Kreistag LOS Wahlergebnis 2019

SPD 18.7
Linke 15.7
CDU 15.5
BVB/Freie Wähler 8.6
AfD 18.4
Grüne 8.7
FDP 5.5
NPD 1.2
Piraten 1.4

Für den Kreistag gab es in Woltersdorf für die AfD 2166 Stimmen und für die NPD 75 Stimmen

5 Gedanken zu „Kreistag LOS Wahlergebnis 2019

  1. Carl

    Das kann, und das wird Demokratie aber aushalten müssen. Ich glaube das sich das Problem von selbst klärt wenn jene Menschen, die ein Mindestmaß an Empathie und Intelligenz besitzen, merken wem sie naiv auf den Leim gegangen sind.
    Es wird halt auf Dauer nicht funktionieren das die Schreihälse immer nur „kritische“ Fragen stellen und eine faktisch korrekte und belegbare Antwort ohne zuzuhören negieren.
    Das Schreien stumpfer Parolen (so sehe ich die Forderungen) hat in der Geschichte der Menschheit ja immer super funktioniert.

    Antworten
  2. Der Verstärker

    Wer das Wahlergebnis bemängelt, sollte sich mal fragen, warum dieses so ausgefallen ist.
    Die Altparteien bekommen leider nichts mehr gebacken. SPD ist nicht mehr glaubhaft. CDU und ihre Mutti trauen sich nichts mehr allein auf die Beine zu stellen, sondern nur noch koalieren. Die Grünen machen sich mit ihrer Klimapolitik zur Lachnummer der Nation, usw usw….
    Alles in allem werden wir von Leuten regiert, die leider den Schuss verpasst haben. Warum glaubt ihnen denn niemand mehr?
    Nur noch Lügen und Intrigen. Das muss ein baldiges Ende haben.
    Aber wir werden ja Mundtot gemacht, Volksentscheide nieder getreten. Wenn jemand anders denkt und die Schnauze voll hat, wie unsere Heimat, unser Land verkommt und zerstört wird, ist er ja gleich wieder ein „Na…i“.
    Warum muss Deutschland für alles und jeden bluten? Nur weil ein ÖSI einen Krieg anzettelte? Ich bitte euch, es ist Zeit, damit abzuschließen, denn unsere Generation hat damit nichts mehr zu tun! Wir haben genug Abbitte geleistet die Kriegszeit.

    Wir wählen unsere Regierung im Vertrauen darauf gutes fürs eigene Land zu tun. Aber nein, sie Schaden uns seit Jahren. Zeit für Veränderung!!!!

    Der Anfang des Denkzettels !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten
  3. Gabriele

    Schäm Dich Woltersdorf !

    Über 20 Prozent für die AfD bei der Europawahl !
    Über 18 Prozent bei der Kreiswahl !

    Woltersdorf an der Schleuse – Ein Katzensprung von Berlin, ja nur wird da nicht jeder Gast gerne gesehen.

    Als möglicher Immobilienkäufer sollte man genau prüfen, welche Nachbarn man hat.

    Der Osten sollte langsam mit den Lebenslügen brechen, gewählt wurde Helmut Kohl, somit auch die Treuhand, die schon durch Modrow gegründet wurde. In Sachsen hat man Biedenkopf mit über 50 Prozent mehrmals gewählt. 1990 wollte keiner Ostprodukte und somit sind die Firmen auch pleite gegangen und die Reise zur WM in 1990 nach Italien mit ihren Sachsenring Vorzeigemodellen haben auch schon viele vergessen.
    Europa bereist aber nun ist es genug, andere sollen da bleiben wo sie herkommen.
    #
    Warum suchen die Ostdeutschen die 1990 keine Ostprodukte mehr kauften einen Schuldigen bei anderen? Vielleicht sollten sie bei sich selbst auch mal suchen.

    Welche enormen Summen sind in den Osten geflossen und fließen noch. Das Gedächtnis ist halt sehr schwach.

    Besonders ist verwerflich, dass die Kreisspitze der AfD aus dem ach so schönen Ort mit Katzensprung stammt. Bezeichnend, da hat die Volksbildungsministerin gutes hinterlassen. Die Haarfarbe war ja Programm genug.

    Antworten
    1. Aus Woltersdorf

      Wer die Pest bemängelt darf die Cholera nicht vergessen.
      Beide extreme Randgruppen haben in einem demokratischen Land nix verloren und sollten vom Ergebnis her kritisch betrachtet werden. Egal ob rechts oder links.

      Antworten
  4. blitzmaerker

    „…in Woltersdorf für die AfD 2166 Stimmen und für die NPD 75 Stimmen“

    unfassbar!
    Das ist kein „Protest“ mehr, dass ist Gedankengut –
    und dass ist leider gar nicht gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.