Ein Wappen, dass ich mag

2. April 2013 Aus Von BerndWohlers

Aus alten Fotoalben gekramt. Ein Wappen, irgendwann, wohl in der DDR entworfen. Es gefällt mir gut, es ist schön, es ist Kunst, ich würde meine Stimme dafür geben. Nur, es hat bei den Heraldikern keine Chanche genehmigt zu werden, ebensowenig wie alle bisher eingereichten Entwürfe. Wir kommen nicht voran, wenn wir uns Wappen als nach künstlerischen Gesichtspunkten erstellte Bilder oder Grafiken vorstellen. Auch die Idee, Kinder mit ihrer blühenden Fantasie einzubinden, ist zum Scheitern verurteilt, weil dabei nur ein Bild herauskommt. Solch ein Bild mag hervorragend werden und die Kunstszene voll Wonne erzittern lassen, ein Wappen wird es nie werden. Wer beim Begriff Wappen ein buntes Bild vor Augen hat, der ist auf dem falschen Weg. Wer auf die wunderschönen Wappen vorheriger Jahrhunderte verweist, hat sich ebenfalls verirrt, diese alten Wappen haben Bestandsschutz, ein Begriff, der uns bestens bekannt ist. Die heutigen heraldischen Vorschriften lassen wenig Spielraum und solange wir das nicht wahrhaben wollen, solange sollten wir die Finger davon lassen.