Die Fußgängerbrücke ist fast am anderen Ufer angekommen

Rüdersdorf, Woltersdorf: Die Woche haben die Brückenbauer geackert, viele Stunden, täglich bis in den späten Abend. Das, was die Männer da hingestellt haben, darauf können sie stolz sein. Ist ein richtiger Knochenjob gewesen. Wir dürfen davon ausgehen, dass in der nächsten Woche die Verbindung zum Woltersdorfer Ufer geschafft wird. Danach wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis die Brücke verkehrstauglich ist. Ab dann können wir Abschied nehmen von der alten Stolp-Brücke, die um die 70 Jahre auf dem Buckel hat.
Die Stolpbrücke gib es seit 1889, da war Grundsteinlegung. Als die Russen 1945 kamen sprengte die Wehrmacht die Brücke. Ab 1948 gab es wieder eine Brücke. Die Brücke ist 13,75 Meter lang. Die Neue soll es auf 31 Meter schaffen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.