Schlagwort-Archive: Aussichtsturm

Deutschlands Bauherren

Großen Ideen enden ab und zu in großen Pleiten. Die Elbphilharmonie, Richtfest war 2010, die erste Musik wird nicht vor 2017 erklingen. 77 Millionen wollten die Hanseaten ausgeben, jetzt munkeln sie von einer halben Milliarde. Stuttgart geht’s nicht besser, der monströse Bahnhof wird der Bahn voraussichtlich 1.1 Milliarden mehr kosten. Schlimmer noch in Stuttgart hat die Demokratie gelitten als die Polizei mit Wasserwerfern und Knüppeln gegen Bürger vorging, die gerne auf den neuen Bahnhof verzichten wollten.

Einige Jahre zurück in die Vergangenheit, im Jahr 1248, Weiterlesen

Reise durchs Mitteilungsblatt – Sept/Okt 2012

Ekelhaft dieses neue Mitteilungsblatt unseres Bürgermeisters. Da grinst uns auf Seite 11 die Visage von Walter Ulbricht, Erbauer des größten Gefängnisses auf deutschen Boden, entgegen. Ulbricht, Mauerbauer und Hauptverantwortlicher für die an der innerdeutschen Grenze von den Grenztruppen ermordeten deutschen Bürger. Auch wenn es Werbung für sein Nachtflugverbot ist, diese Geschmacklosigkeit geht zu weit.

Mit Stimmungsmache geht es gleich ab Seite 1 durchs widerwärtige Blatt. Weiterlesen

Presseberichte über Woltersdorf

Der BAB-Lokalanzeiger hat auf Seite 6 einen kleinen Artikel über den Teil des Sommerfests 2012, der vom Verschönerungsverein am Aussichtsturm auf dem Kranichsberg ausgerichtet wurde, gedruckt. Auf Seite 7 berichtet die Zeitung über die Stolpersteine die an die Familie Gumpert aus Woltersdorf erinnern sollen. An den Tag des offenen Denkmals erinnert ein Artikel auf Seite 9. Der Tag wird in Woltersdorf wohl wieder vergessen werden, die Gemeindeverwaltung hat am Denkmal bisher keinen Finger gerührt.

Fragen an den Bürgermeister Teil 2 – Juni 2012

Weiter geht es. Herr Hamann meldete sich zu Wort und wollte wissen, was denn nun mit dem Radweg an der Rüdersdorfer Straße sei, wenigsten für die Strecke vom Am Stolp bis Wilhelm-Tell-Straße, da fahren die meisten Schüler lang. Er habe gehört, dass ein Radweg in der Schleusenstraße gebaut werden soll, da sind doch auf beiden Seiten Rad-Gehwege, wieso sollen für die Urlauber neue Wege geschaffen werden, da kann man das Geld doch für die Rüdersdorfer Straße nehmen. Ob der Bürgermeister darüber Bescheid wisse?

Der Bürgermeister erklärte ihm, dass er von diesem Radweg schon mal was gehört habe. Es gab vor Zeiten eine Planung Weiterlesen

Fragen an den Bürgermeister Teil 1 – Juni 2012

Fragen an den Bürgermeister, gestern Abend war es mal wieder soweit. Mit Bürgermeister und Hannes Langen waren 34 Personen anwesend. Rainer Vogel begrüßte die Anwesenden und fand dabei, dass der Saal doch ziemlich leer aussieht, und bat alle nach vorne aufzurücken. Zuerst beantwortete er Fragen, die in der vorigen Versammlung gestellt wurden. Es ging um den Zugang der Schulen über die Vogelsdorferstraße, der kommt. Im weiteren um einen möglichen Fußgängerüberweg in der Seestraße, der kommt nicht. Zur Nachfrage über den Zustand des Baumbestandes sagte er, es sind Mittel für den Baumschnitt im Haushalt eingestellt. Zur Forderung, die Kommunikation zwischen BM und Fraktionen zu verbessern, Weiterlesen

Keine Laudatio für den Bürgermeister

Von 3500 Woltersdorfern die zur Wahl gingen, wollten 1833 Wähler ihn, Dr. Rainer Vogel, als neuen Bürgermeister sehen, das sind 52.95 Prozent bei einer Wahlbeteiligung von 53.76 Prozent.

Am 5. Mai vor zwei Jahren trat der neue Bürgermeister sein Amt an, wie hat er es ausgefüllt? Gehen wir zusammen auf eine Zeitreise.

Zitat des neuen BM aus der MOZ vom 29.03.2010: „Ich werde nicht gleich alles umschmeißen sondern weiterlaufen lassen, wie es läuft – und mich einarbeiten. Niemand muss zittern.“ Weiterlesen

Das Trauerspiel um den WVV geht weiter

Der Verschönerungsverein (WVV) hat ein Problem, es fehlt, wegen Krankheit, an einer Kraft für den Aussichtsturm. Probleme soll man lösen und so versuchte er es, so zu lösen wie es Katrin Fleischer auf der Webseite ihres Vereins vorstellte: Zitat: „Seit April können wir zudem auf die Unterstützung durch das Programm “Arbeit für Brandenburg” zählen. Träger ist die ESG Stienitzsee. Weiterlesen

In eigener Sache

schaukastenHeute möchte ich einmal in eigener Sache schreiben, weil da dummes Gewäsch in die Welt gesetzt wurde. Entstanden ist es nach meinem Artikel „Kuckucksei im Schaukasten des WVV.“ Da begann das Geraune: woher weiß er von unserer miesen Tour, wie kommt er ausgerechnet dann, wenn es stinkt, zu dem Schaukasten. Bestimmt schreibt er im Auftrag für diesen und jenen, anders kann es doch nicht sein.

Im Auftrag schreibe ich für Weiterlesen

Woltersdorfer Schleuse im Winterschlaf

Noch zehn Tage bis Ostern, das bedeutet Osterspaziergang, Ausflüge, Touristen. Wie sieht’s aus in Woltersdorf, sind die Unternehmen startklar für die Saison? Das wollte ich mir mal ansehen und machte mich auf die Strümpfe, ab ins Schleusenviertel, denn Besucher zieht’s zur Schleuse, Strandpromenade, Liebesquelle und Aussichtsturm. Kalt war’s heute früh, der Wind blies heftig aus allen Richtungen, die Sonne war hinter dunklen Wolken verschwunden. Krampfhaft klammerte Weiterlesen