Handy Notruf nur mit SIM-Karte

Bis zum 1. Juli war es möglich mit jedem Handy ohne SIM-Karte die Rettungsdienste, Polizei und Feuerwehr zu erreichen. Das war ganz praktisch für Zeitgenossen die kein mobiles telefonieren haben wollten, aber nicht auf die Hilfe-Option verzichten wollten. Der Nachteil dabei, der Mann in der Leitstelle sah keine Nummer auf seinem Computer. Solches animiert natürlich Leute, die sich für besonders tolle Scherzbolde halten und rufen die Rettungsdienste unnötig an. Um dem Missbrauch ein Ende zu machen, hat die Bundesnetzagentur dem einen Riegel vorgeschoben. Nun muss, wie bei jedem anderen Gespräch, eine SIM-Karte im Handy vorhanden sein. Schade! Etwas Gutes wurde abgeschafft, um sich vor einigen Idioten zu schützen. Ob die Bundesnetzagentur das einem Verletzten erklären kann der durch solch kurzsichtiges Handeln keine Hilfe bekommt?