Finanzausschuss August 2011

Die Sitzung wurde von Frau Hochmuth als Stellvertreter geleitet. Einziger Punkt der öffentlichen Tagesordnung, der Nachtragshaushalt 2011. Frau Drawe erläuterte, so wie Mehrausgaben von mehr als 100 TE anfallen, ist man verpflichtet einen Nachtragshaushalt zu machen. An einigen Stellen konnte eingespart werden. Es gab auch einige Mehreinnahmen, dadurch wurde das Ergebnis verbessert, aber er ist im Endeffekt nicht ausgeglichen. Der Nachtragshaushalt wurde beschlossen und den Gemeindevertretern empfohlen die Haushaltssperre aufzuheben.