Hecken schneiden

Hecken schneidenist nicht zu allen Zeiten erlaubt und kein Mensch macht es, wenn er dabei die brütenden Vögel stört. Ein Nachbar von mir, dem Natur irgendwo vorbei geht, den habe ich erwischt, als er mit einer gewaltigen Heckenschere in meiner Hecke wütete. Aus diesem Anlass ein Tipp zum Thema: Hecken in der Brutzeit schneiden:

In Deutschland ist es gemäß § 39 (5) 2 des Bundesnaturschutzgesetzes (in der Fassung vom 5. März 2010) verboten, Hecken, Gebüsche und lebende Zäune in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September zu schneiden. Grund für das Verbot ist, dass während dieser Zeit Tierbruten stattfinden können. Wird eine Hecke während der Brutsaison der Vögel geschnitten, kann dies dazu führen, dass im schlimmsten Fall das Nest zerstört wird. Manche Altvögel, deren Nest durch den Schnitt einer Hecke nicht zerstört worden ist, geben dennoch ihren Nistplatz auf, da ihnen die Störung zuviel war. Ihre Nachkommen müssen qualvoll verhungern, wenn sich niemand ihrer annimmt.

Das Bild kommt mit Erlaubnis von Marsav ihrem Blog:
Gedichte und Geschichten

  1. Marsav

    hihihi – sieht wirklich schön aus! Ok, hätte die Schirme weglassen können und ne Hand mit der Heckenschere hinzeichnen können …. und dann der Text: „Duckt Euch, da kommt schon wieder der Trottel mit der Heckenschere!“ *lach*

    LG und Euch noch eine schöne Pfingsten
    Roswitha

Kommentare sind geschlossen.