Sensibler Bürgermeister

Bei der MOZ hat sich unser Bürgermeister Dr. Vogel am letzten Freitag ausgeweint: Aus der Gemeindevertretung schlägt ihm eher Gegenwehr und teilweise unsachliche und destruktive Diskussion entgegen. Ob an den Vorwürfen etwas dran ist? Seit der Wahl habe ich jede Sitzung der Gemeindevertretung und Ausschüsse besucht und hier darüber berichtet. Getrost kann ichs beschwören, dass das was Dr. Vogel hier über die MOZ transportieren möchte, nicht stimmt. Aus meiner Sicht, wurde er wie jeder Andere behandelt und das ist nach dem Wahlkampf doch schon eine Menge. Im Gegenteil, Dr. Vogel bekam in der letzten Hauptversammlung dicke Backen und wurde grob, er warf Müller-Brys vor demagogisch zu argumentieren, weil der SPD Mann sich nicht der Meinung des Bürgermeisters anschließen wollte. Solche Sitzungen sind keine Betstunden, da geht es schon mal zur Sache. Ein Sensibelchen sollte sich eine andere Aufgabe suchen, in der Politik wird er welken.