Flugrouten über Berlin

Die CDU wollte wissen, seit wann der Berliner Senat die geplanten Flugrouten des neuen Flughafens in Schönefeld kennt. Der Senat versicherte, erstmals am 6. September 2010 von den Plänen der Flugsicherung erfahren zu haben. Dabei existiert ein Brief des ehemaligen Chefs des Flughafens Götz Herberg von 1998, darin ist von abknickenden Flugrouten die Rede.

Hat der Senat nun gelogen oder nicht? Vielleicht hatte Wowereit ja noch keine Zeit, die Post von 1998 zu lesen – kann doch sein. Wo die fliegenden Kisten einmal langfliegen, der Bauherr von solchen Flughafen, der erfährt so ein unwichtiges Detail als Letzter. Braucht er ja auch nicht zu wissen – oder?

  1. Fam. Schmidt

    Wird Zeit, dass der Flughafen endlich fertig wird. Dann hört auch dieses „RUMGEJAMMER“ endlich auf!
    Die Zahl der Passagiere steigt Jahr für Jahr, aber angeblich sind alle gegen einen Flughafen.
    Wir jedenfalls sind froh darüber, dass wir einen schönen Flughafen in der Nähe haben.
    In ca. fünf Jahren spricht keiner der „Gegner“ mehr davon. Da wird der Flughafen wie ein Busbahnhof von allen benutzt, und jeder ist froh darüber!!
    In diesem Sinne: “ Guten Flug“ !!!

    1. Bernd

      Ok, mich stört der Flughafen auch nicht, mich stören nur die vielen Lügen rings um den Airport.
      Ebenfalls – Guten Flug
      Bernd

      Äh, ich flieg schon lange nicht mehr, hab Angst davor. Der Gedanke, dass da mal einer mit einer Kalaschnikow kommt und sagt , nun fliegen wir zum Himmel – nee Danke, ich nehm lieber mein Auto.

Kommentare sind geschlossen.