Schlagwort-Archive: Ahés Pfuhl

Eine Sedimentationsanlage für den Ahé-Pfuhl


An der Grünstraße wurde eine Sedimentationsanlage eingebaut. Die Anlage reinigt das Regenwasser, welches zum Ahé-Pfuhl geleitet wird von mitgeschwemmten Feststoffen. Das Regenwasser muss weitergeleitet werden, weil dort, wo sich versiegelte Flächen befinden, wie Straßen, Häuser etc., dass Regenwasser nicht abfließen kann.
In Deutschland sollen 12,5 Prozent der Flächen versiegelt sein, hier in Woltersdorf sind es wohl deutlich weniger Prozente als im Bundesdurchschnitt, wenn ich so unsere Straßen ansehe.

Eine Anwohnerin der Grünstraße, die rasende Reporterin Gisela Schuldt, hat alle Stadien der Fertigstellung dieser Sedimentationsanlage im Bild festgehalten und uns zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

Wer mehr wissen möchte, der Link führt zum Produzenten der Anlage:
Fränkische Rohrwerke

Woltersdorfs Tiefbau, oh weh – schlimmer geht’s nimmer

Kerstin Marsand im Bauausschuss am 25. April 2017 zur Baltzerstraße

Zitat: „Baltzerstraße ist eine meiner schönsten Tiefbaumaßnahmen. Läuft alles wie geplant. Großen Dank so ganz nebenbei an die beiden Ärztehäuser, die wir da haben. Sie wissen selbst, wie schwierig das ist, da ist ein hoher An- und Abfahrtsverkehr. Beide haben sich sozusagen mit der Gemeinde, der Straßenbaufirma und den Planern darauf geeinigt, wenn ihr Abschnitt gemacht wird, denn auf Schließzeiten ihrer Praxis dort durchzuführen und es ist ein ganz großen Dank an die beiden Ärztehäuser die wir da haben, dass sie so kooperativ mit uns zusammenarbeiten.“ (original K. Marsand)

Und die Wirklichkeit, wie sieht die aus?
Ärzte die glücklich sind, dass ihre Praxen nur noch unter größten Schwierigkeiten erreichbar sind? Weiterlesen

Bauausschuss 09. 2016 – Teil 1; Straßenbau

Das WBF beantragte die Streichung der Tagesordnungspunkte 5 und 7. Der Streichung des Punktes 5 wurde zugestimmt und auf eine Sondersitzung eines Bauausschusses am 22.09.2016 verschoben. Der Punkt 7 blieb, es wurde nur das Wort Beratung durch Information ersetzt.

Punkt 4. Bericht der Amtsleiterin und Anfragen
Kerstin Marsand erklärte, dass die Gemeinde versucht hatte an den unbefestigten Straßen Straßenreparaturen durchzuführen. Weiterlesen

Bauausschuss Teil1, Febr 2015; Steuerverschwendung

Es begann wie immer mit Streichungen. Jens Mehlitz (WBF) beantragte, dass der Punkt 9, Diskussion über den Haushalt 2015, gestrichen wird. Edgar Gutjahr (LINKE/GRÜNE) wehrte sich zwar dagegen, umsonst, er wurde überstimmt. Der unnütze Punkt wurde gestrichen.

Danach gab Edgar Gutjahr in eigener Sache eine 20minütige Erklärung ab. Es war die Antwort auf die Anfrage von Wolfgang Höhne, auf welcher Grundlage er, Edgar Gutjahr, Diskussionen abwürge. Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 1 – April 2014

Punkt 4. Bericht des Bürgermeisters. Vogel murmelte, dass es ja derselbe Bericht sei wie im Hauptausschuss. Die Kämmerei hat den geprüften Jahresabschluss 2010 bekommen, der Jahresabschluss 2011 ist in Arbeit und soll auch geprüft werden. Alle Wahlvorschläge wurden geprüft und zugelassen. Die Listen sind in einem Sonderheft, das in der Gemeinde zu bekommen ist, veröffentlicht. Woltersdorf hat zurzeit 7977 Einwohner, er hofft, noch in diesem Frühjahr auf 8.000 Einwohner zu kommen. Der Eichenprozessionsspinner hat sich weiter ausgebreitet. Am Ahés-Pfuhl kann wegen des Naturschutzes erst im Herbst weiter gearbeitet werden. Der Motorsportklub will im Herbst 2015 das Europa-Meisterschaftsrennen nach Woltersdorf holen. Der Bürgermeister bedauerte, dass er durch Krankheit nicht an der 120 Jahrfeier der Freiwilligen Feuerwehr teilnehmen konnte (seit 3 Jahren ist es ihm unmöglich), Weiterlesen

Hauptausschuss Teil 1 – März 2014

Der dritte Ausschuss in dieser Woche. WBF-Vogel beantragte einen zusätzlichen Tagesordnungspunkt über das Mitteilungsblatt der Gemeinde Woltersdorf. Er erklärte, dass er es nicht gut findet, dass das Mitteilungsblatt im April ausfällt und das nächste Mitteilungsblatt erst im Juni erscheinen soll. Es ist festgelegt, dass alle zwei Monate eine Ausgabe herausgegeben wird. Der Bürgermeister knurrte, dass er aus dem Stand kein Mitteilungsblatt zaubern könne Weiterlesen

Bauausschuss Teil 1 – März 2014

Edgar Gutjahr kam bei seinen standardmäßigen Abfragen nach Anwesenheit und Protokoll nur bis zum Punkt 3: Bestätigung des Protokolls der 32. ordentlichen Sitzung vom 21.01.2014. Jens Mehlitz kam ins Spiel und überlegte laut, ob die in Punkt 9 von Hannes Langen angegebene Arbeitsverweigerung nicht disziplinarisch untersucht werden sollte. Es stünde schließlich schwarz auf weiß im Protokoll. Monika Kilian stellte daraufhin den Antrag, diesen Wortlaut aus dem Protokoll zu nehmen und in der nächsten Bauausschusssitzung noch einmal in die Tagesordnung aufzunehmen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen und Edgar Gutjahr konnte zum Tagesgeschäft übergehen.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters über aktuelle Aufgaben, Anfragen an den Bürgermeister und Amtsleiter. Hannes Langen erklärt, dass sein Bericht den Abgeordneten vorliege, er ihn aber in Kurzform hier vortragen werde (Anmerkung: Danke! Weiterlesen

Bauausschuss Teil 1 – Januar 2014

Edgar Gutjahr arbeitet erst einmal die Standards, wie ordnungsgemäße Ladung, ob es noch Fragen zur Tagesordnung oder Beanstandungen zum Protokoll gibt.

Punkt 4. Bericht des Amtsleiters über aktuelle Aufgaben, Anfragen an den Bürgermeister und Amtsleiter. Hannes Langen: Sie hätten am Jahresanfang gut zu tun und deshalb wurde diesmal sein Bericht nicht vorab an die Abgeordneten versandt, sondern liegt nun als Tischvorlage vor. Er kam auf den aktuellen Fall Springeberg zu sprechen, von wo eine Baumfällaktion gemeldet worden sei. Die Forstbehörde will mit dem Eigentümer sprechen, auch der Revierförster ist voll involviert. Er bekräftigte noch einmal, dass es keinerlei Änderungen im Planverfahren gebe, das ist formell gelaufen und es gibt auch keine Bauanträge für das Gebiet.
Dann kam er auf den Ahés-Pfuhl zu sprechen, Weiterlesen

Bauausschuss Teil 1 – Mai 2012

Sie hatten eine prallgefüllte Tagesordnung abzuarbeiten. Es begann nach der üblichen Einleitung mit dem Bericht des Bauamtsleiters. Den übernahm Frau Hoffmann, da Dietrich Joecks im Urlaub ist. Sie berichtete über Schulerweiterungsbau, da sei die Fassade fertig und abgenommen. In den Räumen wird in der zukünftigen Aula das Parkett verlegt und die technischen Anlagen werden Ende Mai Anfang Juni einer Funktionsprüfung unterzogen. Die letzten Mängel in der Alten Schule werden noch beseitigt Weiterlesen

Gemeindevertretung Teil 1 – März 2012

Volles Haus, die Gäste warteten gespannt – auf einen spannenden Film, wir auch. Frau Doernbrack läutete die Vorstellung ein und nach den üblichen Formalitäten, kam sie zu einem Eilantrag von CDU, SPD und WBF. Die drei Fraktionen wollten eine Stellungsnahme zu dem Artikel unseres BM im Mitteilungsblatt verlesen. Der Antrag wurde mit 12 Ja und 4 Nein angenommen, die 4 Neins waren des BMs Bürgermeisterwehr „Die Linke“. Edgar Gutjahr bezog sich auf den § 36 der Kommunalverfassung und wollte eine Änderung zum Punkt 10 im Protokoll der Sitzung vom 9. Februar. Dort stand sinngemäß, Weiterlesen