Geraune um Woltersdorfer Kitainsolvenz

27. August 2013 Aus Von BerndWohlers

In einer Zeitung konnte ich heute die Behauptung unseres Bürgermeisters lesen, der Landkreis habe seinen Anteil an den Kosten der Christlichen Kita bereits bis September bezahlt. Das hört sich so an, als ob die Zahlung quartalsweise erfolgt, dem ist aber nicht so. Der Landkreis überweist der Christlichen Kita monatlich und die Eltern zahlen auch monatlich.

Vogel möchte grundsätzlich klären, möglichst vor Gericht, das kann -Jahre- dauern. Geschieht nicht sofort etwas, dann ist die Christliche Kita insolvent und der Gemeinde fehlen sofort und auf der Stelle rund 130 Betreuungsplätze.

Einige Spatzen pfeifen aber ein anderes Lied von den Dächern. Es handelt von Grundstücken und den Gewinnen, die sich damit generieren lassen. Wir haben in Woltersdorf einen Bürgermeister, der sich kräftigst in Grundstücksgeschichten eingesponnen hat. So soll jeder selber überlegen, ist etwas dran oder eher nicht, an den Geschichten.

Geschichte 1: Das DELTA-Gelände, an die Kita grenzend, soll in einen Wohnbereich für Senioren umgebaut werden. Das ganze Areal Hans-Knoch-Straße, Gartenstraße, Schleusenstraße würde sich natürlich viel besser dafür eignen, als nur das Teilstück des DELTA-Geländes. Im Wege steht da nur eine Kita. Gelingt es die wegzubekommen (Insolvenz), ja dann, dann kann großzügiger bis zur Hans-Knoch-Straße geplant werden.

Geschichte 2 baut auf der Ersten auf: Die Werderstraße wird verlängert, führt dann über das DELTA-Gelände. Dann würde dort ein wunderschönes quadratisches Grundstück mit einer noch vorhandenen Kita und einer dahinterstehenden Villa entstehen. Über die Ecke Garten- und Hans-Knoch-Straße ließe sich ein Wasserzugang realisieren. Welche Wertschöpfung ließe sich da generieren? Das Allerfeinste an der Geschichte, das Grundstück, auf dem die Christliche Kita steht, gehört der Gemeinde, na ist das nichts. Da muss einem so erfahrenen Grundstücksbürgermeister doch das Wasser im Halse zusammenlaufen – oder?

Nur die blöde Christliche Kita, die steht im Wege. Weg damit! Ab in die Insolvenz und der Weg ans Gemeindegrundstück ist frei.

Vogel treibt Woltersdorfer Christliche Kita in die Insolvenz
Vogels Kreuzzug gegen die Christliche Kita
Dierk Homeyer besuchte die Christliche Kita
Falschmeldung im Infoblatt unseres Bürgermeisters
MdL Andreas Büttner zu Besuch in der Christlichen Kita