebenden Tiere war es eine Katastrophe.

Im März 2014 wurde es interessant, da tauchte eine Firma Cesa Investment im Bauausschuss auf, liebevoll betreut von Hannes Langen und Ex-Bürgermeister Rainer Vogel. Ein Herr von Oertzen begehrte auf dem Gelände in Springeberg ein Seniorenpflegeheim zu errichten. Stören würde nur der vorgesehene Baugrund ist Landschaftsschutzgebiet, da müsste die Gemeinde willig sein und ihnen eine Vollmacht für die Neuordnung des Landschaftsschutzgebietes. Mit Hilfe eines Gutachters sollte alles geregelt werden. Unterstützt wurde von Oertzen bei seinem Vortrag von Paul Michael Lösse vom Planungsbüro P4.
Die Sache ging irgendwie den Bach runter. Oerten und Lösse verschwanden, zurück blieb die geschundene Natur.

Die Ruhe hielt nicht lange, da tauchte der uns inzwischen bekannte Paul Michael Lösse vom Planungsbüro P4 wieder in einem Bauausschuss von Woltersdorf auf. Weiterlesen

Seniorenresidenz am Berliner Platz

Bauausschuss Januar 2016
Auf der Tagesordnung ein einziger Punkt und das in einer ordentlichen Sitzung. Edgar Gutjahr (DIE LINKE/Grüne) begrüßte die Anwesenden zur ersten Sitzung im neuen Jahr.

Schnell wurden die organisatorischen Punkte abgehandelt. Bevor es losging, wollte Jens Mehlitz (WBF) noch ein Anliegen an den Vorsitzenden bringen. Er forderte Edgar Gutjahr auf, es zukünftig zu unterlassen, wenn der öffentliche Teil abgeschlossen ist, im nicht öffentlichen Teil noch Abstimmungen für einen vorher öffentlich diskutierten Punkt herbeiführen zu wollen. Weiterlesen

Neubauten in Woltersdorf


Im Februar dieses Jahres, in der Gemeindevertretung war’s, da erzählte uns Hannes Langen etwas über eine aufgelockerte Bebauung:
Diese Bebauungspläne lassen zurzeit keine Ausnahme, wie z. B. andere Dachneigung, andere Fenster oder Farben etc. zu. Es soll mit diesem Beschluss die Möglichkeit geschaffen werden, dass die Verwaltung wenigsten zwei von den insgesamt sechs festgeschriebenen Kriterien aufheben könne, ohne dass die Gemeindevertretung darüber entscheiden müsste. Der Hintergrund ist, dass sich der Bauantrag ansonsten bis zu zwei Monate verzögern kann, weil die Gemeindevertretung die Abweichungen genehmigen muss“.
Die Gemeindevertretung stimmte zu, ist ja auch schöner, wenn nicht alles gleich aussieht. Weiterlesen

Gemeindevertretung T2 – Okt. 2015; Seniorenresidenz

Punkt 7. Diskussion und Beschlussfassung über den Wirtschaftsplan 2015 des Eigenbetriebes „SuFA“

Monika Kilian (CDU/SPD) war überrascht, dass der Jahresabschluss 8.000 Euro kosten soll. Synke Altmann erklärte, dass da alles inclusive sei, Steuererklärungen und Jahresabschluss.

Jelle Kuiper fragte nach der unbewohnten Wohnung auf dem Gelände der Freizeitanlage, ob da Flüchtlinge untergebracht werden können. Synke Altmann meinte, dass es sich hier um eine Werkswohnung handele, die gemeindeeigenen Mitarbeiter zur Verfügung gestellt würde. Zurzeit bestehe allerdings kein Bedarf. Die Wohnung ist bis 31. Dezember mit einer Familie belegt, die durch einen Wasserschaden ihre Wohnung verlassen musste. Danach stehe die Wohnung wieder zur Verfügung. Weiterlesen

Bauausschuss September 2015

Der Vorsitzende stellte den Antrag, dass am 29. September eine Sondersitzung des Bauausschusses mit folgenden Punkten, Krokodilsbucht, Schleusenstraße und Naturlehrpfad stattfinden soll. Dem wurde zugestimmt.

Punkt 4. Bericht der amtierenden Amtsleiterin und Anfragen
Frau Hoffmann erklärte, dass die heutigen Themen auch bei den letzten Sitzungen Schwerpunkte waren. Dann erklärte sie, dass die Unterlagen für den Naturschutzpfad noch nicht komplett waren, deshalb dieser Punkt in der Sondersitzung. Die Vorbereitungen für die Maßnahme U-3 Kinder Weinbergstraße laufen. Das Abhobeln der Straßen Am Werk, Elsner Straße, Weinbergstraße wurde durchgeführt. Weiterlesen