Hallen können ganz schön teuer werden

Hier in Woltersdorf gibt es Bestrebungen eine Mehrzweckhalle zu errichten. Abgesehen von den Kosten der Er- und Einrichtung kommen noch diverse kleine und große Summen für Personal und laufenden Unterhalt auf den Betreiber zu. Es lauern aber noch unsichtbare Kosten, sichtbar erst, wenn repariert werden muss.

In Schöneiche war’s die 2004 fertiggestellte „Lehrer-Paul-Bester-Halle“. Risse im Gebälk mussten aufwendig saniert werden. Rund 65 TE kostete das und zusätzlich wurden noch Messgeräte für Temperatur und Luftfeuchtigkeit angeschafft. Eine einzige Reparatur, nach nur 11 Jahren, so teuer – wohl dem, der dann genug Geld auf der hohen Kante liegen hat. Wie sieht es denn damit in Woltersdorf aus?