Springeberg, wer hat dich so verkommen lassen

Gastbeitrag von Peter Lohburg

Springeberg,
wie lange will sich Woltersdorf das noch ansehen?
Ich denke es reicht, dicke!
Eine der schönsten Ecken von Woltersdorf verkommt seit Jahren und
wir lassen uns das einfach so gefallen.
Ich haben den Eindruck, dass einige unserer Abgeordneten, einschließlich
unserer Bürgermeisterin nicht mal wissen, wo Springeberg liegt, ansonsten
hätten sie sicherlich schon etwas unternommen!?
Ich bin jedenfalls bereit sie hinzuführen und mir dann ihre Vorschläge anzuhören!

Mit besten Grüßen
Peter Lohburg

Nachtrag Bernds Journal:
Woltersdorf, wer hat dich so verkommen lassen?
Springeberg ist nur ein kleiner Teil von vielen Teilen, die die alte Garde von 1989 verkommen lassen hat. Wenn ich hier so im Bereich der Stolpbrücke umherkrachsle, durch Dreck und Pfützen oder Staubfahnen, dann komme ich mir vor wie in einem Schauerroman, geschrieben von den seit 1989 regierenden Gemeindevertretern, Bauamtsleitern und Bürgermeistern.