Sie vermehren sich

Wilhelm-Tell-Straße Es werden immer mehr LKWs

Ab Freitag um neun, da macht jeder seins. Nach dem Motto wird in vielen Verwaltungen die Woche eingeteilt. Im Woltersdorfer Ordnungsamt wird, wie ich’s sehe, diese Regel peinlich genau befolgt. Das und die neuerlich dort gepflegte Naivität hat sich wohl auch in Trucker Kreisen herumgesprochen. So fanden sich in der Wilhelm-Tell-Straße am Freitagvormittag noch zwei Brummis ein, jetzt waren es drei LKWs, die die Straße dicht machten.

Heute am Sonntagmorgen, um 9:30 Uhr, bin ich mal nachschauen gegangen. Die rasch gewachsene Population von Lastern stand noch dort, obwohl’s an Sonntagen verboten ist. Auch wenn der Leiter des Ordnungsamtes die Sache in Ordnung findet, verboten ist verboten und er muss handeln. So weit mein Blick schweifte, kein Ordnungshüter war zu sehen. So ist’s in Woltersdorf, da dauert’s halt ein bißerl länger.

  1. PT66

    Bei einer Anfrage vor einiger Zeit an das Ordnungsamt wurde mir damals mitgeteilt, das das nicht Sache der Gemeinde wäre, sondern eine Angelegenheit der Polizei. Persönlich finde ich es auffällig und falsch, alle sanierten Straßen als Edelparkplätze frei zu geben, dann hätten wir die alten Sandpisten zur angeblichen Verkehrsberuhigung behalten können!
    MfG

    1. Bernd

      Da hat das Ordnungsamt Sie geleimt, für den ruhenden Verkehr ist in erster Linie das Ordnungsamt zuständig – siehe Wirken der Politessen, die bei den Ordnungsämtern angesiedelt sind. In zweiter Linie folgt die Polizei, die die Arbeit von Ordnungsämtern erledigen muss, wenn diese keine Ahnung von ihrem Job haben. Siehe oben! 🙁

Kommentare sind geschlossen.