Impfen in Brandenburg

Fünf Minuten zu Fuß und ich bin von LOS kommend über die Stolpbrücke in MOL angekommen. Dort bekommen ab Dienstag ältere Menschen Impftermine mittels einer Einladung. Es wird nur mit Biontech – Pfizer geimpft. Es stehen momentan 11 Praxen in Hoppegarten, Rüdersdorf, Strausberg und Bad Freienwalde bereit.
Fünf Minuten auseinander wohnen, ein schmaler Kanal dazwischen und Welten trennen uns. Dort in MOL wird geimpft, wird eine Zukunftschance geboten. Hier in LOS bleibt es wie im Rest von Brandenburg ein Lotteriespiel auf Leben oder Tod.

Impftermin mit Schwindel und Trick
In Brandenburg können Menschen über 70 einen Impftermin über eine Webseite buchen:
Impfterminservice buchen. Mit AstraZeneca.
Wie so oft, wenn der öffentliche Dienst seine Hände im Spiel hat, läuft nicht grade. Die Plattform wurde mal für unter 65-Jährige programmiert und so schickt der Algorithmus alle über 65 Jahre wieder weg. In so einem Programm eine winzige Änderung vorzunehmen schaffen die Herrschaften nicht so schnell.
Deshalb hat man sich einen Trick einfallen lassen, um das Programm zu überlisten. Der +über 70 Jahre alte Mensch schwindelt sich jünger und gibt sich als unter 65 aus. Das schluckt das Programm und vergibt einen Impftermin. Im Impfzentrum wird dann das wahre Alter festgestellt und ist es 70 und älter, dann darf geimpft werden. Umständlicher geht’s nicht und damit sollen über 70-Jährige klarkommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.