Jahreshauptversammlung unserer Feuerwehr


Bild: Gemeindebrandmeister Ralph Utecht

Gestern Abend gingen wir zur Hauptversammlung unserer „Freiwilligen Feuerwehr Woltersdorf“. Die große Halle, wo sonst Spritzen- und Leiterwagen stehen, wartete geschmückt auf die Gäste. Die Scheinwerfer an der Decke leuchteten in vielen Farben, DJ Toni hatte seinen Gerätepark aufgebaut und am langen Tresen standen viele Helfer bereit. Wer über ein gutes Riechorgan verfügte, konnte den leichten Duft von werdenden Speisen erahnen. Unser Feuerwehrchef stand an der Tür und begrüßte die Ankommenden mit Handschlag und einigen netten Worten.

Vielen durfte er die Hand drücken, sehr vielen Frauen und Männern, die erwartungsvoll, neugierig um sich schauten. Schwer zu schätzen, locker können es mehr als 200 Angehörige der Feuerwehr und Gäste gewesen sein, die langsam den Raum füllten. Ralph Utecht hatte mit seinen Frauen und Männern alles bestens vorbereitet. Wir gingen langsam an den Tischen entlang, studierten die dort liegenden Namenskärtchen, fanden uns ganz vorn an der Bühne, kein schlechter Platz zum Fotografieren.

Pünktlich um 18:00 Uhr eilte unser Gemeindebrandmeister ans Mikrofon und begann seine Rede. Ich versuche einmal seine Worte gerafft wiederzugeben: „Seit 20 Jahren stehe ich hier vorne und halte immer eine Rede. Alles fing vor 20 Jahren an, mit dem ersten großen Fest, damals zum 100 jährigen Gründungsjubiläum in der alten Schulküche, die heute nicht mehr steht. Wolfgang Höhne und ich hielten damals unsere erste Rede, jeder hatte ein Manuskript von 14 Seiten. Wolfgang Höhnes Papierberg schmolz im Laufe der Jahre auf einen kleinen Spickzettel ab, ich jedoch hatte immer noch zehn Seiten in der Hand….“. Na ja, hier hat unser Ralph ein bisserl übertrieben, dieses Jahr waren es nur noch vier Seiten in einer sehr großen Schrift. (Die Reden des Feuerwehrchefs und unserer stellvertretenden Bürgermeisterin, Frau Weber werden hier in einigen Tagen in einer Slideshow zur Verfügung gestellt).

Damit komme ich zu dem schönen und wichtigen Teil des Abends, den Auszeichnungen und Beförderungen vieler Mitglieder unserer Feuerwehr, die dafür unendlich viele Stunden des vergangenen Jahres für Woltersdorf im Einsatz waren und dann noch manchen Abend für die Weiterbildung opferten. Dieser Abend sollte auch den Fleiß und die vielen Mühen dieser Frauen und Männer würdigen.

1. Gruppe: Lehrgang Atemschutz-Notfalltraining,
Christian Seidel, Clemens Wöhr, Christoph Lindemann, Marcel Eberlein, Mathias Degen.

2. Gruppe Lehrgang Atemschutz-Notfalltraining:
Andreas Knabe, Adrian Klug, Silvio Romahn, Reiner Schmidt

3. Gruppe Lehrgang First Responder:
Frank Herberger, Benno Block, Knut Warsow, Karl Heinz Freitag,
Daniel Lange, Christoph Lindemann

4. Gruppe Lehrgang First Responder
Nico Zimmermann (Vater nahm entgegen), Caroline Lange, Marcel Eberlein, Andreas Knabe, Enrico Beier, Christian Seidel

5. Gruppe Zertifikat für Motorgetriebene Geräte
Karl Heinz Freitag, Julius Rickert, Markus Schmidt, Christoph Lindemann,
Korbinian Schulze, Mathias Degen, Hartmut Herberger

6. Gruppe Zertifikat für Motorgetriebene Geräte
Frank Herberger, Clemens Wöhr, Andreas Kliem, Frederik Delfs, Enrico Beier,
Stephanie Junge, Ulrik Romahn

7. Gruppe Zertifikat für Motorgetriebene Geräte
Holger Dymke, Norman Pfeiffer, Reiner Schmidt, Caroline Lange,
Silvio Romahn, Reiner Hamann, Robert Ahrens

8. Gruppe Zertifikat für Fahrsicherheitstraining
Christoph Lindemann, Frederik Delfs, Mathias Degen, Adrian Klug,
Karl Heinz Freitag, Enrico Beier, Roy Golleng

9. Gruppe Sachkundelehrgang Deichverteidigung:
Andreas Knabe, Stephanie Junge, Reiner Hamann

10 Gruppe Abschluss Sprechfunker:
Korbinian Schulze,

10a Gruppe Abschluss Truppführer
Stephanie Junge, Enrico Beier

10b Gruppe Abschluss Gruppenführer
Roy Golleng

11. Gruppe Beförderungsurkunde zum Feuerwehrmann
Tobias Weiß

12. Gruppe Beförderungsurkunde zum Oberfeuerwehrmann:
Korbinian Schulze

13. Gruppe Beförderungsurkunde zum Löschmeister:
Mathias Degen, Silvio Romahn, Vivienne Haupt

14. Gruppe Beförderungsurkunde zum Löschmeister:
Marcel Eberlein, Clemens Wöhr, Nico Zimmermann (Vater nahm entgegen)
Kathleen Schewski

15. Gruppe Beförderungsurkunde zum Hauptlöschmeister:
Christian Seidel, Caroline Lange, Roy Golleng

16. Gruppe Beförderungsurkunde zum Oberbrandmeister:
Daniel Lange

17 Gruppe Eintritt in die Frauenabteilung:
Sarah Utecht (23.02.2013), Liane Dittrich (01.01.2013)

18. Gruppe Beitritt zur Ehren- und Altersabteilung:
Adrian Klug (01.09.2012), Reiner Schmidt (23.02.2013),
Horst Krienelke (23.02.2013)

19. Gruppe Ernennungsurkunde passives Mitglied
Marina Wöhr

Voranzeige: Alle Fotos und die Tondatei der Reden werden in einigen Tagen auf diesen Blog gezeigt

  1. Bernd

    Wir werden nie vergessen, dass eine Amtsleiter eine Feuerwehrleiter umkippen wollte. Nur, wer hat die Amtsleiter angestoßen?

  2. sylvia

    War der Herr BM schon mal anständig gegenüber der FFW? Ich glaube nicht. Er schiesst doch nur gegen uns. Den A… einzuziehen ist doch leichter als vor den geladenen Gästen zu unserem Fest Rede und Antwort zu stehen. Ich glaube einige Woltersdorfer hätten ihm was zu sagen gehabt.

  3. Minerva McGonagall

    Das wäre ja noch unanständiger:
    sich in den Skiurlaub abmelden,
    um der FF (und allen, die ihn durchschaut haben)
    auszuweichen.
    M.

  4. Minerva McGonagall

    Großartig, wie viele Feuerwehrmitglieder freiwillig und ehrenamtlich ihre Freizeit drangeben, um für das allgemeine Wohl tätig zu sein.
    Die stetige Fortbildung der Einsatzkräfte macht die örtliche Feuerwehr noch zuverlässiger, denn nur so sind für einen Einsatz der Freiwilligen immer alle nötigen Kompetenzen und Qualifikationen verfügbar.
    Dass es der Hauptamtliche Bürgermeister nicht für nötig erachtet hat zu erscheinen und den Einsatzkräften anlässlich der Hauptversammlung Dank für ihren Einsatz zu sagen, ist ungezogen und unanständig.
    Er soll ja angeblich im Skiurlaub sein.
    Finden wir das umweltverträglich ?

    Minerva.

Kommentare sind geschlossen.