Internetattacken

Ganz große Empörung in der westlichen Welt, China greift mit Internetattacken Netze von Behörden und Regierungen an. Die Entrüstung unserer Regierungen mag ich nicht teilen, greifen sie doch ebenfalls jeden an den sie verdächtigen anders zu ticken als erwünscht.

Mich hat’s auch mal erwischt von Januar bis Juli 2009. In der Zeit habe ich über Israel geschrieben, über Israels Umgang mit seinen Nachbarn. Meine Kritik gefiel den Herren in Haifa nicht und sie schickten mir ihre Robots. Binnen weniger Minuten kopierten sie hunderte meiner Webseiten und das nicht nur einmal, nein über Monate ging das so. Dabei benutzten sie für jede Attake hunderte unterschiedlicher IP Nummern aus der ganzen Welt. Seit dem bekomme ich immer mal wieder Besuch aus Haifa, nicht mehr so oft, aber der Große Bruder bewacht mich.

Jetzt, im Dezember mochte ich meinen Ärger über den Umgang der USA und ihrer Helfer mit Wikileaks nicht unterdrücken. Helfen kann ich ja nicht viel, aber den Helfern meine Verachtung ausdrücken, dass konnte ich. So kündigte ich am 20ten mein Konto bei Amazon mit dem Hinweis auf Wikileaks, am 21ten bestätigte Amazon die Kündigung und am 22ten schickten sie mir einen Geschenkgutschein. Ich hab den Gutschein nicht eingelöst, ein Geschenk bekam ich trotzdem. Am 23ten besuchte wieder mal ein alter Bekannter meine Webseite, binnen einer halben Stunde saugte er über 500 Seiten ab. Na ja dachte ich, dass war’s, der Robot sah das ganz anders, am 24ten war wieder da, deutlich bescheidener nahm er nur noch schlappe 300 Seiten mit. Er arbeitete nach dem gleichen System wie der aus Haifa, hunderte verschiedener IP Nummern aus der ganzen Welt und plumpes Abgreifen aller Seiten. Israel und die USA benutzen wohl die gleiche Software.

Ich frage mich nur, woher wußte der amerikanische Robot davon schon einen Tag nach meiner Kritik an den USA, da lag meine Mail mit der Kritik doch erst bei Amazon. Ich will ja Amazon nichts unterstellen, aber bei amerikanischen Firmen kaufe ich nichts mehr, da bekommt man zu oft Besuch von doofen Robots.

  1. Renate

    Leider verstehe ich von der „Technik“ zu wenig, aber lustig klingt das alles nicht. Big Brother ist watching you. Wer hätte da 1984 gedacht…

    Ich wünsche dir und Angelika ein gesundes und gutes neue Jahr – ohne Saug-Roboter.

    Herzliche Grüße von
    Renate

    1. Bernd

      Liebe Renate, auch dir wünschen wir einen guten Rutsch in’s neue Jahr – ohne hohe Rechnungen vom Tierarzt.
      Liebe Grüße
      HD und Bernd

Kommentare sind geschlossen.