Sozialausschuss Teil 2 – November 2011

Punkt 8: Information des Verschönerungsvereins Woltersdorf „Kranichsberg“ e.V.(WVV) über sein Konzept zur anteiligen Nutzung der „Alten Schule“

Die Vorsitzende, Frau Gisela Schuldt, erklärte den Abgeordneten und Besuchern das zukünftige Museums Konzept, erstellt in Zusammenarbeit mit dem Museumsverband Brandenburg. Es basiert darauf, dass dem Verein demnächst 70 Prozent weniger Ausstellungsfläche zur Verfügung stehen. Sie wies darauf hin, dass die Pflege des Vergangenen eine wichtige Rolle für die Gegenwart und Zukunft sei. Ein Museum verrät Bürgersinn und -stolz, kann aber auch Ausdruck von Gleichgültigkeit oder Orientierungslosigkeit sein. Insofern vermittelt das Museum gemeindliches Selbstbild und Image. So ist es auch ein wichtiger Faktor der Standortprofilierung nach Außen. Gisela Schuldt stellte an Hand verschiedener Folien die zukünftigen Ausstellungsräume im ersten Ober- und Dachgeschoss vor. Sie machte die Gemeindevertreter darauf aufmerksam, dass sowohl für die Heimatstube über dem Seniorenclub als auch für die ganze „Alte Schule“ gültige Mietverträge bestehen.